Statistik
Besucher jetzt online : 177
Benutzer registriert : 22025
Gesamtanzahl Postings : 1085415
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum mobile Optiken (Ferngläser, Spektive)
 10x50 Montierung/Stativ gesucht
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Gusa105
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
13 Beiträge

Erstellt am: 09.10.2019 :  12:17:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

bisher habe ich mit dem Fuji 10x50 freihand aus dem Liegestuhl und mit Manfrotto-Arm am Karpfenstuhl beobachtet.

Jahreszeitbedingt sind die Gartenmöbel im Freien und auf der Dachloggia leider abgeräumt. Ich suche daher eine schnelle Grab and Go Lösung um vor dem Schlafengehen oder früh morgens vom Schlafzimmer auf die Dachloggia zu gehen und mal einen Blick zu riskieren.

Erst mal mit dem 10x50..... es kommt aber wahrscheinlich noch ein größeres Glas (16x70?) hinzu um etwas mehr zu sehen und die Lücke zum TS 80mm/F6 Triple Refraktor zu schließen.

Welche Stative und Montierungen habt ihr für eure Gläser so im Einsatz?
Eckdaten wären:
wenig Platzbedarf,
Körpergröße 186cm
Potential für eine 2tes größeres Glas

das Manfrotto 058 würde wohl in diese Klasse fallen?
Für Tips, auch gebraucht für eine Suche bei eBay oder Kleinanzeigen wäre ich dankbar.

Montierung/Adapter wäre auch noch ein Thema.
Der Adapter von Farpoint Farsight sieht interessant aus.
https://farpointastro.com/shop/farpoint-far-sight-mounting-system/
Die Lösung DSP Mount scheint wohl nicht mehr hergestellt zu werden:
http://www.kolbsadventures.com/fujinon_16x70_and_dsp_mount.htm

Kennt vielleicht jemand eine ähnliche Montierung die das Glas für zenitnahe Beobachtungen etwas nach hinten rückt?

Ich hoffe die kopierten Links sind ok.
Ich habe den Thread bewusst hier im Thema Fernglas und nicht unter dem Forum Montierungen platziert, da es ja speziell um den Bereich Fernglas geht - ich hoffe das ist auch ok.

Vielen Dank und Grüße

Andreas




TLAPO804-TS Photoline 80mm f/6 480mm FPL53 Triplet-ED-Apo 2,5", Hyperion Aspheric 31mm - 2", Hyperion Zoom Mark IV 8-24mm mit 2,25x Barlow, AZ5
Fujinon 10x50 FMTR-SX-2, Manfrotto 244
Omegon Fernglas 2.1x42

Bearbeitet von: am:

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1049 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  13:09:24 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Ich (Größe 1,80 Meter) benutze für meine Ferngläser (Fujinon 10x50, Fujinon 10x70 & Fujinon 15x70) ein Berlebach Report 302 und die Orion Paragon Plus Fernglasmontierung. Den bereits installierten Fernglasadapter der Paragon habe ich ersetzt, weil dieser bei manchen Feldstechern an der Tubusbrücke reibt. Ich habe diesen durch eine Metallplatte mit 1/4 Zoll Gewinde, auf dem man eine Arca Swiss tauglichen Klemme von Mengs schraubt, ersetzt. Die Klemme verbleibt an der Paragon. Nun kann jeder Fernglasdadapter, der unten mit einer Arca Swiss Platte ausgestattet wurde, montiert werden. So sind auch Beobachtungen im Zenit recht bequem, da man direkt unter dem Fernglas steht.



Fernglasadapter brauchen nicht teuer sein, denn bei ebay bekommt man diese recht günstig aus Fernost. Denn was hierzulande an baugleichen Adaptern angeboten werden, ist preislich jenseits von gut und böse.

