Statistik
Besucher jetzt online : 109
Benutzer registriert : 22088
Gesamtanzahl Postings : 1089093
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Zubehör
 ADC - Unterschied zwischen ZWO und TS?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Hico
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2099 Beiträge

Erstellt am: 07.11.2019 :  22:08:39 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hico's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich überlege momentan mir einen ADC zu kaufen und bin bei meiner Recherche über die beiden Modelle von ZWO und von TS gestolpert und frage mich, ob es außer dem Label-Aufdruck sonst noch Unterschiede gibt, da die Teile ja ansonsten identisch aussehen. TS konnte mir die Frage übrigens seltsamerweise nicht beantworten. ... Weiß hier einer was?

Gruß und klaren Planetenhimmel
Heiko

www.heiko-schaut-ins-all.de

... aus des Weltalls Ferne, funken Radiosterne ... (Hütter,Schneider,Schult)

51°16`N 8°50`O

12" f/5 Meade Lightbridge Dobson, 8“ f/10 Meade LX50 SC, 6" f/5 Meade Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Celestron Explora Scope Kugeldobson, 76/700 Bresser "Tchibo-Dobson", 70/700 SkyZebra Refraktor, 60/900 Bresser (Tasco) Refraktor, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC

Bearbeitet von: am:

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5358 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2019 :  00:34:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Heiko,
das ist ziemlich sicher in beiden Fällen der ADC von ZWO. Der mit "TS" bedruckte ADC von ZWO ist nur anders bedruckt. Ganz eindeutig ist das Bild mit den T2-1,25" Anschlussadaptern links und rechts und dem ADC in der Mitte.
Ich hab übrigens den ZWO ADC heuer gekauft. Er ist relativ einfach benutzbar, und gut brauchbar.
Komisch ist nur, dass TS Dir da keine einfache Antwort geben kann/will.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 08.11.2019 00:45:22 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
579 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2019 :  07:21:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dominik Braun's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Heiko,

eine ziemlich intransparente Sache... Es kommt wohl auf die Version an. Ich habe die etwas ältere Variante von TS, die noch nicht mit Wasserwaage ausgestattet war und damit (zumindest was die Wasserwaage angeht) nicht baugleich mit dem ZWO ADC ist.

Mittlerweile sehen die aber verblüffend ähnlich aus, für die Adapter wurde sogar das selbe Produktfoto verwendet. Lediglich in der Optik der Schrauben und in der Fassung der Wasserwaage gibt es einen leichten Unterschied. Ich würde auch davon ausgehen, dass die gleiche Optik verbaut ist.

Viele Grüße
Dominik

Takahashi FC-76DS, Taurus T350
Vixen Porta II

Bearbeitet von: Dominik Braun am: 08.11.2019 07:22:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

Hico
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2099 Beiträge

Erstellt  am: 13.11.2019 :  00:29:51 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hico's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,
hallo Dominik,

schonmal Danke für eure Antworten. Ich find‘s auch seltsam, dass die bei TS nicht‘s genaueres sagen können, bzw. wollen?!

Ich habe momentan leihweise den ADC von ZWO daheim, um mal ein bisschen damit rumzuexperimentieren. Ich konnte ihn jetzt zweimal kurz am Saturn und einmal noch kürzer an Jupiter ausprobieren und bin schon so gut wie überzeugt davon, dass ich sowas auch haben will.

Ausprobiert habe ich das Teil bisher aber nur an meinem 8" f/10 SC ... visuell monokular, als auch mit Binoansatz und kurz am Saturn mit meiner ASI120MC. Da das Seeing nicht so gut war und ich nur jeweils ein kurzes Filmchen machen konnte, ist der fotografische Vergleich (ADC in Neutralstellung/ADC mit Korrektur) bisher nur minimal überzeugend gewesen. Aber da ich primär visuell beobachte, habe ich ca. 75 % der Zeit für den visuellen Vergleich genutzt und den fand ich schon etwas überzeugender.

Mal abgesehen davon, dass der “unschöne“ rote und blaue Rand am Objekt nach Einstellen des ADC nicht mehr da waren und das Bild dadurch deutlich ansehnlicher wurde, hatte ich schon den Eindruck, dass die sichtbaren Planetendetails mit eingestelltem ADC etwas deutlicher und einfacher zu erkennen waren. Am zu dem Zeitpunkt der Beobachtung nur 5 Grad hochstehenden Jupiter war das seeingbedingt nicht wirklich auszumachen, am 10 Grad "hoch“stehenden Saturn aber schon. Der Kontrast war etwas höher, wodurch der Planetenschatten auf dem Ring, die Cassiniteilung und der hellerer B-Ring etwas mehr ins Auge sprangen.

Ich werd wohl nochmal ein bis zwei Nächte damit rumprobieren und mir dann wahrscheinlich den ADC von TS zulegen. Mal schauen, ob ich denen nicht am Telefon doch noch etwas zu den beiden Modellen entlocken kann.

Gruß und klaren, dispersionskorrigierten Himmel
Heiko

www.heiko-schaut-ins-all.de

... aus des Weltalls Ferne, funken Radiosterne ... (Hütter,Schneider,Schult)

51°16`N 8°50`O

12" f/5 Meade Lightbridge Dobson, 8“ f/10 Meade LX50 SC, 6" f/5 Meade Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Celestron Explora Scope Kugeldobson, 76/700 Bresser "Tchibo-Dobson", 70/700 SkyZebra Refraktor, 60/900 Bresser (Tasco) Refraktor, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5801 Beiträge

Erstellt  am: 13.11.2019 :  07:54:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Heiko,

Warum sollte TS seine Zulieferer offenlegen oder bestätigen, dass man den gleichen Hersteller hat wie ZWO? Das sind interne Informationen und kein Händler ist verpflichtet, diese an die Kunden weiter zu geben. Denn wer weiß ob ZWO das Teil selbst produziert? Immerhin ist das eigentlich ein Kamerahersteller. Ich vermute auch mal, dass die in China vom gleichen Band fallen und entweder mit TS gelabelt werden oder gar nicht (bei ZWO).

Ich würde instinktiv aber zum TS-Produkt greifen. Ich verspreche mir etwas engagierteren Service von TS, wenn es bei ihrem „eigenen“ Produkt ein Problem gibt.

Bis dann:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: Mettling am: 13.11.2019 07:55:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

Hico
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2099 Beiträge

Erstellt  am: 13.11.2019 :  10:10:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hico's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Marcus,

danke für Deine Nachricht.

Zitat:
Original erstellt von: Mettling

Ich vermute auch mal, dass die in China vom gleichen Band fallen und entweder mit TS gelabelt werden oder gar nicht (bei ZWO).

Ich würde instinktiv aber zum TS-Produkt greifen. Ich verspreche mir etwas engagierteren Service von TS, wenn es bei ihrem „eigenen“ Produkt ein Problem gibt.


Genau das war auch mein Gedanke.

Gruß und klaren Himmel
Heiko

www.heiko-schaut-ins-all.de

... aus des Weltalls Ferne, funken Radiosterne ... (Hütter,Schneider,Schult)

51°16`N 8°50`O

12" f/5 Meade Lightbridge Dobson, 8“ f/10 Meade LX50 SC, 6" f/5 Meade Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Celestron Explora Scope Kugeldobson, 76/700 Bresser "Tchibo-Dobson", 70/700 SkyZebra Refraktor, 60/900 Bresser (Tasco) Refraktor, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.33 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?