Statistik
Besucher jetzt online : 178
Benutzer registriert : 22023
Gesamtanzahl Postings : 1085314
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Aufbau in der Nacht?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
133 Beiträge

Erstellt am: 12.10.2019 :  19:38:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo liebe Forengemeinde,

mal eine Frage:

Die Wetterapp sagt mir das ich gegen 3 Uhr heute Nacht "warscheinlich" einigermaßen gute Verhältnisse habe. Ich selber bin nun am überlegen ob es als Anfänger Sinnvoll ist auch Nacht zum Beobachtungsort zu fahren und dann dort aufzubauen.

Mir geht es heute Nacht um den Mond in der Hauptsache und die handhabung des Teleskopes und der Kamera. Das Gelände wird ein Segelflugplatz hinter unserem Wald sein (ca. 3 KM von hier).

Dabei werde ich haben:

Teleskop + Stativ
Kamera + Stativ
Fahrrad + Licht
Powerbank
Handy
Taschenlampe
Kopflampe

Die Lichter meines Fahrrades sind Stecklichter. Ich würde für die Dunkeladaption ca. 45 Minuten einplanen. Also quasi gegen 1:30 Losfahren. Vor Ort dürfte es relativ dunkel sein. Aber ich würde halt mein Teleskop gerne mal "richtig" ausprobieren.

Wäre es Sinnvoll heute in der Nacht hinzufahren, oder soll ich warten bis ich im Tageslicht gutes Wetter habe und im hellen aufbauen?

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: am:

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3274 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  19:53:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ronny,

es wird nicht! dunkel sein um diese Zeit. Es ist quasi Vollmond. Dunkeladaption ist nicht, da brauchst Du keine Zeit für einplanen. Mit dem Wetter, naja, da würde ich den Wecker stellen. Schauen obs gut aussieht und wenn nicht, weiter pennen :-). Bei solchen Lücken sind die Vorhersagen Glückssache - selber sehen und eine vorhandene Gelegenheit nutzen ist da angesagt.

Da Du starke Lampen mit hast, kein Problem mit dem Aufbau. Sieh nur zu daß kein allzudichtes Gras ist. Wenn da ne Schraube runter fällt suchst Du die Nadel im Heuhaufen ;-).

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2626 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  19:57:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Ronny,

ich bin mir nicht sicher, ob Deine Fragen ernst gemeint sind, aber bei fast Vollmond brauchst Du auf Dunkeladaption nicht zu achten. Da Du eine Kopflampe hast, sollte aufbauen bei Dunkelheit kein Problem sein.

Warum so spät erst los, der Mond ist fast voll und bietet wegen fehlenden Schatten auf der Oberfläche kaum brauchbare Oberflächenstrukturen. Also zum Testen könntest Du eigentlich gleich losfahren.
Das mit dem Fahrrad ist sportlich. Auf welcher Montierung sitzt das Teleskop? Wird doch einiges wiegen oder?


Viel Erfolg heute Nacht,
Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
133 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  20:00:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter,

danke erstmal für die schnelle Antwort. Naja, es ist Wochenende, normalerweise gehe ich da eh nie vor 4 oder 5 Uhr schlafen. Dafür bin ich viel zu gerne Nachts wach. Kopfhörer auf und ganz laut Musik auf die lauscher, Nachts bekomme ich eh nie Besuch

Und Rockmusik ist nur gut wenn sie laut ist. ALso stehen die Chancen gut das ich sowieso noch wach bin. Ich überlege nur ob es Sinnvoll ist das Teleskop schon reisefertig zu machen und dann bei aufreissenden Himmel loszufahren, bzw, kurz davor. Hab ja mehrere Radarapps, die ich alle miteinander vergleiche, sogar mit "Wolkenradar". Bisher sagen alle so ziemlich das gleiche (ca. 3 Uhr Nachts weitestgehen klar).

Und ich will endlich mal gucken ob der Mann im Mond schon zuhause ist

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
133 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  20:02:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Torsten,

ich bin absoluter Anfänger. Habe mein Teleskop erst eine Woche und kenne mich noch null aus mit der Astronomie, jedenfalls fast Null.

