Statistik
Besucher jetzt online : 254
Benutzer registriert : 21964
Gesamtanzahl Postings : 1082266
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Celestron Reducer Preisunterschied
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Justus Münch
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
76 Beiträge

Erstellt am: 11.09.2019 :  17:29:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Justus Münch's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

in der näheren Zukunft möchte ich mir für mein EdgeHD 8" einen Reducer kaufen.

Ich habe meine Kamera per "T-Adapter für EdgeHD 8" (https://www.celestron.de/ce_de/astronomie/zubeh%C3%B6r/fotografie/t-adapter-f%C3%BCr-edgehd-8.html) und einem T-Ring für EOS Gewinde befestigt. Alles Original Teile von Celestron um korrekte Abstände zu haben.

Nun stöbere ich auf der Celestron Seite durch die Reducer und finde den allseits bekannten Reducer 0,7x für das EdgeHD 8" für 500 Euro.

https://www.celestron.de/ce_de/astronomie/zubeh%C3%B6r/fotografie/reducer-07x-edgehd-800.html

Allerdings gibt es gleichzeitig auch einen Reducer / Corrector f/6,3 für nur 150 Euro.

https://www.celestron.de/ce_de/astronomie/zubeh%C3%B6r/fotografie/reducer--corrector-f63---mit-2-zoll-innengewinde.html

Der 6.3 Reducer ist nicht, wie der 0.7 Reducer, explizit für das EHD sonder für SC Teleskope entworfen. Der 0.7 Reducer ist zudem mit dem T-Adapter kompatibel, allerdings findet sich bestimmt auch eine Möglichkeit den 6.3 Reducer im optimalen Abstand zu betreiben. Ist das sinnvoll oder gibt es doch Unterschiede, welche ich nicht entdeckt habe?

Falls jemand hier irgendeine Ahnung hat würde ich mich über eine kleine Antwort sehr freuen!

PS: Ich hatte vor einer Weile mein Problem mit dem Rotstich in meinen Aufnahmen erläutert. Bei der manuellen Bildbearbeitung habe ich da noch keine natürlichen Farben hinbekommen, allerdings erfuhr ich von Regim und dieser b-v Methode! Die klappt auf den ersten Blick super.

Schönen Gruß
Justus

Meine Astrofotos

Celestron SC 203/2032 EdgeHD 800 V/EQ OTA | Celestron AVX GoTo | Canon EOS 1200Da

Bearbeitet von: Justus Münch am: 11.09.2019 17:33:24 Uhr

taurus25
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
39 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2019 :  19:51:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Justus

Ich habe dasselbe Teleskop wie du im Betrieb und nutze den spezifischen Reducer für das EdgeHD-8. Ich kann dir jedoch die genauen optischen Details nicht erklären, im Whitepaper zur EdgeHD-Serie (https://www.baader-planetarium.de/news/edgehdwhitepaper.pdf) wird die Beugungsbegrenzung betont.

Aber ich kann dir meine Überlegung aufzeigen:
Warum habe ich den spezifischen Reducer gekauft? Ich habe mich schon bewusst für die Vorzüge des EdgeHD gegenüber den normalen SC's entschieden. Wenn es nun also einen spezifischen Reducer gibt, welcher genau auf mein Teleskop abgestimmt ist, wollte ich hier nicht am falschen Ort sparen und die Leistung eines Teleskop mit einem (ich nenne es mal) Kompromiss schmälern. Das Bild ist schliesslich immer nur so gut wie es das schwächste Glied zulässt.

Ich frage mich zudem ob es so einfach sein wird die genaue Distanz hinter dem nichtspezifischen Reducer zu finden, dieser wird vermutlich nicht an derselben Stelle sein. Wenn du also den den T-Adapter schon hast, wirst du in die Kosten des günstigeren auch die Adapter und allfällige Distanzringe einrechnen müssen. Das schmälert die Differenz.

Liebe Grüsse
Stefan

Celestron AVX EdgeHD 8" SCT / 0.7x-Reducer / MGEN an 9x50-Sucher / EOS 350D

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7545 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2019 :  13:09:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage  Antwort mit Zitat
Der Edge-HD hat (sofern man den richtigen Abstand des Chips vom Teleskop wählt), ein ebenes Gesichtsfeld. Das normale SCT hat das nicht. Der SCT-Reducer soll beim klassischen SCT das Bildfeld etwas korrigieren (was er aber in Wahrheit nur unvollkommen tut). Bei dem Edge-HD ist schon bei normaler Fotografie wichtig, dass alle Abstände richtig eingehalten werden. Der Reducer muss auf die Optik korrekt abgestimmt sein. Daher kann ich mir vorstellen, dass die Kombi Edge-HD+Edge-HD Reducer ein ebenes Feld liefert, die Kombi Edge-HD und SCT-Reducer aber nicht. Wahrscheinlich liefert sie ein schlechteres Ergebnis als die Kombi SCT+SCT-Reducer.

Es gibt übrigens für die klassischen SCTs von Starizona sehr teure Reducer, die dem SCT ein ebenes Bildfeld abtrotzen sollen.

Aus eigener Anschauung kenne ich nur einfache Reducer am klassischen SCT, zum Beispiel die vom Lumicon Giant Easy Guider. Die zeigen dann bei genauerem Hinsehen ziemlich deformierte Sterne in den Ecken.


Hartwig

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Justus Münch
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
76 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2019 :  13:32:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Justus Münch's Homepage  Antwort mit Zitat
Danke für die einleuchtenden Antworten!

Klar, es macht Sinn den abgestimmten Reducer zu kaufen, nur kann man für ein wenig mehr Geld schon einen kleinen APO kaufen :D
Naja ich werde euch von meiner Entscheidung berichten :)

Schönen Gruß
Justus

Meine Astrofotos

Celestron SC 203/2032 EdgeHD 800 V/EQ OTA | Celestron AVX GoTo | Canon EOS 1200Da

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.41 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?