Statistik
Besucher jetzt online : 164
Benutzer registriert : 22023
Gesamtanzahl Postings : 1085314
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Antikes und Klassiker
 Frage zu KOSMOS Teleskop
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Bulli2
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt am: 09.10.2019 :  21:29:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
mein Nahme ist Gerd Mühlich und bin noch ein Anfänger der ein Paar fragen hat.
Ich hatte schon immer mit einem Fernrohr oder Teleskop geliebeugelt, nur das es so schnell geht hatte ich nicht gedacht.
letzte Woch habe ich auf einem Flohmarkt einen KOSMOS Bausatz aus den sechziger Jahren erstanden.
Nach ein paar klicks bei Google, habe ich herausgefunden das es ein KOSMOS - 110mm Newton mit 1100mm Brennweite ist.
Das einzige das wohl fehlt ist ein Tubus mit einer lichten weite von 130mm und eine Länge von 1100mm.
Eine Bedienungsanleitung ist auch dabei, allerdings bin ich mir nicht sicher wie der Spiegel in dem Tubus befestigt wird.
Ich hätte gerne ein Paar Bilder von den Teilen angehängt, allerdings hat sich mir die Funktion noch nicht erschlossen.
Vielleicht kennt ja jemand das Teil und kann mir weiterhelfen.

MfG Gerd Mühlich


Bearbeitet von: Bulli2 am: 10.10.2019 10:04:22 Uhr

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
133 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  21:42:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich kenne zwar einige Kosmos Experimentierkästen (Urzeitkrebse, Elektroschaltkreise usw.) aber das die Teleskope haben wusste ich garnicht. Wird Kosmos nicht im einzelhandel meist unter Spielzeug angeboten?

Lücht mich nicht, ich kann auch falsch liegen. Vielleicht ist es ja was gutes, ich lese auf jedenfall mal mit.

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17196 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  21:51:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

erst mal willkommen hier auf Astrotreff.

Bilder hochladen und einbinden leicht gemacht- http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=6649

Zum Vorhaben- Fernrohrtuben aus Hartpapier (klick mich). Da ist zwar jetzt nicht der passende Durchmesser dabei, aber meines Wissens nach fertig man da auch auf Maßvorgabe- also mal anfragen.

Dann bräuchtest du noch eine Fangspiegelhalterung und einen Olularauszug. Zum Selbstbau mal diesen Link hier anklicken- da findest du eine ganz gute Beschreibung mit Bildern.

De Frage ist für mich allerdings- rentiert sich der Selbstbau? Für die nötigen Teile bekommst du wohl schon leicht einen fertigen Newton in der Größe oder etwas größer in Form eines gebrauchten. Beim Bau lernt man natürlich, wie so ein Teil funktioniert.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
586 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  21:52:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bilder einstellen: oben "myAstrotreff" anklicken, dort "Uploads" auswählen und den Anweisungen folgen. Das Bild muss dann noch freigeschaltet werden...

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, TS 20x80 Triplett auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kerste
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1224 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  23:35:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Kerste's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ronny,

Kosmos hatte etwa von den 1920ern bis in die 70er Jahre einige ziemlich gute, kleine (nach heutigen Maßstäben) Schulteleskope. Schau mal auf http://www.astrotech-hannover.de/amateurteleskope/index.htm#kosmos , da gibt's ein bisschen Literatur zu Kosmos und anderen längst vergangenen Größen.

Einen Kosmos E68 z. B. haben wir in Heilbronn im Verein stehen – liefert immer noch schöne Bilder, das kleine Gerät – und ist Massivbau, wie auch das, was Lichtenknecker, Wachter, Butenschön und Co. gebaut hatten. Nur transportabel ist was anderes. Ein Kosmos Schiefspiegler ging hier neulich im Forum weg: http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=243173

Einen alten Kosmos-Katalog gibt's (Auch als PDF) unter https://wiki.telescopeclassics.com/index.php?title=File:Kosmos_1968_Catalog_And_Price_List_%28German%29.pdf&page=25
Da ist auch der N110 Newton drin, für 475,-DM (anno 1968), zzgl Schwalbenschwanz und Rohrschellen (85,- DM) und Aufbewahrungsbox (57,- DM).

Was Kosmos heute anbietet, hat damit leider gar nichts mehr zu tun. 1982 endete die Zusammenarbeit mit Lichtenknecker, Meade-Geräte wurden stattdessen ins Angebot aufgenommen, und heute hat Kosmos nur noch Literatur, aber keine ernstzunehmenden Teleskope mehr.

Beste Grüße,
Alex

Literatur zur Astronomie mit dem Fernglas:
http://www.fernglasastronomie.de
http://freebook.fernglasastronomie.de
Auch auf Amazon.de
Are you following me? https://twitter.com/AlexKerste

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
133 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  23:51:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Kerste

Hallo Ronny,

Kosmos hatte etwa von den 1920ern bis in die 70er Jahre einige ziemlich gute, kleine (nach heutigen Maßstäben) Schulteleskope. Schau mal auf http://www.astrotech-hannover.de/amateurteleskope/index.htm#kosmos , da gibt's ein bisschen Literatur zu Kosmos und anderen längst vergangenen Größen.

Einen Kosmos E68 z. B. haben wir in Heilbronn im Verein stehen – liefert immer noch schöne Bilder, das kleine Gerät – und ist Massivbau, wie auch das, was Lichtenknecker, Wachter, Butenschön und Co. gebaut hatten. Nur transportabel ist was anderes. Ein Kosmos Schiefspiegler ging hier neulich im Forum weg: http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=243173

Einen alten Kosmos-Katalog gibt's (Auch als PDF) unter https://wiki.telescopeclassics.com/index.php?title=File:Kosmos_1968_Catalog_And_Price_List_%28German%29.pdf&page=25
Da ist auch der N110 Newton drin, für 475,-DM (anno 1968), zzgl Schwalbenschwanz und Rohrschellen (85,- DM) und Aufbewahrungsbox (57,- DM).