Wenn man das Berlebach noch mit einer separat bei Berlebach erhältliche Mittelsäule ausstattet, kann auch ein Neiger und jeder x-beliebige Fernglasadapter verwendet werden. Als Neiger habe ich den 2D-Panoramakopf Mod. 520 von Berlebach (sehr stabil und feinfühlige in der Verstellung).

Wenn es teuer sein soll habe ich gute Erfahrungen mit dem schon im Einganspost angesprochenen Far-Sight von Farpoint gemacht, auf dem man auch einen handelsüblichen Leuchtpunktsucher montieren kann.


Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600Da/1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 09.10.2019 13:19:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1743 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  13:52:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Fernglasadapter brauchen nicht teuer sein, denn bei ebay bekommt man diese recht günstig aus Fernost. Denn was hierzulande an baugleichen Adaptern angeboten werden, ist preislich jenseits von gut und böse.


Pfui Andreas.
Irgendwann wird wegen dieser Einstellung das Klima jenseits von gut und böse sein...
Vom Thema Arbeitsplätze etc. reden wir erst gar nich nech.
Ich wette, in Lübben sind bisher auch einige Geschäfte und Handwerker verschwunden und haben Pommesbuden, Restaurants etc. Platz gemacht - richtig?

CS!
Norman


gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
586 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  14:13:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Leider wird vieles von diesem "Chinakram" hier zum vielfachen des Preises eines Direktkaufs verkauft. Da ist man schon mal geneigt statt 69 Euro zzgl. 4,90 Versand für 13,61€ inkl. Versand zu bestellen..

Meine Schmerzgrenze bei solchen Sachen liegt bei Faktor 2-3, nicht bei Faktor 5-10....

Gruß Horst


16" Dobson Taurus T400 pp, TS 20x80 Triplett auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gusa105
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
13 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  14:52:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
So, Far-Sight Fahrpoint Adapter ist bestellt, mit zusätzlicher Adapterschraube für das nächste Glas.
Ein interessanter Konstrukt finde ich, der Adapter bleibt am Stativ, die Schraube bleibt am Glas und die FGs können ohne Schrauberei gewechselt werden.
Leuchtpunktvisier kann auch noch oben drauf.

Horst, Du hast ja mehrere Gläser im Einsatz.
Welches Stativ setzt Du denn für dein 20x ein?

Grüße

Andreas



TLAPO804-TS Photoline 80mm f/6 480mm FPL53 Triplet-ED-Apo 2,5", Hyperion Aspheric 31mm - 2", Hyperion Zoom Mark IV 8-24mm mit 2,25x Barlow, AZ5
Fujinon 10x50 FMTR-SX-2, Manfrotto 244
Omegon Fernglas 2.1x42

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
586 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  14:59:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ein Baustativ Bosch BT 170...

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, TS 20x80 Triplett auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1049 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  15:17:30 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Zitat:

Pfui Andreas.
Irgendwann wird wegen dieser Einstellung das Klima jenseits von gut und böse sein...
Vom Thema Arbeitsplätze etc. reden wir erst gar nich nech.
Ich wette, in Lübben sind bisher auch einige Geschäfte und Handwerker verschwunden und haben Pommesbuden, Restaurants etc. Platz gemacht - richtig?



Anstatt auf den Eingangspost einzugehen, wird hier gleich wieder auf andere eingedroschen. Ich habe mich erkundigt: in Lübben gabs und gibts keine Fernglasadapter. Die einfachen Adapter bestehen aus einem gebogenen Stück Metall mit einem 1/4 Zoll Gewinde an der Basis und einer 1/4 Zoll Schraube. Dafür mehr als 10 € zu verlangen ist Wucher.

Ich bin jetzt mal ketzerisch: den hochwertigen Leuchtpunktsucher habe ich von einem deutschen Händler aus Berlin. Dieser kostet dort nur 16€ anstatt 69 bei Astroshop.de

Die beiden Berlebach-Stative in meinem Besitz inkl. Zubehör habe ich direkt von Berlebach/Mulda geordert.

