Statistik
Besucher jetzt online : 175
Benutzer registriert : 22023
Gesamtanzahl Postings : 1085314
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 NGC 891
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2384 Beiträge

Erstellt am: 09.10.2019 :  21:05:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Forum,



für mich gehört NGC 891 zu den ästhetischsten Galaxien, die ich kenne. Trotzdem hatte ich nie konsequent mal 2 oder 3 Nächte drauf gehalten, sondern immer mal nur so als Ausweichmotiv abgelichtet. Irgendwann einmal wollte ich die GX dann konsequent angehen. Tja, und bei dem schlechten Wetter habe ich dann mal geschaut und bearbeitet und siehe da, ist auch jetzt schon ein vorzeigbares Bild und es kommen auch 11 Std. Belichtungszeit zusammen. Es gibt im Bild (oberhalb des Zentrums) ein schwaches Doppelsternchen, dieses ist mit etwa 2" klar getrennt. Nicht so gut wie in meinen schärfsten Bildern, aber eben auch nicht schlecht. Schön finde ich auch das hellere Sternenpaar rechts oben in der galaktischen Ebene. Hier war es die Aufgabe in der Bildbearbeitung, dass diese nicht "verschmelzen" und vor allem wollte ich die unterschiedlichen Farben erhalten bzw. betonen. Bei Einzelbelichtungszeiten von 2 s für die Luminanz und 4 s für die Farbe gab das Material das grundsätzlich her, keine Überstrahlungen o.Ä., trotzdem war das nicht ganz einfach. In diesem Bild habe ich zum ersten mal Starnet++ angewendet. Dies allerdings nicht um Sterne zu entfernen, sondern um eine erstaunlich saubere Sternmaske zu erstellen. (normales Bild minus sternloses Bild ergibt Sterne einzeln). Zur Verkleinerung der helleren Sterne eignet sich die SW auch.
Das Bild in 67% Darstellungsgröße;

www.ralf-kreuels.de/ngc891.jpg

Die technischen Daten wie immer, C11 bei f/5, ASI178MM und MC, Gain kurz vor Maximum, Einzelstacks je 1000 Bilder, Verwendungsrate >95%
Bei der Bearbeitung wurden nur Filter/Aktionen etc. verwendet, die aufs ganze Bild angewendet wurden, kein Lasso, kein Radiergummi und natürlich auch kein Pinsel ;-).

Ich hoffe das Bild gefällt euch, bin aber trotzdem für Kritik oder Anmerkungen offen …

Viele Grüße,
ralf

ach, und noch was: unten links nahe der Scheibe gibt es eine kleine Hintergrundgalaxie. Die sieht fast exakt aus wie M31 bei meinem ersten Astrofoto mit 50 mm Objektiv auf Film :-)

Bearbeitet von: am:

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1049 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  21:53:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Ralf,

ein prima Ergebnis! Gefällt mir sehr gut!
Die Auflösung für unsere Verhältnisse ist Spitze.
Hättest Du ja als Herbstobjekt anerkennen können......das kannst Du aber immer noch nachholen; viele Kollegen haben hier sicherlich noch alte Daten von NGC 891, die sie Dir nachreichen könnten .
Dann könntest Du zumindest die Tiefe noch steigern. Leider von mir keine Daten: ich habe nur alte Refraktor-Daten von mieser Qualität.

viele Grüße und häufiger cs!
Andreas

Black night is a long way from home (Deep Purple)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mario 1971
Senior im Astrotreff

Deutschland
199 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  22:09:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Mario 1971's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf

Sehr schönes Bild,gefällt mir sehr gut.
Die hatte ich auch beim HTT aufs Korn genommen.
Leider hat es bei mir nicht mehr für die Farben gereicht.
Aber das hole ich noch nach.
Hier also erst mal mein Luminanz Bild.
10 Zoll Newton auf der EQ6.
Asi 1600MM pro
90x180 Sek bei-25°
CS Mario


Zeiss AS 63/840
Takahashi TSA 102/816
Celestron 200/1000
Orion uk 250/1200

Celestron ADM
EQ6 Sky Scan

Tele Vue , Pentax , Vixen , Astronomik , Baader -Planetarium

8x42 , 7x50 , 10x50

Www.Südbrandenburger -Sternfreunde.de
astrobin.com/users/astroMario

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

John23
Meister im Astrotreff


849 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  22:23:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

das ist fantastisch!

Nachdem wir neulich etwas aneinander geraten waren, bin ich Dir für dieses Statement besonders dankbar:
Zitat:

Bei der Bearbeitung wurden nur Filter/Aktionen etc. verwendet, die aufs ganze Bild angewendet wurden, kein Lasso, kein Radiergummi und natürlich auch kein Pinsel ;-).



