Statistik
Besucher jetzt online : 177
Benutzer registriert : 22025
Gesamtanzahl Postings : 1085415
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Ein paar Stunden toller Himmel am ITT
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
659 Beiträge

Erstellt am: 05.10.2019 :  19:27:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo miteinander,

hier noch der Bericht vom ITT auf der Emberger Alm, das am letzten Wochenende stattfand. Der Wetterbericht hatte gar nicht gut ausgesehen, und meist war es auch bedeckt. In der Nacht auf Freitag machte es aber mal für gut zwei Stunden richtig auf, und da hatten wir ausgezeichneten Himmel:

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/201909-itt/index.html

Ich habe die Berichte von Haley und Marine wieder mit eingebaut. Und dazu noch viele Bilder, auch von der Wanderung und der Rückfahrt über den Großglockner.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1245 Beiträge

Erstellt  am: 05.10.2019 :  20:09:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Ben,

schön von dir den jährlichen Bericht zum ITT zu lesen!
A bisserl was geht immer...auch wenns Wetter überall heuer nicht der Brüller war
War viel los, oder hatten sich die Leute ob des Wetterberichtes entschlossen in der warmen Stube zu bleiben?


lg
Winni

Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
659 Beiträge

Erstellt  am: 05.10.2019 :  22:30:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Winni,

danke dir ! Schon in den letzten Jahren war am ITT ja deutlich weniger los wie früher, trotz teils sehr guter Bedingungen. Früher gab es halt nicht so die Konkurrenz, wie es inzwischen HTT oder euer Almberg sind; wenn ich etwa an Treffen wie 1997 oder 1999 denke, da wars richtig voll, auch mit Leuten aus Nord- und Westdeutschland.

Es war also recht ruhig, und auf den Wiesen war außer uns nur eine andere größere Gruppe. Aber ITT ist für Haley und mich ein "Muss", sonst würde ich auch gerne mal wieder bei euch vorbeischauen; oder auch am HTT, da kam mir letztes Jahr der Hottie dazwischen .

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner_B
Senior im Astrotreff

Deutschland
101 Beiträge

Erstellt  am: 05.10.2019 :  23:15:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ben

Wieder mal ein toller Bericht von Dir / Euch.
Ich war diese Woche 3 Nächte auf der Emberger Alm und hatte am Donnerstag auf Freitag eine tolle Nacht bei 0 +-2 Grad am Berg. Vom ITT war kein Visueller mehr anwesend. Dafür hatte ich den westlichen Hang ganz für mich.



Grüße

Eine Zeichnung sagt mehr als tausend Worte
Projekt: OdM
Stammplatz: Hohe Adelegg

Werner

undercover informant by Astromerk

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1245 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2019 :  11:42:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage  Antwort mit Zitat
Grüß dich Ben,

hat alles Vor- und Nachteile mit den vielen Treffen.
Ich denke das ein Haufen Leute die sonst nicht soweit fahren würden andere Treffen gerne annehmen - auf der anderen Seite ists für den harten Kern an "altgedienten Nachtmenschen" wie ihr es beispielsweise seid ein Nachteil wenn sich die Leute die man früher auf einem Treffen sehen konnte zerstreuen...

Mein erstes ITT war ja noch auf dem Wöllaner Nock, da konnte man ja zelten.
Etwas was später dem jetzigen Standort anfangs sehr fehlte und auch meiner Meinung nach viele Besucher kostete, es war auch für mich gefühlsmäßig sehr kommerziell damals... aber da lieg ich vielleicht auch falsch und andere sehen das anders.

Nichts desto trotz hab ich da unten einen Haufen Leute kennenlernen dürfen die ich heute noch sehr gerne treffe und es freut mich das ihr die Fahnen hochhaltet fürs ITT - 35 Jahre sind schon etwas worauf man stolz sein kann!

...und wir haben unser Treffen 2020 dann ja auch schon 20 Jahre lang - mann bin ich ein alter Sagg...

lg
Winni

Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
659 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2019 :  16:43:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Werner,

danke auch dir ! Und Gratulation zu deiner tollen Nacht. Mittlerweile weiß ich von einigen Leuten hier im Astrotreff, dass sie (auch) außerhalb des ITT's auf die Emberger Alm fahren. Da dürfte wegen Zimmer keine lange Voranmeldung nötig sein, und man kann sich kurzfristig am Wetter orientieren.

Zitat:
Dafür hatte ich den westlichen Hang ganz für mich.

So wie die Wiesen heuer am ITT besetzt waren, hättest du aber sicher kein Platzproblem bekommen .

(==>) Winni:

Zitat:
Mein erstes ITT war ja noch auf dem Wöllaner Nock, da konnte man ja zelten.

Ja, am Wöllaner habe ich auch immer gezeltet. In den ersten Jahren auf der Emberger Alm ging das nicht, aber seit vielleicht zehn Jahren kann man bei uns oben auf den Westlichen Wiesen auch wieder zelten.

