Statistik
Besucher jetzt online : 184
Benutzer registriert : 22037
Gesamtanzahl Postings : 1086128
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Spiegelteleskope (Reflektoren)
 Explore Scientific MN 152
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

halbetzen
Senior im Astrotreff


175 Beiträge

Erstellt am: 26.08.2019 :  12:41:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

mein Mak-Newton sollte eine Fangspiegeljustierung bekommen. Als ich ihn geliefert bekommen habe, war der Fangspiegel verdreht und auch in der Höhe nicht richtig eingestellt.
Für die Grundjustierung habe ich einen Concenter.
Leider ist die Justierung des Fangspiegels nur soweit in der Anleitung beschrieben, daß er gekippt werden kann per Einstellschrauben.
Die Einstellung der Drehung und der Höhe sind nicht beschrieben.
Dazu kommt dann noch, daß die Abbildung der Anleitung nicht der Ausführung meines Teleskops entspricht.
Hat zufällig jemand von euch so ein Gerät und kann mir erklären, wie der Fangspiegel gedreht und in der Höhe verstellt werden kann?
Irgendwo englischsprachig habe ich gelesen, daß man die Zentralschraube aus dem Fangspiegelhalter herausschrauben soll, denn darunter sei erst die Einstellschraube für die Fangspiegelhöhe.
Da die Fangspiegelfassung aber offenbar in verschiedenen Ausführungen vorliegen kann, bin ich unsicher. Nicht daß ich die Schraube herausdrehe und der Fangspiegel fällt frei auf den Hauptspiegel.

Danke und Grüße
Dietrich

Bearbeitet von: am:

hanswerner
Meister im Astrotreff

Deutschland
736 Beiträge

Erstellt  am: 28.08.2019 :  12:12:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dietrich,
__________________________________
Als ich ihn geliefert bekommen habe, war der Fangspiegel verdreht und auch in der Höhe nicht richtig eingestellt.
__________________________________

Wie kommst du zu der Erkenntnis, hast du die Höhe vermessen?

Viele Grüße

Hanswerner

Bearbeitet von: hanswerner am: 28.08.2019 12:20:11 Uhr
Zum Anfang der Seite

FrG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1898 Beiträge

Erstellt  am: 28.08.2019 :  13:47:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Werner,

Zitat:
Original erstellt von: hanswerner

Hallo Dietrich,
__________________________________
Als ich ihn geliefert bekommen habe, war der Fangspiegel verdreht und auch in der Höhe nicht richtig eingestellt.
__________________________________

Wie kommst du zu der Erkenntnis, hast du die Höhe vermessen?



Dietrich hat doch erwähnt, dass er einen Concenter hat.
Damit kann man sehr gut sehen, ob die Höhe des Fangspiegels stimmt.

Hallo Dietrich,

ich habe hier eine Anleitung für den MN 190 gefunden:
https://nimax-img.de/Produktdownloads/20122_1_Anleitung-EN.pdf

Danach wird die komplette Fangspiegeleinheit gedreht (Seite 5, Figure 7).

Während der Höhenverstellung würde ich den Tubus waagerecht legen, dann fällt garantiert Nix auf den Hauptspiegel.

Gruß & CS Franjo

"Es ist besser seinen Mund zu halten und für einen Narren gehalten zu werden als den Mund aufzumachen
und alle Zweifel zu beseitigen."

Lisa Simpson


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hanswerner
Meister im Astrotreff

Deutschland
736 Beiträge

Erstellt  am: 28.08.2019 :  14:55:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Franjo
das hab ich glatt überlesen...

Nachtrag:
Da hast du eine tolle Beschreibung geliefert!

Viele Grüße

Hanswerner

Bearbeitet von: hanswerner am: 28.08.2019 14:56:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

halbetzen
Senior im Astrotreff


175 Beiträge

Erstellt  am: 29.08.2019 :  15:05:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Franjo,

danke für die Anleitung zum MN 190. Ich habe jetzt auch eine Anleitung zu meinem Teleskop gefunden, die mit meiner Fangspiegel-Justiereinrichtung übereinstimmt. Leider berücksichtigt sie nicht, wie die Drehung und die Höheneinstellung gemacht werden kann.