Das ist es, worauf es m.E. ankommt: zu zeigen, was im Material steckt.
Nicht mehr, und nicht weniger! Das hast Du perfekt umgesetzt!

mit bestem Dank und Gruß

John

ACF-8 "Carstens Nachtauge", Skywatcher FH 120/600 "Wundertüte", Astrokamera "Sponge-Bob" mit Russentonnen MTO-1000 und 3M-6A, 12 Zoll Selbstschliff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Lars73
Meister im Astrotreff

Deutschland
292 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  08:47:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lars73's Homepage  Antwort mit Zitat
Guten Morgen Ralf,
das ist ein wunderbares Bild ! Feinste Staubstrukturen und ein tiefer Hintergrund... Es ist schön zu erkennen, was darin ein Stern ist und was eine ferne Galaxie.
Alles in allem eine "saubere Arbeit" ;-)
Gruß Lars

www.sternwarte-usedom.de
https://www.astrobin.com/users/LarsSt/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
559 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  09:25:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

bei Dir geht Detailreichtum vor Hintergrund weichspülen. Das gefällt mir und es sieht natürlich aus. Und die Zurückhaltung beim Einsatz von selektiven Bildbearbeitungstools finde ich auch gut. Oft sehen Astrofotos aus wie vom Komikzeichner.

Viele Grüße

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2384 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  16:09:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jungs,
Danke für eure netten Worte :-)

Andreas, ich glaube NGC 891 gibt bei längerer Belichtungszeit nicht unbedingt viel mehr her. Klar, das Bild wird tiefer, aber etwas Neues wird wohl kaum zum Vorschein kommen, dazu ist die GX einfach zu ungestört.
Mario, schönes Bild und vor allem mit viel Umgebung. EQ6 und 10" Newton hatte ich auch mal im Einsatz und war sehr zufrieden. Aus der Zeit habe ich auch noch Farbdaten, die hier nutzlos herumliegen. Wenn du magst, ich gebe sie dir ;-)
John, da muss ich schmunzeln. Ja, genau deshalb hatte ich das auch so dazu geschrieben. Ich verstehe das allerdings nur als "Positionsbeschreibung". So, wie man angibt unter welchem Himmel ein Bild entstanden ist, so weiß man in diesem Fall, dass ich eben nur bestimmte Prozesse angewendet habe. Es gibt Leute, die verdrehen die Augen, wenn ich sage, was ich alles an den Daten herumgewurschtelt habe. Und es gibt welche, die würden da noch viel radikaler heran gehen. Wie gesagt, nur Positionsbeschreibung.
Lars, jepp, genau das wollte ich. Ich habe bei diesem Bild überdurchschnittlichen Wert auf die Ästhetik gelegt. Und es ist wirklich sehr oft so, dass je weniger man macht, um so schöner wirkt ein Bild. Da kämpfen halt immer 2 Wesen in mir.
Heiko, ja, da gebe ich dir Recht, vielen Dank. Aber so ganz der Purist bin ich auch nicht. Ein Astrofreund bearbeitet seine Bilder quasi im Reinheitsgebot. Nur strecken und ggf. schärfen. Wenn der hört, was ich mit meinen Bildern mache … aber vielleicht komme ich ja auch noch dahin, als alter weiser Mann ;-)

Euch allen einen herzlichen Dank und ich wünsche euch und mir mal wieder ein paar gute, klare Nächte,
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mario 1971
Senior im Astrotreff

Deutschland
199 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  08:48:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Mario 1971's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf


Mensch da sage ich nicht nein.
CS Mario

Zeiss AS 63/840
Takahashi TSA 102/816
Celestron 200/1000
Orion uk 250/1200

Celestron ADM
EQ6 Sky Scan

Tele Vue , Pentax , Vixen , Astronomik , Baader -Planetarium

8x42 , 7x50 , 10x50

Www.Südbrandenburger -Sternfreunde.de
astrobin.com/users/astroMario

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Starlightfriend
Meister im Astrotreff


447 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  10:48:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Starlightfriend's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Ralf,

NGC891 gefällt mir sehr gut, schön tief, detailliert und schöne farbige Sterne. Es zeigt sehr gut, was mit Kurzbelichtungen möglich ist.

Vor ein paar Jahren hatte ich NGC891 mit CCD aufgenommen und den Link hier einmal eingestellt:

http://www.pixlimit.com/images/img/ngc891.jpg

Die Aufnahme habe ich mit einem DSI RC 10" mit f/1700 und einer Atik314L CCD-Kamera aufgenommen basierend auf dem LRGB Verfahren, die Belichtungszeiten weiß nicht nicht mehr genau. Beim Vergleich viel mir auf, dass bei sich Deiner Aufnahme "viele" blaue Sterne im Hintergrund tummeln... Es stört überhaupt nicht, im Gegenteil, es hat bei mir allerdings die Frage aufgeworfen, ob es ggf. an Starnet++ liegt? (P.s. damit habe ich noch nicht gearbeitet...)