Zitat:
ich bin mir nicht sicher, ob Deine Fragen ernst gemeint sind,



Somit, ja meine Fragen sind ernst gemeint. Und ich bin halt von ausgegangen das ich auch bei fast Vollmond dunkelheitsadaption brauche. Und jetzt schon losfahren wäre momentan noch unnütz, da der Himmel komplett zu ist.

Edit:

Mein Teleskop sitz (wenn ich es richtig weiß) auf einer Az Montierung und wiegt mit Stativ ca. 10 Kilo

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: Simbathedog am: 12.10.2019 20:07:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2626 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  20:09:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Na, dann noch viel Glück mit dem Wetter.

Habe Dein Teleskop gerade mal gegoogelt. Wird wohl doch eine Leichtes sein den kleinen Newton "aufs Feld zu bringen".

Viel Spaß beim Beobachten.


Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 12.10.2019 20:10:02 Uhr
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
586 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  20:16:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Auch lohnt es sich in solchen Vollmondnächten nicht besonders dunkle Orte aufzusuchen. Da würde ich draussen die erstbeste Stelle nehmen, die mir Blick auf den Mond bietet.

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, TS 20x80 Triplett auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mbba
Meister im Astrotreff

Deutschland
403 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  21:29:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ronny,

das mit dem Wetter ist so ne Sache .
Da ist der Tipp mit dem Wecker stellen, rausschauen und dann entscheiden, dass einzig Wahre.
So mache ich es eigentlich immer, wenn es danach aussieht das es was werden könnte, bleib ich entweder wach oder stelle halt den Wecker und entscheide dann. OK, ich beobachte recht gut vom Balkon (Balkonaut ) aus. Machts a weng einfacher.
Vollmondbeobachtung ist nicht wirklich der Knaller . Wenn Du keinen Filter hast, blendet es ungemein, aber viel mehr Details wirst da auch nicht erkennen.

Gruß und CS
Mathias

| Refraktor FH 120/600 | Refraktor FH 120/1000 | Refraktor AC 127L/1200 Messier | Maksutov SkyMax BD 127/1500 | Orion Dobson SkyQuest XT8 Plus 203/1200 | Exos-2 GoTo | AZ-S GoTo | EQ-6 R | ZWO ASI224 |

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
133 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  21:34:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Ich habe nen Mondfilter, und ich glaube ganz voll ist der auch noch nicht. Also nen bisschen Terminator müsste doch noch sein oder? Ist ja eh das erste mal, da wird selbst ein Vollmond toll sein. Endlich die große weisse oder graue Kugel mal vom nahen betrachten.

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3274 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  22:14:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ronny,

lass Dir nix einreden ;-). Fast Vollmond ist auch ganz nett beim ersten mal. Man sieht jede Menge Strukturen, Flächen verschiederner Tönung und etwas Farbe (gräulich/sandig) und jede Menge kleine Fitzelchen und so, wirst sehen. Und etwas Rand mit Kraterschatten ist eigentlich immer da. Bei 23en mal wird ein Vollmond vielleicht langweilig. Ich nehme ihn in knackigen Winternächten, wenn er weit oben steht immer wieder ins Programm. Gerade wenn das Seeing gut ist, ist da ein bestaunenswertes "Gemälde" mit vielen Feinstrukturen und auch insgesamt ästhetisch anzusehen mit einem gutem 100mm Refraktor allerdings und einem knackigen Orthoskopischen Okular.

Und wegen dem Platz, nur 3km. Fahr raus, und gewöhn Dich dran. In ein oder zwei Wochen wenn Du mal bei Neumond rausfährst ist er Dir dann schon vertraut. Bei diesem Vollmond kanns Du sogar mehrere Ecken des Geländes erkunden. Wenn es dann mal stockfinster ist (naja Stadt ist ja noch da) orientierst Du dich da besser.

Ergo - viel Spass und klaren Himmel heut in der Früh. Bei uns, ca. Frankfurt hat's schon (wieder) aufgeklart...