Meine Fangspiegelhalterung hat ebenso, wie das Orion-Gerät einen äußeren Ring, der aber nur mit einem Spezial-Schlüssel gelockert werden kann.
Dieser Schlüssel greift in zwei kleine Löcher senkrecht zur Verschraubung. Möglicherweise kann ich ihn mit einem Gehäuseöffner für Uhren aufdrehen - wenn er nicht zusätzlich verklebt ist.
Damit könnte dann der Fangspiegel komplett gedreht werden (?).

Die Höhe einzustellen, bedeutet dann die drei Justierschrauben im Uhrzeigersinn einzudrehen und dann die mittlere Schraube ebenfalls weiter hineinzudrehen (?)...

Bei den drei Justierschrauben am Außenbereich des Halters kann ja nicht viel schiefgehen, die mittlere Schraube sitzt aber schon bündig mit der Oberfläche des Halters. Wieviel Gewindegänge darin sind, ist mir unbekannt.

Wie der Fangspiegelhalter intern aufgebaut ist, zeigt die Anleitung leider nicht, sodaß ich eher nicht ermutigt bin, irgend eine Schraube davon bis zum Anschlag oder eben bis zum Ende des Gewindegangs zu drehen.

Natürlich würde ich derartige Operationen am liegenden Tubus machen, aber ein im Tubus liegender Fangspiegel ist auch kein sonderlich schöner Gedanke.

Grüße
Dietrich

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1898 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2019 :  12:53:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dietrich,

offenbar gibt es hier keinen Besitzer des besagten Geräts, oder der die Betreffende(n) haben keine Lust sich zu beteiligen..........

Natürlich sollten die Schrauben nicht komplett rausgedreht werden.
Aber wenn Du z.B. mit der mittleren Schraube eine Drehung machst und die äußeren entsprechend anders herum drehst, dann wird sich zeigen, in welche Richtung sich die Fangspiegeleinheit bewegt.
So sollte es möglich sein, sich an die richtige Höhe heranzutasten, ohne dass etwas runterfällt.

Ließ sich die Fangspiegeleinheit mit dem Gehäuseöffner lockern?

Gruß & CS Franjo

"Es ist besser seinen Mund zu halten und für einen Narren gehalten zu werden als den Mund aufzumachen
und alle Zweifel zu beseitigen."

Lisa Simpson


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

halbetzen
Senior im Astrotreff


175 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2019 :  14:42:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Franjo,

kürzlich habe ich Explore Scientific angeschrieben, mit der Bitte um eine Schnittzeichnung des Fangspiegelhalters.
Am nächsten Tag hatte ich schon eine Antwort, daß es eigentlich nicht sein kann, daß der Fangspiegel verdreht und in unpassender Höhe ist und sich nicht durch die Justierschrauben passend regulieren läßt.
Ich habe mir das Gerät also nochmals auf die Montierung genommen, bin aber noch nicht dazu gekommen, mich damit zu beschäftigen.

In der Antwort wurde erwähnt, daß zur Regulierung der von mir beschriebenen Einstellfehler, eine weiträumige Zerlegung fällig wäre und , wenn ich mich damit beschäftigen würde, die Garantie erlöschen würde.
Ich habe bisher angenommen, daß die Garantiezeit längst abgelaufen ist, da ich beim Kauf nicht auf die Garantie hingewiesen wurde. So nahm ich an, sie sei nur sechs Monate oder bestenfalls ein Jahr. Aber es scheint eine fünfjährige Garantie zu geben. So habe ich noch etwas Zeit und habe auch noch nicht den Gehäuseöffner eingesetzt.
Über den Verlauf werde ich berichten.
Grüße
Dietrich

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1898 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2019 :  00:05:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dietrich,

die Antwort von Explore Scientific zeugt von überschaubarer Sachkenntnis und spottet jeder Beschreibung. Wenn man nicht weiß, wie das Gerät und dessen Justierschrauben funktionieren ist man wohl fehl am Platz.

An Deiner Stelle würde ich nun aufgrund der Gewährleistung auf einwandfreie Justage des Gerätes bestehen.


Gruß & CS Franjo

"Es ist besser seinen Mund zu halten und für einen Narren gehalten zu werden als den Mund aufzumachen
und alle Zweifel zu beseitigen."

Lisa Simpson


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.27 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?