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600Da/1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 09.10.2019 15:26:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1743 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  16:11:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moing Andreas,

wenne "Pfui" als Dreschen empfindest, dann kriegste als Ausgleich den hier:

In der HOffnung, dass Du dies nun nicht als Heiratsantrag verstehst

Berlebach- Punkt für Dich.

In einem Forum darf auch auf Antworten eingegangen werden, nicht nur auf Eingangsposts. Mir war es einfach ein Anliegen, hier mal ALL JENEN an die Nase zu stubsen, die wegen ein paar Euro Ersparnis lieber in China bestellen. Das machen auch Freunde von mir, und die bekommen auch ein Pfui von mir zu hören.

Finde ich gut, dass Du dich erkundigst hast bzgl. Hersteller/Anbieter in Lübben, hatte dies aber natürlich im übertragenen Sinne gemeint.


Man kann ja in China kaufen wenn man will, aber andren noch öffentlich empfehlen, Sachen (Kleinteile!) zu kaufen, die exra um den halben Erdball gekarrt werden... finde ich einfach nicht in Ordnung.

Diesem Zeitgeist wollte hier ich mal ein kleines Gegengewicht verleihen, kleine Schwäche von mir.

Nun bin ich wieder weg.

Schöne Grüße
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: NormanG am: 09.10.2019 16:14:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2927 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  19:45:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Gusa105

. Ich suche daher eine schnelle Grab and Go Lösung um vor dem Schlafengehen oder früh morgens vom Schlafzimmer auf die Dachloggia zu gehen und mal einen Blick zu riskieren.
Erst mal mit dem 10x50..... es kommt aber wahrscheinlich noch ein größeres Glas (16x70?)
Welche Stative und Montierungen habt ihr für eure Gläser so im Einsatz?
wenig Platzbedarf,



Hallo Andreas,

hört sich nach ein paar Minuten spechteln an und dann gut?!

Ich sach nur Einbein, komisch das so weing Kollegen diese Alternative nutzen.
Ich habe zwei sehr stabiler Stative, meistens landet das 10x50 Fujinon aber doch auf dem Einbein, selbst das 16x70 ließ sich hiermit noch gut bedienen.
Klar, für perfekte Ruhigstellung der Sterne sollte man ein festes Stativ benutzen allerdings kann man das Einbein fast komplett ruhig halten, entspricht etwa der Beobachtung mit einem Stabiglas, zumindest bei 10 facher Vergrößerung.
Zudem kann man mit dem Ding rumlatschen, einfach über die Schulter wie ein Wanderstock.
Grundsätzlich, bei ausgiebigen Beobachtungen würde ich ein Stativ empfehlen, geht es "nur" um die paar Blicke, reicht das Einbein wirklich dicke...

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CloeterianusMaximus
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
89 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  20:43:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jungs,

kann Andreas hier nur beipflichten. Wenn mir hier quasi der Sinn nach "Back to the Roots" steht, klemm ich mir mein Bike zwischen die unteren Extremitäten und den Foto-Rucksack irgendwo in den Bereich der obigen selben und radel los... An Bord ist da immer meine alte EOS 450D, mein stabiles Wanderstativ (welches aussen auf den Rucksack passt!) und mein selbstgebautes Einbein für "Stante pede"- Tierfotos und Space-wie geil ist das denn!-Aufnahmen!

Ergo Jungs, ´ne selbstgebaute Fotoadaptierung auf Wanderstock hat was...

CS Markus


Two Beer or not Two Beer... THIS is here the Question !

Bearbeitet von: CloeterianusMaximus am: 09.10.2019 20:45:12 Uhr
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
586 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  21:15:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das ist hier mein 20x80 auf einer ungewöhnlichen, aber praktischen Dobsonmontierung (wohl vom Dobsonbauer Martini) mitsamt dem Baustativ.





Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, TS 20x80 Triplett auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gusa105
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
13 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  20:45:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo und danke an alle, die hier mit Bild und Text all die Infos zum Threadthema hinterlassen haben.

Das Material ist unterwegs. Ich könnte ein gebrauchtes Manfrotto 058b Kurbelstativ an Land ziehen.
Montierung wird es das Farpoint mit Leuchtpunkt von Andreas. Vielen Dank für den Tip.

Zwischen Schrank und Wand zur Loggia-Tür ist Platz das etwas zusammengeschobene Stativ und montierten Glas (mit dem Segen meiner Frau) stehen zu lassen. Monopod wäre zwar Ultra mobil, fällt aber daher raus.

16x70 ist auch in der Pipeline.

Viele Grüße und nochmal danke an alle.

Andreas


TLAPO804-TS Photoline 80mm f/6 480mm FPL53 Triplet-ED-Apo 2,5", Hyperion Aspheric 31mm - 2", Hyperion Zoom Mark IV 8-24mm mit 2,25x Barlow, AZ5
Fujinon 10x50 FMTR-SX-2, Manfrotto 244
Omegon Fernglas 2.1x42

Bearbeitet von: Gusa105 am: 10.10.2019 20:46:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

Hico
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2079 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  21:31:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hico's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Horst,

Zitat:
Original erstellt von: Grafzahl66

Das ist hier mein 20x80 auf einer ungewöhnlichen, aber praktischen Dobsonmontierung (wohl vom Dobsonbauer Martini) mitsamt dem Baustativ. ...


öhmmm ... hab mich beim Anschauen des Fotos gefragt, wie man damit Objekte höher als 20° (bei ausgezogenem Baustativ) beobachten kann. ... Da kannst dann doch auch keinen Stuhl mehr drunterstellen, oder?

Ich hab mir für mein 20x80 eine Parallelogrammmontierung gebaut, die ebenfalls auf einem alten Baustativ ruht ...



Gruß und klaren Himmel
Heiko

www.heiko-schaut-ins-all.de

... aus des Weltalls Ferne, funken Radiosterne ... (Hütter,Schneider,Schult)

51°16`N 8°50`O

12" f/5 Meade Lightbridge Dobson, 8“ f/10 Meade LX50 SC, 6" f/5 Meade Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Celestron Explora Scope Kugeldobson, 76/700 Bresser "Tchibo-Dobson", 70/700 SkyZebra Refraktor, 60/900 Bresser (Tasco) Refraktor, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
586 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  08:07:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Doch, das geht schon. Genug Höhe bekomme ich (1,72.m) durch das Stativ (170cm) + Montierung (ca.15cm). Genug Abstand vom Stativ durch den Versatz nach vorne (daher auch das Gegengewicht). Das sieht man auf dem Bild nicht so gut...


Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, TS 20x80 Triplett auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gusa105
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
13 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  09:14:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Solch eine Parallelogramm Montierung könnte ich mir als Winterprojekt vorstellen.
Gibt es hinsichtlich Material da bestimmte Präferenzen - Holz, Alu, Blech? Beim nächsten Besuch in der Werkstatt meines Kumpels werde ich mal seine Altmetallkiste in Augenschein nehmen.

Baut ihr eure Konstruktionen frei oder nach einer Vorlage, die man eventuell hoch oder runterskalieren kann?
Ich würde Abmessungen und Gewicht gerne auf ca. 2 KG Glasgewicht optimieren.

Viele Grüße

Andreas


TLAPO804-TS Photoline 80mm f/6 480mm FPL53 Triplet-ED-Apo 2,5", Hyperion Aspheric 31mm - 2", Hyperion Zoom Mark IV 8-24mm mit 2,25x Barlow, AZ5
Fujinon 10x50 FMTR-SX-2, Manfrotto 244
Omegon Fernglas 2.1x42

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.53 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?