Grüße,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 12.10.2019 22:14:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
133 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  22:19:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Walter,

danke für die netten Worte. Nein, ich lasse es mir auch nicht ausreden. Und beim Mond bin ich mir auch fast sicher, den finde ich durch das Teleskop.

Zitat:
Bei uns, ca. Frankfurt hat's schon (wieder) aufgeklart...


Bei mir in Düsseldorf ziert sich der Himmel noch. Aber ich packe schon mal alles zusammen was ich mitnehmen will. Mit dem Rad sind es ca. 15 - 20 Minuten laut App.
Mittlerweile sagen meine Apps sogar das es 0 Uhr weitestgehend klar sein soll. Und wer weiß was ich da noch finde

Schade das der Himmel heute so gemein zu mir ist bisher, ich hätte gerne auch Saturn gesucht. Aber der geht gegen 23 uhr unter wenn ich das richtig gesehen habe...schade eigentlich. Aber der Mond bleibt noch ein weilchen. Der macht erst später Feierabend

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CloeterianusMaximus
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
89 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  22:33:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey Simba!

Lass Dich nicht unterkriegen, und zieh es durch!

All the best and CS
Markus


Two Beer or not Two Beer... THIS is here the Question !

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
133 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  22:37:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke,

ich warte noch ca. 30 Minuten dann breche ich auf. Es sei denn meine Augen und die Apps sagen mir doch noch gegenteiliges. Aber es scheint sich vom Süden her aufzuklaren.

Da mein Hauptziel der Mond ist, denke ich reicht es wenn ich so in 30 Minuten losfahre. Ausrüstung ist im Rucksack, Handy läd noch. Powerbank kommt sowieso mit. Und halt meine Kamera und all das.

Mal sehen was sich so schönes zeigt. Auch bei fast Vollmond. Somit habe ich ja mindestens 1 Objekt

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Wattwurm
Meister im Astrotreff

Deutschland
312 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  22:39:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Außerdem kann man unter solchen Bedingungen die handwerklichen Tätigkeiten- also den Aufbau- das Kollimieren einüben! Klar, das geht nachher viel schneller, aber aller Anfang ist schwer. Oder: Lehrjahre sind keine Herrenjahre.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

dkracht
Meister im Astrotreff

Deutschland
251 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  23:32:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche dkracht's Homepage  Antwort mit Zitat
Hey Ronny,
"Aufbauen in der Nacht" ist ja schön und gut.
Was genau willst Du den praktisch ausprobieren?
Das Meiste kann man auch ohne Sterne ausprobieren.
Dunkeladaption benötige ich nicht, da ich fotografiere.
Bei mir bleibt für die "echten" Sterne übrig:
1) Polar Alignemt
2) Fein-Fokussierung
3) Goto-Alignment bzw. Plate Solving & Sync
4) Autoguiding
das alles muss ich auch so dann und wann in echt üben - den Rest nicht.
Clear Skies
Dietrich

Skywatcher HEQ5 Pro, Orion ED 80/600, Canon EOS 600D APS-C, Zeiss Jena Sonnar f/4 f=300mm, Takumar 135mm, Olympus 50mm, Sigma 24mm

Bearbeitet von: dkracht am: 12.10.2019 23:35:33 Uhr
Zum Anfang der Seite

optikus64
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1253 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2019 :  14:33:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Du hast ja ein sehr einfaches Setup, und da es mondhell ist UND Du Lampen dabei hast, sollte das einfach sein. Grundsätzlich aber finde ich die Frage sehr berechtigt - ich bin ein Freund davon, solche Sachen einzuexerzieren - sprich am Tag ein paar mal machen, damit man die Handgriffe raus hat und wenn die Lichtverhältnisse schlechter sind nichts runterfällt oder verloren geht.

Insofern Kompliment für den Gedanken, wenn Dein Setup mal umfangreicher wird wird das Thema entsprechend wichtiger! Es wäre nicht das erste Mal das ein Beobachtungs- oder Fotoeinsatz an einen vergessenen Kabel oder irgend einem anderen Kleinkram scheitert.

CS
Jörg

... to boldly go where no man has gone before ...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.49 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?