Statistik
Besucher jetzt online : 148
Benutzer registriert : 22023
Gesamtanzahl Postings : 1085314
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Neues aus der Astronomie (Astronews)
 Großer Meteoriteneinschlag vor 12.800 Jahren
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

mag16
Meister im Astrotreff

Deutschland
309 Beiträge

Erstellt am: 10.10.2019 :  09:53:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Übersetzung aus Science Alert (7. Oktober 2019):

"Wir haben gerade weitere Beweise dafür gefunden, dass ein großer Meteorit vor 12.800 Jahren in die Erde eingeschlagen ist
Vor knapp 13.000 Jahren kühlte sich das Klima in vielen Teilen der Welt, insbesondere auf der Nordhalbkugel, für kurze Zeit ab. Wir wissen das, da wir Eisbohrkerne in Grönland und Ozeanen auf der ganzen Welt geborgen haben.

Die neuen Informationen stammen aus Wonderkrater, einer archäologischen Stätte mit Torfvorkommen aus einer Quelle außerhalb einer kleinen Stadt nördlich von Pretoria. In einer Torfprobe haben wir eine Platinspitze identifiziert, die zumindest potenziell mit Staub in Verbindung gebracht werden könnte, der vor 12.800 Jahren mit einem Meteoriteneinschlag irgendwo auf der Erde in Verbindung gebracht wurde."

https://www.sciencealert.com/a-large-meteorite-could-have-hit-the-earth-12-800-years-ago-and-caused-massive-climate-changes?fbclid=IwAR3cKGf_ZJNWrHQcff1paaCiOFmIfA0GZIsUf4xUuiNFxaBWZ6PcOQIoaUQ

Viele Grüße,
Marco



Bearbeitet von: mag16 am: 10.10.2019 11:03:02 Uhr

dkracht
Meister im Astrotreff

Deutschland
251 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  11:13:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche dkracht's Homepage  Antwort mit Zitat
Hey Leute,
ein Meteroiteneinschlag auf der Nordhalbkugel wird dadurch bewiesen, dass in Südafrika Platin liegt?
Dann würde ich mal gerne wissen, wie die Forschenden darauf gekommen sind, dass der Einschlag "auf der Nordhalbkugel" statt fand.
Andererseits: Platin bei Praetoria/Joburg ist ja schon lange bekannt und wird dort kommerziell abgebaut.
Clear Skies
Dietrich

Skywatcher HEQ5 Pro, Orion ED 80/600, Canon EOS 600D APS-C, Zeiss Jena Sonnar f/4 f=300mm, Takumar 135mm, Olympus 50mm, Sigma 24mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HWS
Meister im Astrotreff

United Kingdom
475 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  11:29:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
siehe auch:

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=232189&whichpage=1

HWS

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mag16
Meister im Astrotreff

Deutschland
309 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  11:59:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dietrich,

solche Studien sind selbstverständlich immer ein Stück weit Spekulation, da sie lediglich auf Indizien beruhen und es keine Zeitzeugen gibt. Das schreiben die Autoren ja aber auch: "haben wir eine Platinspitze identifiziert, die zumindest potenziell mit Staub in Verbindung gebracht werden könnte".

Zum Einschlagsort, siehe folgender Abschnitt:

"A meteorite crater in Greenland: Very recently a large meteorite crater with a diameter of 31km was discovered in northern Greenland, beneath the ice of the Hiawatha glacier. It is not certain that it dates to the time of the Younger Dryas, but the crater rim is fresh, and ice older than 12,800 years is missing. It seems possible (but is not yet certain) that this particular crater relates to the hypothesised meteorite that struck the earth at the time of the Younger Dryas, with global consequences."

Ab einer bestimmten Größe des Asteroiden ist die Einschlagsenergie so groß, dass das verdampfte Gestein und Metall global verteilt wird. Entscheidend zum Nachweis bzw. zur Unterscheidung mit normalen irdischen Vorkommen ist hierbei immer die Isotopen-Zusammensetzung. In diesem Falle scheint es außerdem zeitlich recht gut zu passen.

Viele Grüße,
Marco

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.37 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?