Statistik
Besucher jetzt online : 192
Benutzer registriert : 22025
Gesamtanzahl Postings : 1085415
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 NGC 281 o. F. und mit "Spezial-Duo-Filter"
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1049 Beiträge

Erstellt am: 22.09.2019 :  15:04:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Kollegen,

hier mal ein Vergleich!
Ich hatte im Januar 2017 mal NGC 281 ohne Filter aufgenommen, bei kalten Temperaturen: mit Canon 1100da; 26x6 min bei ISO 200...
...und jetzt im September 2019 mit meinem speziellen Duo-Filter, d.h. ein Astronomik UHC-Clip-Filter und ein 2" IDAS V4-Filter zusammengeschaltet in einem "Image-Train". Damit erhalte ich 30nm Grün/Blau und 16 nm Rot. aufgenommen mit Canon 77da, 17x10 min bei ISO 800 und warmen Temperaturen (16°; viele Hotpixel).
Teleskop war jedesmal der TS 80mm APO bei f/4.8.
Hier ein ähnliches Bildfeld zum Vergleich; was was ist, wird sicher schnell deutlich

Übrigens: alle Aufnahmen wie immer geguidet mit 500mm Leitrohr und manuell mit meinem bel. Doppelfadenkreuzokular. Da spielt mir kein Guider einen Streich , der bin ich selber!
Wenn ich mir so das untere Bild mit den kleinen Sternen ansehe, ca. 2"/Pixel, da frage ich mich schon, ob das bei mir nicht die für mich sinnvolle Grenze der Auflösung darstellt und ich diese Kombination für fast Alles benützen sollte...



Ich glaube, im unteren Bild hat sich der PAC-Man vollgefressen



viele Grüße und cs bei Neumond
Andreas

Black night is a long way from home (Deep Purple)

Bearbeitet von: hobbyknipser am: 29.09.2019 15:57:11 Uhr

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1049 Beiträge

Erstellt  am: 28.09.2019 :  21:31:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

habe mal die obigen beiden Bilder mit fitswork addiert, um das Beste aus den Aufnahmen zu machen, SR-Verhältnis und Tiefe.
Das sah dann so aus: Gesamtbelichtung damit 326 min.
Es wird gesagt, in der Mitte von NGC 281 befände sich ein Sternhaufen...wenn ich mir so die Umgebung ansehe, halte ich "Sternhaufen" etwas für übertrieben; gilt vielleicht nur für die Visuellen?



Um mag20,0 mit Sicherheit zu übertreffen (dazu reichte bei dem kleinen APO schon 1,5h Gesamtbelichtung, wie ich in der Vergangenheit bei H&chi feststellen durfte, habe ich das Bild noch mal aus Spaß leicht gestreckt.



viele Grüße und cs
Andreas

Black night is a long way from home (Deep Purple)

Bearbeitet von: hobbyknipser am: 29.09.2019 12:35:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

Reinhard Fu
Mitglied im Astrotreff

Österreich
26 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2019 :  13:26:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Reinhard Fu's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas

Mit einem Doppelfadenkreuzokular guiden ist sicherlich anstrengend und herausfordernd - Hut ab bei 326min!

Das 2. te Bild gefällt mir bis auf die Sternfarben und den leicht rötlichen Rand an der linken Seite recht gut!


cs wünscht

Reinhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
859 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  12:03:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

mir gefällt das 2. Bild auch am besten! Hier scheint auch die Auflösung (soweit man das komprimierten JPG sehen kann) besser als im ersten Bild zu sein.
Außer dem roten Rad stört der Grünstich noch, lässt sich ja mit dem HLVG-Tool bestens entfernen!
Respekt auch vor der Leistung immer noch visuell zu guiden, das gibt dem Ganzen noch eine besondere Note!

Viele Grüße

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1049 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  20:25:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Reinhard und Roland,

Danke für die Kommentare!
Das 2. Bild ist mit 2 Nebelfiltern parallel. Das ist fast eine Schmalbandaufnahme. Daher sind die Sterne viel kleiner und es fehlen die meisten Farben. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Zudem musste ich feststellen, dass die Sterne nicht mehr ganz symmetrisch sind. Vielleicht Reflexionen oder ein Filter nicht ganz genau parallel zur Sensorebene...?

viele Grüße und häufiger cs
Andreas

Black night is a long way from home (Deep Purple)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Starlightfriend
Meister im Astrotreff


447 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  20:37:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Starlightfriend's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Andreas,

interessanter Vergleich. Das zweite Bild (mit den kleineren Sternen) gefällt mir schon besser, wirkt irgendwie natürlicher. Mit mit 2"/Pixel bewegst Du Dich auch in einem Bereich, in dem Du bei durchschnittlichem Seeing gut arbeiten kannst...

cs
Peter


Clear Skies
Peter

https://www.pixlimit.com

ASI294MC pro
C11 RASA F/2.2
C11 Edge HD F/10
Skywatcher NEQ6

Bearbeitet von: Starlightfriend am: 08.10.2019 20:38:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1049 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  21:43:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Peter,

Danke!
Ich sehe das genauso wie Du. Allerdings vermisse ich die fehlenden Farben, auch, wenn dadurch die Sterne größer werden.
...und die Tiefe der gefilterten Bilder scheint sich zu verringern, da große Teile des Spektrums unterdrückt werden. Das gefällt mir eigentlich nicht...ich habe das vor allem bei Abell 2 gemerkt (ohne Filter: schwächere Sterne und schönere Farben).

viele Grüße und häufiger cs bei Neumond
Andreas

Black night is a long way from home (Deep Purple)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

dkracht
Meister im Astrotreff

Deutschland
256 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2019 :  13:48:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche dkracht's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,
manuelles Guiden ist ja der Hammer.
Das habe ich zuletzt so um 1960 herum gemacht.
Aber wenn's Dir Spaß macht.
Als Physiker würde ich noch besserwisserisch hinzufügen: Es mag zwar draussen "kalt" oder "wärmer" sein, aber die Temperaturen, die wir messen, sind dann "niedrig" oder "höher".
Clear Skies
Dietrich

Skywatcher HEQ5 Pro, Orion ED 80/600, Canon EOS 600D APS-C, Zeiss Jena Sonnar f/4 f=300mm, Takumar 135mm, Olympus 50mm, Sigma 24mm

Bearbeitet von: dkracht am: 10.10.2019 13:49:10 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?