Clear Skies
Peter

https://www.pixlimit.com

ASI294MC pro
C11 RASA F/2.2
C11 Edge HD F/10
Skywatcher NEQ6

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Reinhard Fu
Mitglied im Astrotreff

Österreich
26 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  10:54:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Reinhard Fu's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf
Gefällt mir sehr gut was du da aus deinen Daten herausgeholt hast.

Auch ist es dir gut gelungen den Bildversatz von rund 100 Pixel an der rechten und linken Seite zu kaschieren.

cs wünscht

Reinhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

gwaquarius
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4003 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  11:09:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche gwaquarius's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Ralf,
auch von mir Gratulation zu diesem eindrucksvollem Ergebnis.
So detailliert sieht man diese Galaxie aus Amateurkteisen selten.
Ich selber konnte mich mit der Technik des Kurzbelichtens noch nicht so recht anfreunden.
Es scheint jedoch, dass man wohl nicht wirklich daran vorbei kommt.

Gruß und CS...Gerald



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2384 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  16:09:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Mario,
dann kannst du sofort loslegen.
Ich habe dir hier einen Zip-Ordner hoch geladen:
www.ralf-kreuels.de/eos7Da-zusammen%20600%20mal%2030%20s%20bei%20f5.zip
darin 2 Rohstacks, einmal ca. 100 min. und ein mal 200 min. mit der 7Da. Die Autosave Fits wurden schon etwas gestreckt und in 16 bit Tiffs gespeichert. Viel Spaß mit den Gradienten und der Vignettierung,... wollte sagen, tut mir Leid, aber bei mir funktionierten die Flats einfach nicht.
Hallo Peter,
ich habe nur grob die Farben der Sterne abgeschätzt und die hellsten kontrolliert. Bei einer Farbkamera sollte ja das Verhältnis einigermaßen stimmen und wenn es Probleme gibt, dann sind es immer die ausgefressenen hellen Sterne. Ich muss das aber noch mal nachprüfen. Möglicherweise ist es auch nur die Sättigung der blauen Sterne, die ein wenig zu stark eingestellt ist. An Starnet liegt es sicher nicht, denn das habe ich nur auf die Luminanz angewendet.
Hallo Reinhard,
offensichtlich habe ich den Versatz nicht gut genug kaschiert, denn du hast ihn gefunden ;-). Für gewöhnlich kann man ja einen kleinen Ausschnitt wählen, aber bei NGC 891 hatte ich einfach nicht genügend Platz.
Hallo Gerald,
Danke für dein Lob. Aber doch, man kommt um die Kurzzeitbelichtungstechnik herum. Mal ganz pauschal gesagt, je besser die Montierung und damit das Guiding ist, um so näher kommen sich die Ergebnisse. Du bist ja ein gutes Beispiel dafür. Anders sieht es aus, wenn man unter ca. 1 s belichtet.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

kingpin
Senior im Astrotreff

Deutschland
212 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  16:25:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche kingpin's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

echt tolles Ergebnis, gefällt mir gut.

Grüße
Carsten



flickr

Photos by Carsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2384 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  16:26:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo nochmal:
zu den Sternfarben: ich habe das gerade noch mal kontrolliert. Ich habe da wohl ein bisschen sehr in den "Sättigungstopf" gegriffen. Die Farben an sich stimmen, zumindest wenn ich B minus V berechne. Es ist aber so, dass ein leicht blauer Stern bei mir sehr blau ist, ebenso wie die roten etc. Das ist wohl das amerikanische Virus...werde in Zukunft mehr darauf achten ;-) Vielleicht ändere ich das auch noch, mal sehen.
Danke und Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2384 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  16:27:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Carsten,
wo kommst du denn jetzt her? Bist dazwischen geraten.
Ich danke dir ganz herzlich,
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2626 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2019 :  16:20:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

das interessiert mich auch.

Zitat:
Original erstellt von: 30sec

...
...
Bei der Bearbeitung wurden nur Filter/Aktionen etc. verwendet, die aufs ganze Bild angewendet wurden, kein Lasso, kein Radiergummi und natürlich auch kein Pinsel ;-).

...


Das hieße, Du hast bei der Bearbeitung keine Masken eingesetzt, Sterne separat bearbeitet oder ähnliches?

In dem Sinne wäre das dann eine komplett andere Vorgehensweise als z.B. in diesem Video beschrieben: https://www.youtube.com/watch?v=bhTKw4glXFA&feature=youtu.be

Anmerkung:
Dies bitte ich ausdrücklich auf gar keinen Fall als despektierlich Frank Sackenheim gegenüber aufzufassen oder gar als herabsetzende Kritik Frank gegenüber einzustufen!



Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 12.10.2019 16:24:43 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.47 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?