Statistik
Besucher jetzt online : 183
Benutzer registriert : 22025
Gesamtanzahl Postings : 1085415
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Radioastronomie
 Starke Schwankungen bei Rahmenantenne
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
139 Beiträge

Erstellt am: 09.10.2019 :  15:46:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe mir mal eine kleine Rahmenantenne gebastelt, aus einem kleinem Plastikkorb und ca. 20m Kupferkabel. Alles schön verdrahtet und am Klinkenanschluss meines Laptops angeschlossen. So jetzt zur eigentlichen Frage:

Ich habe im Bereich 0- 150 hz teils starken Ausschlag von bis zu -50 dB, ich habe die Antenne lediglich an meinem Fenster, in Richtung Norden aufgestellt und erste Aufnahmen gemacht.

Was könnte das sein?

In der Umgebung ist m.M. nichts was großartig stören könnte, allerdings habe ich auf gut 2-5 KM relativ dunkle Regenwolken gesehen, es Regnet (was ich vorallem daran merke das mein rechter Arm nass wird und ich gleich wischen muss wenn ich das Fenster nicht schließe) und ca. 10-15° Kalt würde ich schätzen.

Jemand Ideen?
Die Sonnenaktivität kann das ja eig. ned sein oder? Ich meine ich habe die Antenne ja nicht auf die Sonne gerichtet.

[Edit]
Oh und ich habe irgendwie nur den Rechten Kanal wo etwas ankommt, ist das normal?

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: Simbathedog am: 09.10.2019 15:48:12 Uhr

optikus64
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1254 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  18:21:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

was Du da aufsammelst sollte die Netzfrequenz von 50Hz und die Harmonischen sein. Wenn Du eine Oberleitung der DB in der Nähe hast ist die Grundfrequenz 16 2/3 Hz, die kriegst Du auch gut rein.

CS
Jörg

... to boldly go where no man has gone before ...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

juergen_d
Senior im Astrotreff

Deutschland
139 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  18:24:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo
Das sind irgendwelche demodulierte Signale aus dem Bereich Elektrosmog oder Radio/Funk.
Je älter das Laptop umso größer die Einstreumöglichkeiten.
CS Jürgen

jd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
139 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  21:46:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kann man die mit irgendeiner (möglichst Freeware) Software filtern? so das ich quasi nur den Frequenzbereich der Sonne habe, bzw. auch von Planeten die vorbeischleichen (und die man mit Radiowellen entdecken kann).

Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

John23
Meister im Astrotreff


849 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  22:34:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ronny,

das kann ja alles mögliche sein. Woher weisst Du, dass es 0-150 Hz sind?
Ist da ein Filter im Spiel?
Was ist überhaupt der Bezugspegel? z.B. 0 dB entspricht 1 mW an 50 Ohm (=224 mV?)
Wenn Du die Messwerte digital hast, kann man ja eine FFT-Analyse machen.
Ohne Frequenzauflösung lässt sich nichts konkretes sagen.
Eine Breitbandstörung könnte z.B. durch Blitze hervorgerufen werden.

klare Grüße
John

ACF-8 "Carstens Nachtauge", Skywatcher FH 120/600 "Wundertüte", Astrokamera "Sponge-Bob" mit Russentonnen MTO-1000 und 3M-6A, 12 Zoll Selbstschliff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Simbathedog
Senior im Astrotreff

Deutschland
139 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  22:58:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: John23

Hallo Ronny,

das kann ja alles mögliche sein. Woher weisst Du, dass es 0-150 Hz sind?
Ist da ein Filter im Spiel?
Was ist überhaupt der Bezugspegel? z.B. 0 dB entspricht 1 mW an 50 Ohm (=224 mV?)
Wenn Du die Messwerte digital hast, kann man ja eine FFT-Analyse machen.
Ohne Frequenzauflösung lässt sich nichts konkretes sagen.
Eine Breitbandstörung könnte z.B. durch Blitze hervorgerufen werden.

klare Grüße
John




Das ist das was mir Spectrum Lab anzeigt. Ich experimentiere viel rum. Ich versuche mir quasi eine Art miniradioteleskop zu bauen, halt erstmal mit einer Rahmenantenne. Für weiteres, anderes und besseres Material muss ich noch etwas sparen, ist aber in Planung.


Freundliche Grüße

Ronny

Ausrüstung:
Danubia Meteor 31 (Newton Reflektor Teleskop)
Nikon Coolpix B500

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.31 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?