Statistik
Besucher jetzt online : 227
Benutzer registriert : 22077
Gesamtanzahl Postings : 1088660
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Nicht allein am Wendelstein
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
676 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2019 :  00:04:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,

du scheinst dir ja an mir ein Beispiel zu nehmen, und hast mit Stefan jetzt auch einen Co-Autor ins Boot geholt: Ist halt einfach bequemer, man muss selber nicht mehr so viel schreiben und überlegen . Euer Zwiegespräch ist sehr nett gemacht, launig und mitten drin im Geschehen - kurzum: Mal etwas anders, aber gleichermaßen ein super Bericht mit tollen Bildern !

Zitat:
Gerade nach längerer Durststrecke zählt für mich auch mehr das Erlebnis als Ergebnisse.


Ich hab gemerkt, dass in deinem Bericht dieses Mal die kleinen Exoten gefehlt haben, da ich - außer dem Asteroiden - mit allen Objekten etwas anfangen konnte, und sie alle auch schonmal eingestellt hatte.

Sogar bei Simeis 147 haben wir ja die "legendäre" Erinnerung, dass wir mit Hans-Georg Ende der 80er mal einen Fuzzel davon visuell gesehen haben; wer weiß, ob es wirklich so war - mir sind die skeptischen Stimmen was das Objekt visuell betrifft schon bewusst. Und Jones- Emberson 1 ist mit OIII bei dunklem Himmel wirklich ein "geisterhaft-tolles" Objekt, ähnlich Jones 1 im Pegasus .

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1775 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2019 :  09:26:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen Ben,

danke Dir schön!

Naja - es hat sich so ergeben mit den Einflechtungen von Stefans Bemerkungen. Hab das erstmal alles für mich getippt, und dann war die Frage, wer stellt was wie rein, war dann am pragmatischsten so. In der Tat war es eher Mehrarbeit, allein das ganze Kursivgefummel hat schon eine halbe Stunde gedauert...
Aber freut mich, dass es einigermaßen leserlich ist und dass es ankommt :-).

Der Jones 1 - genau, der ist mir die Nacht nicht eingefallen, den hätte ich auch noch gern mitgenommen, hatte ich auch noch nicht...
Meine Vorbereitung war abgesehen von den Ephemeriden für den Erdbahnkreuzer gleich 0.

Bin dann spontan durch den Atlas gesurft, eins, zwei unbekannte Dinger waren da sicher dabei, aber nix spektakuläres erwähnenswertes.

Aktuell hab ich kaum Zeit für gescheite Vorbereitungen, aber nach so langer Zeit des Nichtbeobachtens gibts genug erstmal aufzusaugen, da können die Augenverbieger ruhig mal warten

Ich bin regelrecht froh über die dunkle Winterzeit jetzt, da hat man mehr Zeit in der Bude zu hocken und kommt mal zu was

Mit welcher Öffnung ward ihr beim Simeis 147 zugange damals?
Im ISDA ist der deutlich eingezeichnet, von daher würde ich schon annehmen, dass da was möglich wäre bei Topbedingungen. Aber dass die Logik hinkt ist mir auch klar

Wenn mich der Winterhimmel nochmal so richtig umhaut, probier ichs nochmal.

Schöne Grüße
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
676 Beiträge

Erstellt  am: 06.11.2019 :  20:15:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,

Zitat:
Mit welcher Öffnung ward ihr beim Simeis 147 zugange damals?


das war mit einem 105mm Astroscan, so mancher wird diese Dinger gar nicht mehr kennen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Astroscan

Ich habe nochmal Hans-Georgs Bericht ausgekramt, aus der legendär guten Nacht ("Durchwegs PERFEKT, brillante Durchsicht ... Grenzgröße + 7.0") im Dezember 1986 auf dem Sudelfeld - Zitat:

"S 147: Astroscan mit UHC: Oberer Teil des Bogens ganz deutlich (im 17,5" Newton NIL !). Südobjekt: Beim besten Willen nichts zu sehen, alle Tricks führen nicht weiter (auch 17,5" Newton NIL)"

Wenn ich das jetzt nochmal lese, sollte der Bogen (den ich auch gesehen habe) wirklich ein Teil von S147 gewesen sein - Helmut oder Hans-Georg hatten ihn ja eingestellt, und waren schon damals sehr erfahrene Leute. Auch bemerkenswert, dass S147 nur in dem 105mm-Weitwinkelteil mit UHC bei kleiner Vergrößerung zu erkennen war, und nicht im (damals sehr) großen 17,5" Dobson vom Helmut.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1775 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2019 :  09:36:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen Ben,

oha, sogar mit Kleingerät - klasse! Klingt doch vielversprechend...

Dass es im Dobson nix wurde kann man natürlich nur spekulieren, von zu kleiner Austrittspupille bis zu wenig Sehfeld drumrum um den Unterschied zum dunkleren Raum richtig wahrzunehmen...

Schöne Beobachtung!

Beste Grüße
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner_B
Senior im Astrotreff

Deutschland
107 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2019 :  21:40:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Norman und Stefan


Sehr schöner Bericht mit tollen Bildern und neuem Gesicht.
Habe es beim Lesen wieder enorm genossen.
Stefan: Gratulation zum Berg-Nacht-Approved Orden am Wendelstein. Ist da wenigstens der Rand aus echt Silber

Meine Empfehlung:
Prädikat: Sehr lesenswert!


Viele Grüße


Eine Zeichnung sagt mehr als tausend Worte



Werner

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1775 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2019 :  22:16:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Werner, Dank Dir schee :-)

CS
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
987 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2019 :  23:01:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Werner,

Super, dass dir der Bericht gefällt :-)
Nee, am Orden ist leider Nichts echt, noch nicht ein Mal das Silber...

Grüße,
Stefan


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.42 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?