Zitat:
35 Jahre sind schon etwas worauf man stolz sein kann!


Ja, und Haley war ja auf allen Treffen ab der Gerlitzen 1985 dabei . Mir war gar nicht bewusst, dass es den Almbergtreff auch schon fast 20 Jahre gibt - wie gesagt, wenn die Termine nicht meist parallel wären, würd ich öfter bei euch vorbeischauen.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GerdHuissel
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1607 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2019 :  18:58:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ben,

herzlichen Dank für Deinen Bericht.
Ich muss auch mal wieder rauf auf den Berg

Gruss von Gerd, mein erstes ITT war 1986 auf der Gerlitzen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
659 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2019 :  22:48:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

auch dir ein Dankeschön !
Zitat:
mein erstes ITT war 1986 auf der Gerlitzen


Mei, Nostalgie - bei mir war es 1987 auf dem Wöllaner Nock. Und später am Dobratsch habt ihr ja mit dem "Backnanger 30-Zöller" eine neue Dimension betreten . Ihr wart da immer einen Parkplatz über uns, und ich erinnere mich, dass von uns VSW-lern besonders Julius öfters bei euch beobachtet hat.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

haley
Meister im Astrotreff

Deutschland
510 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2019 :  23:08:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche haley's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Ben,

ja, das war trotz, oder vielleicht, weil wir nicht soviel spechteln konnten, ein schönes ITT. Gesehen haben wir am Himmel letztendlich genug und es ist schön, daß die Volkssternwarte wieder eine solche Präsenz auf der Alm hat. Gerade das gemeinsame Wandern macht Spaß.
Die Mischung aller unserer Beiträge in deiner schönen Zusammenfassung ist schon erfrischend. Neben dem großen "Kamerakku" hätte es nicht mehr lange gedauert, bis auch noch der ITT Nebelgeist aufgetaucht wäre, das Wetter hätte jedenfalls gepaßt.

Gruß, Haley

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
659 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2019 :  18:39:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Haley,

danke dir, und ja - das ITT war von der Stimmung her wirklich sehr schön !

Zitat:
... es ist schön, daß die Volkssternwarte wieder eine solche Präsenz auf der Alm hat.


Sehe ich genauso . Eine solche konstante VSW-Präsenz hatten wir zuletzt wohl in den späten 90ern. Damals mit oft großen, wechselnden Wandergruppen, und auch mit vielen klaren Nächten (Stichwort "Dobson Valley" unten beim Martin Birkmaier). Ich weiß noch, dass wir bei den Rückwegen von der Hochtristen auch schon mal in die beginnende Nacht hinein kamen.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MarineP
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
11 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  00:42:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ben und Haley,

Danke fürs Schreiben und Zusammenbasteln eines gemeinschaftlichen Berichtes. Man ist gleich wieder dort, wenn man ihn liest.
Und das Naßfeldriegelwölkchen war ja auch zu Besuch.

Grüße,
Marine

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Hico
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2079 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  01:53:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hico's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ben,

vielen Dank für‘s Mitnehmen auf die Alm durch Deinen tollen, lebhaften Bericht, unterstützt durch Haley, Marine, Caro, ... einfach nur herrlich zu lesen, mit viel schmunzeln und mit euch freuen ... und einer guten Portion Fernweh ...

Ich war zuletzt Anfang Juli mit Frau und Sohn auf der Alm und habe übrigens (auch? ) ein lecker Fläschchen „Hödl Hof Feuerholz“ von den lieben Sattleggers geschenkt bekommen, weil ich an zwei Abenden den „Weltraumtouristen“ (Gäste des Alpenhofs) die Sternwarten gezeigt und den Himmel „erklärt“ habe. Na und vielleicht auch, weil ich mit Astrokumpel Chrissy den Sonnenfilter vom Sternwarten-12“er als defekt entlarvt und dasselbige SC mal gescheit justiert hab. ... Beobachtungstechnisch ist mir ein sehr grandioser Jupiter mit über 600facher Vergrößerung mit Binoansatz in meinem 12“er Dobson von meinem diesjährigen Almbesuch in Erinnerung geblieben ... unzählig viele feine Wirbel und Wolkenstrukturen, fast wie ausgestanzt ... einfach lecker. Solch „feistes“ Seeing hab ich in meinen Gefilden leider so gut wie nie ...

Ich war in diesem Sommer das dritte Mal auf der Emberger Alm, aber leider noch nie beim ITT dabei. Aber nach dem aktuellen Bericht und den vielen anderen Berichten der vergangenen Jahre, hab ich schon mal Lust euch beim ITT zum beobachten und wandern zu besuchen ... muss ich mir mal vornehmen.

Nochmals Danke an alle die zu Bens supergoilem Bericht beigetragen haben.

