Statistik
Besucher jetzt online : 200
Benutzer registriert : 22023
Gesamtanzahl Postings : 1085314
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Blue Horsehead, Antares, Jupiter, Milchstraße
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

skanker
Senior im Astrotreff

Österreich
123 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  12:57:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Gibt es für das LP- Tool eigentlich eine Richtline wo man die Kästchen setzen soll? Bei mir ist das oft nur wirres Probieren...
Am Ende ist aber immer ein gutes Resultat rausgekommen :)

CS Gernot

https://www.astrobin.com/users/Gernot_Obertaxer/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Meister im Astrotreff

Deutschland
545 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  14:50:48 Uhr  Profil anzeigen  Sende pete_xl eine AOL Message  Antwort mit Zitat
Hallo Gernot,

soweit ich weiß sollten die Kästchen sollten eher klein sein und auf einen Hintergrund gesetzt werden, der außer Sternen und Gradienten kein Signal enthält, also keine Nebel oder Galaxien. Auch sehr helle Sterne mit Halos sollte man meiden. Man kann gut "nach Gefühl" starten einmal rechnen lassen und dann neue Kästchen nachsetzen. APP extrahiert den Hintergrund in den Kästchen und errechnet aus der Helligkeitsverteilung ein Korrekturmodell, das dann abgezogen wird. Dort, wo das Modell starke Krümmungen hat, bekommen die Kästchen eine gelbe oder sogar rote Farbe. Man kann sie dann löschen und innerhalb des vorher errechneten korrigierten Bildes neue Kästchen setzen. Dabei erscheinen regelmäßig neue gelbe und rote Kästchen. Wenn man sicher ist, dass dort neutraler Hintergrund ist und ggf. höchstens ein starker Gradient, kann man sie auch belassen.

Viele kleine Kästchen funktionieren besser als wenige große. Wenn wegen der Präsenz von Nebeln wenig nutzbarer Hintergrund da ist, setze ich die Kästchen auch schon mal in Bereiche mit Dunkelnebeln, wie auch bei diesem Bild, wo es im Osten überhaupt keine freien Bereiche gab. Funktioniert meistens auch sehr gut.

In der Regel komme ich mit dem Tool ohne Flats aus. Bei den kurzen RGB Aufnahmen mit der ASI294 oder ASI1600mmp benötige ich auch keine Darks. Ich lade lediglich die Bad Pixel Map, die ich mir mal erstellt habe.

Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.31 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?