Was Kosmos heute anbietet, hat damit leider gar nichts mehr zu tun. 1982 endete die Zusammenarbeit mit Lichtenknecker, Meade-Geräte wurden stattdessen ins Angebot aufgenommen, und heute hat Kosmos nur noch Literatur, aber keine ernstzunehmenden Teleskope mehr.

Beste Grüße,
Alex



Ah wieder etwas gelernt. Hatte mich schon gewundert. Wie gesagt ich wollte es auch nicht schlecht reden. Im Gegenteil, ich finde es sogar interessant das die früher mal wirklich gutes hatten.

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bulli2
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  13:08:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
erst einmal danke für die schnellen Rückmeldungen!
In der Astrogalerie habe ich mal ein Bild eingestellt um die Teile um die es mir geht!
Danke auch füe den Link zu den Papphülsen.
Mir geht es eigentlich darum ob jemand mir einen tip geben kann wie der Spiegel und das grosse Alu - Drehteil zusammengehören?
Mir ist klar das der Spiegel an das eine Ende des Rohres muss, aber dieses Aluteil bereitet mir doch einiges Kopfzerbrechen.

Gruss


Bild wegen einfacherem Handling eingebunden. (mintaka)

Bearbeitet von: mintaka am: 11.10.2019 13:36:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14731 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  13:43:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

das runde Teil mit den drei Löchern oben Mitte ist meines Erachtens die Spiegelzelle. Die Rändelschrauben dienen der Justage. Das Teil muss ans Tubusrohr geschraubt werden, der Spiegel mit der Halteplatte gehört an die Schrauben. Die zentrale Schraube könnte als Konterschraube dienen.

Gruss Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17196 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  13:45:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

ich erlaube mir mal, dein Bild hier in den Beitrag einzufügen, macht es einfacher, als extra in die Galerie wechseln zu müssen.



Also- rechts liegt der Okualrauszug, links daneben in dem Wattepack der Fangspiegel samt einer Einarmhalterung. Unter dem Auszug der Hauptspiegel (HS) mit Zelle. Unter dem HS liegen die beiden Teile der Sucherhalterung, das eine mit drei Justierschrauben, um den Sucher auszurichten.

Der Sucher könnte das lange weiße Rohr oben links sein. Unten auf den Papierstreifen- das sind wohl Okulare.
Zitat:
ber dieses Aluteil bereitet mir doch einiges Kopfzerbrechen.

Welches meinst du damit? Das oben mit den 3 runden Öffnungen würde ich als vordere Tubusabdeckung sehen, die 3 Öffnungen dienen vermutlich als Scharfstellhilfe (Scheinerblende). Beim Beobachten nimmt man die dann aber runter. Links neben dem HS- kann ich nicht zuordnen, für einen normalen Newton auch nicht nötig.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Micha_Marc
Neues Mitglied

Deutschland
8 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  20:38:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
ja so ein ähnliches Teil habe ich mal geschenkt bekommen. Das war ein Selbstbausatz. Sieht aber etwas anders aus. Das Metallteil mit den drei Löchern hat keine Mittelschraube und die anderen drei Schrauben sind mehr am Rand in drei Öhrchen. Am unteren Ende des Tubus ist ein Metallring mir drei Gewindelöchern der von außen an den Tubus geschraubt wurde. Daran wird dieses Teil in dem der Spiegel befestigt ist gefedert angeschraubt. Es ist also wie schon bemerkt wurde die Spiegelzelle. Am oberen Ende des Tubus ist auch ein Metallring, der direkt in den Tubusmantel geschraubt wurde mit zwei Gewindelöchern, daran wird ein Metalldeckel mit zwei Rändelschrauben befestigt als Verschluß. Was der Metallring mit der Lochblende ist, kann ich nur vermuten. Er sieht meinem Deckel ähnlich. würde aber an der Tubusöffnung ein Gegenstück benötigen. Es könnte z.B. ein Blende sein und das andere schwarze Teil dann der Verschluss, wenn sich dieses Teil in den Ring integrieren läst. Das mit der Blende wäre in dieser Form beim Newton ungewöhnlich. Ich kenne nur Blenden für einen Newton die im Strahlengang zum Rand hin versetzt sind. Ein füherer Kollege hat mit einer 50 mm Blende seinen 114er Newton zur Weißlichtsonnenbeobachtung nach der Projektionsmethode benuzt.
Klare Nächte und Grüße Joachim

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Vatican City
3868 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  21:04:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bitteschön Freunde....

LG euer Klassik Opa






Astronomie mit klassischen Gerätschaften und deren Reparatur und Restaurierung.
Ein paar meiner Restaurierungen findet man hier : http://www.amateurastronomie.com/klassiker/weitere/index.htm

Bearbeitet von: wambo am: 11.10.2019 21:49:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Vatican City
3868 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  21:09:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich hatte den auch mal, aber als Fertigmodell - siehe aber hier auch die schöne Beschreibung von Thomas :

Vielleicht kann Thomas /Winterer, dir auch Tipps geben, wenn du ihn mal anmailst. Sehr netter und feiner Amateur-Astronom !

http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=148773

LG Michael

Astronomie mit klassischen Gerätschaften und deren Reparatur und Restaurierung.
Ein paar meiner Restaurierungen findet man hier : http://www.amateurastronomie.com/klassiker/weitere/index.htm

Bearbeitet von: wambo am: 11.10.2019 21:50:27 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.53 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?