Statistik
Besucher jetzt online : 209
Benutzer registriert : 22238
Gesamtanzahl Postings : 1097964
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Linsenteleskope (Refraktoren)
 Okular für Skywatcher 102/500
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

MrAstro
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt am: 01.09.2019 :  23:55:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Astrogemeinde,

Ich bin gerade dabei mich zu belesen. Ich suche ein Okular (2") für o.g. Teleskop.
Was möcht ich beobachten? Da es ein reiner Richfilder ist vorwiegend Sernansammlungen und zum spechteln über den Himmel(Plejaden, Hyjaden, Kleiderbügelhaufen, auch mal Orionnebel oder die Andromedagalxie) Beobachtet wird vom Stadtrand aus.

Ich dachte erstmal an folgendes Okular: https://www.teleskop-spezialisten.de/shop/Teleskop-Zubehoer/Okulare/Weitwinkel-Okulare-bis-80-GRAD/GSO-Superview-30mm-2-68-GRAD-Weitwinkel-ERFLE-Okular-ppp::2454.html

Später evtl noch ein 20 oder 16/17mm Okular.


Würde o.g. Okular dafür ausreichen? Laut Astronomy-Tools passt alles gut ins Gesichtfeld.


MfG

Frank

Bearbeitet von: am:

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3369 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2019 :  11:44:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Frank,

Vom Preis her und wenn man ausgabetechnisch limitiert ist, ist nix zu meckern denke ich. Außer gebraucht, eins das mit f/5 besser klar kommt (Maxvision oder ES82 oder so), nur neu ist das gleich eine andere Preisregion.

An f/5 Newtons haben Erfles schon merkbare Probleme am Rand, aber hier ist es ja ein Refraktor mit anderen Abbildungsfehlern. Bildfeldkrümmung?, keine Ahnung wie sich da ein Erfle macht, ehrlich gesagt. Am f/10 Refraktor sind sie OK (hab das 38mm Erfle).

Grüße,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 02.09.2019 11:45:11 Uhr
Zum Anfang der Seite

Tachoseal
Neues Mitglied im Astrotreff


19 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  11:29:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
ich dachte ich hänge mich mal kurz an diesen Thread dran und möchte die Frage dabei etwas erweitern, gerne am Beispiel des eingangs genannten 2" Übersichtsokular:

Es gibt Menschen, die f/5 Optiken sowohl als Refraktor - z. B. den 102/500er - als auch als Newton besitzen (200/1000, 300/1500 etc.).
Die Stärken und Schwächen beider Systeme sind ja bekannt.
Meine Frage nun:
Kann man Eurer Erfahrung nach sagen, dass was z. B. am 8" f/5 Newton passt, auch für den kleinen Weitfeld-Refraktor taugt, oder sollte man da weiter differenzieren.
Um die Frage auf den Punkt zu bringen: Gibt es Erfahrungen zu Okularen, die zwischen den beiden Systemen Spiegel / Linse gut querkompatibel sind und gewissermaßen die optimale Schnittmenge für beide Systeme darstellen?
Oder wäre es - zumindest prinzipiell betrachtet - besser für die bestmögliche Leistung für jedes Teleskop je ein eigenes Übersichtsokular anzuschaffen.

Vielen Dank für Eure Antworten und schöne Grüße,

Rolf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1463 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2019 :  12:00:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rolf,

ich tu mich schwer, überhaupt Gründe zu finden, weshalb man bei gleicher Austrittspupille verschiedene Übersichtsokulare anschaffen sollte. Die unterschiedliche Farbkorrektur dieser Systeme ist bei der kleinsten Vergrößerung irrelevant. Bleibt vielleicht noch das Gewicht (Kopflastigkeit des Dobsons, portables Richfieldteleskop..) oder der Wunsch, mit beiden Geräten parallel beobachten zu können. Ich nutze das ES 30mm/82° am Dobson wie am Richfielder sehr gern.

Viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bjoernoo8
Mitglied im Astrotreff


42 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2019 :  08:28:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

ich hatte das o.g. Okular für mein 120/900 Refraktor.
Habe ich wieder reklamiert und mir ein anderes gekauft.
Das Einblickverhalten war für mich schlecht. Musste mein Auge ca. 1 cm vor dem Okular halten...

Viele Grüße Björn


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

skylux
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1235 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2020 :  10:49:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

am f/5 sind einfachere Okulare schon ein bißchen grenzwertig, wenn das wahre Bildfeld größer wird. Zu deinem favorisierten Okular kann ich nichts sagen, aber ich habe gute Erfahrungen mit dem 2" Hyperion 31mm gemacht. Es ist zwar auch "nur" ein Erfle, bildet aber mit sehr guter Schärfe ab. Zu den Rändern hin macht sich bei dem recht großen wahrem Bildfeld dann schon eine gewisse Unschärfe bemerkbar, die sich in Form einer Bildfeldwölbung zeigt. Du stellst also auf die Mitte scharf und im äußeren Drittel fängt es dann an etwas unscharf zu werden. Das stört aber nicht wirklich, denn man schaut immerhin auf ca. 68° scheinbahres Bildfeld und deine Augen haben nur innerhalb der inneren 24-36° die volle Schärfe - kriegst du also garnicht mit, wenn du nicht gerade zum Rand hinschaust.

Hallo Rolf,

ich geh beim Refraktor mal vom Achromaten aus. Da habe ich sowohl am 120/600 Refraktor, als auch am 150/750 Newton gleich gute Ergebnisse mit dem selben 31mm Hyperion gemacht. Später habe ich es dann vergleichweise am 152/900 Refraktor und 200/1000 Newton benutzt. In beiden Fällen hatte ich eine gute Abbildung (auf die charakteristisch leicht unterschiedlichen Abbildungsarten beider Systeme brauchen wir jetzt glaube ich nicht eingehen).

Gruß - Alko

Sternklare Grüße
Alko

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.34 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?