Gruß und klaren Himmel
Heiko

www.heiko-schaut-ins-all.de

... aus des Weltalls Ferne, funken Radiosterne ... (Hütter,Schneider,Schult)

51°16`N 8°50`O

12" f/5 Meade Lightbridge Dobson, 8“ f/10 Meade LX50 SC, 6" f/5 Meade Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Celestron Explora Scope Kugeldobson, 76/700 Bresser "Tchibo-Dobson", 70/700 SkyZebra Refraktor, 60/900 Bresser (Tasco) Refraktor, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC

Bearbeitet von: Hico am: 08.10.2019 01:55:26 Uhr
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2664 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  15:39:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ben,

ein schöner Bericht, wie immer mit tollen Fotos.
Schade, dass dieses ITT astronomisch nicht so besonders erfolgreich war.
Ich wollte zum gleichen Zeitraum zum HTT fahren, aber der Regen hat mich abgehalten,
auf Verdacht 700 km zu fahren, zumal ich durch den kräftigen Regen Wasser im Wohnmobil hatte: die Dachluke hatte ein Leck!

Jetzt habe ich aber zum Glück viele gute Nächte vor mir, denn am 16.10. fliege ich wieder zu Hottie.
Diesmal zu fünft und auch mit Neulingen, z.B. der Alfredo.
Der bekommt am ersten Abend einen Astro-Einlauf: die schönsten Objekte in drei Stunden!
Tarantelnebel, Lagunennebel, Adlernebel, Trifidnebel, Omeganebel, Helixnebel im Zenith,
Saturn fast noch im Zenit und viele andere Schätze!
Wie schön der Himmel ist, weißt du ja noch vom letzten Jahr...

cs
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

RalphM
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
30 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  16:34:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ben,
da habt ihr / du gemeinsam "im Turbomodus" das beste aus den klaren Nachstunden herausgeholt. Sehr schön. Die Milchstrasse blitzt auf Michael`s Bildern recht mächtig zwischen einigen Wolken hervor. Das ist schon sehr weit von einer Nullnacht entfernt.
Mir ging es auf dem wettertechnisch in der ersten Nacht für`s Zelten mit undichtem Zelt allzu prädestinierten Almberg in der zweiten Nacht zum Glück besser und ähnlich wie euch. Auf dem Almberg gab es ungefähr 3 bis 4 Stunden guten Nachthimmel. Stathis, Frank und ich hatten uns die flotte Passage von Komet Africano an einer kleinen Gx genau angeschaut. In seinem Fünfling war das eine ganz einfache Sache, im 100mm Bino musste ich schon etwas genauer schauen.
Danke für deinen anschaulichen Bericht über die Sterne, die Berge und die so engagierten Beobachter aller Altersklassen an den Fernrohren und Papillio`s et.c.
Viele Grüße
Ralph


RM

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
659 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  23:18:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Marine, Heiko, Timm und Ralph,

danke für euer nettes Feedback !

(==>) Marine: Danke gleichermaßen für deinen wichtigen Anteil an dem Bericht ! Möge das Nassfeldriegelwölkchen aber nicht zu aktiv werden .

(==>) Heiko: Auf meiner Flasche stand nichts drauf, aber es war definitiv was Alkoholisches drin . Ja, vielleicht schaffen wir ja mal ein gemeinsames ITT !

Übrigens hatten wir 1997 Saturn am ITT auch mal in einem der 20" Dobsons bei 500x und 1200x drin - Durchsicht und Seeing waren da gleichermaßen sehr gut.

(==>) Timm:
Zitat:
Jetzt habe ich aber zum Glück viele gute Nächte vor mir ...

Nach diesem Halbsatz war mir klar, wo es hingeht … .

Zitat:
Der bekommt am ersten Abend einen Astro-Einlauf: die schönsten Objekte in drei Stunden! Tarantelnebel, Lagunennebel, Adlernebel, Trifidnebel, Omeganebel, Helixnebel im Zenith, Saturn fast noch im Zenit

.

Ich möchte den Einlauf noch verlängern: Nach dem Tarantelnebel noch 15 Minuten in der GMW stöbern, und dann noch 47 Tuc .

(==>) Ralph:
Zitat:
Die Milchstrasse blitzt auf Michael`s Bildern recht mächtig zwischen einigen Wolken hervor. Das ist schon sehr weit von einer Nullnacht entfernt.


Allerdings, und das gehört seit jeher für mich zu den schönsten Astroerlebnissen: Wenn der Himmel gegen die Erwartung aufmacht und dann so richtig gut wird !

Wie bei uns beiden im November 1996 am Sudelfeld, als es komplett dicht war, und wir nur wegen der frischen Bergluft zur Übernachtung in den Schlafsäcken dort blieben. Und dann machte es von 2:00 bis 4:30 auf: " ... 40 schnelle Leoniden von +2 bis -2 mag, darunter eine -5 mag Schnuppe, rot, minutenlanges Nachleuchten ..." .

Servus
Ben


http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: BenN am: 08.10.2019 23:18:57 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.49 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?