Statistik
Besucher jetzt online : 101
Benutzer registriert : 22042
Gesamtanzahl Postings : 1086314
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Linsenteleskope (Refraktoren)
 Reiseteleskop
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Winnirich
Neues Mitglied im Astrotreff


11 Beiträge

Erstellt am: 14.08.2019 :  22:58:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich bin schon seit mehreren Wochen am knobeln, was wohl das ideale Reiseteleskop sein könnte.
Die Baulänge Tubus ist schon einmal wichtig, damit es ins Handgepäck passt. Die Montierung sollte auch ins Bordcase kommen, während das Stativ aufgegeben wird.
Ich möchte zum einen visuell spontan in den Himmel schauen können (Planten und Deep Sky) und die Option haben eine Canon EOS1000D an den Tubus anzuschliessen.
In der Auswahl steht z.Zt. der
Williams APO 61/360 f5.9 (plus Flattener?)
oder
Skywatcher Evostar 72ED 420mm f5.8
iOptron SkyGuider Pro
oder
Skywatcher Star Adventure
Fragen: reicht die Öffnung 61mm um auch Planeten zu beobachten und ggfls. zu fotografieren? Im US-Youtube-Film Williams spricht man z.B. nur von Deep Sky-Objekten.
Ich wäre bereit etwas mehr Euros auszugeben, wenn die Qualität und der Einsatzbereich merklich dadurch besser ist.
Wer kann hier über seine Erfahrungen berichten?
Vielen Dank im Voraus!
Winfried Arwers



Bearbeitet von: am:

Technohell
Senior im Astrotreff

Deutschland
105 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  09:32:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Winfried,

da noch keiner was geschrieben hat, hier mal mein Senf:

Ich bin kein Planetenjäger, lese aber hier im Forum so viel wie möglich.
Wenn ich den Unterschied zwischen Deepsky und Planeten beobachtung/Fotographie verstanden habe, dann ist ein Deepsky - Planetetn - Reise Teleskop wie ein Ganzjahres-Ersatzrad.
Nie wirklich gut auf einem Gebiet.

Deepsky und gerade wenn man mit Reisemontierung arbeitet, möchte "kurz" Belichtungszeiten und bei Deepsky ist das dann sehr lange.
Hier nimmt man kleine Blenden-Faktoren f4/5/6(7).
So kommt man auf "kurze" belichtungszeiten mit der FOTOkamera.

Planeten hin gegen sind sehr hell aber "mini klein".
Hier nimmt man Lange Brennweiten mit hohen Blendenfaktoren f 8/9/10/...
Die Brennweite ist (wenn ich es richtig verstanden haben) für die schärfe des Objektes wichtig.
Diese werden (wenn ich richtig verstanden habe) auch eher als Video mit "sehr kurzen" Belichtungszeiten (im vergleich mit Deepsky) gemacht.

Wenn man jetzt noch "kleines Reiseteleskop" hinzufügt wird das nix.
Das ist wie Qualität zu Dauer zu Preis.
Egal wo man dran zieht, an den anderen Ecken wird es immer kürzer.


Mein Tip:
Deepsky-Reise Teleskop; Kleiner Blendenfaktor 4-6, Apo, Flattfield

Planeten-Reise Teleskop; Große Brennweite, Blende 7+, APO (Flattfield ist ja ehr für die Kanten und der Planet ist ja eigentlich mittig).



Desweiteren habe ich mich auch mal wegen den William umgesehen und durchs Netzt gesucht, es scheint schwer an E-teile usw. zu kommen hier in der EU. Ist halt ein US-Hersteller.

So ich hoffe ich habe nur zur hälft mist geschrieben, sonst war das wieder Stromverschwendung.


Viel Spaß noch Sven

Anfänger (seit Anfang 2019)
Nightsky Fotographie
Deepsky mit Tele und Weitwinkel Objektiven

EOS 70D Ef 50 1.4f und 18-135 EFs 4.5-5.6f

Mein Resultate: http://nova.astrometry.net/users/15027/images
https://www.astrobin.com/users/Technohell/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winnirich
Neues Mitglied im Astrotreff


11 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  10:02:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sven!
vielen Dank für die Ausführungen.
Es kristalliert sich immer weiter heraus, dass die "Quadratur des Kreises" vielleicht doch irgendwie möglich wäre.
Beste Grüße
Winfried

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17228 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  10:41:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Winfried,

Die angedachten kleinen ED-APOs passen durchaus für Deepskyfotografie. Für Planeten kann man die fehlende Brennweite auch durch eine 2x oder 3x Barlow erhöhen. Allerdings macht es wenig Sinn, Planeten bei f/11 oder f/17 mit der DSLR abzulichten. Dafür nutzt man typisch eine der kleinen CCD oder CMOS Kameras, macht damit kurze Videos und verarbeitet die anschließend per Software zu einem Einzelbild.

Visuell Planeten mit den kleinen Öffnungen macht auch nicht so viel Sinn, die max. Vergrößerung liegt da ja bei 120-140x und das ist noch recht wenig, das Bild aber mit der bereits grenzwertigen Austrittspupille schon sehr dunkel.
Zitat:
Im US-Youtube-Film Williams ...
Williams trinkt man, der Hersteller heißt William.
Zitat:
Desweiteren habe ich mich auch mal wegen den William umgesehen und durchs Netzt gesucht, es scheint schwer an E-teile usw. zu kommen hier in der EU. Ist halt ein US-Hersteller.

Zu der Bemerkung von Sven- William sitzt meines Wissens nach in Taiwan und fertigt auch dort. Erwsatzteile bekommt man so gut wie von keinem der günstigen Fernosthersteller. Da müsste man schon deutlich mehr Geld in die Hand nehmen und Takahashi, Vixen oder einen der anderen "Edelhersteller" wählen.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winnirich
Neues Mitglied im Astrotreff


11 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  12:19:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan!

Vielen Dank für die Infos.
So langsam kommt etwas mehr Licht ins Dunkle...

Beste Grüße
Winfried

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HeikoW
Neues Mitglied im Astrotreff


11 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  13:12:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus,
nur eine Anmerkung zur Ersatzteilbeschaffung bei William. Vor einiger Zeit war der OAZ meines Zenith Star II ED defekt (die 1:10 Untersetzung), per email direkt Kontakt zu William aufgenommen und nicht sehr viel später bekam ich einen neuen OAZ direkt von William. Lief völlig unproblematisch, war allerdings auch keine Garantieleistung mehr. Ob der nun aus den USA oder Taiwan kam weiß ich leider nicht mehr.
CS, Heiko

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Technohell
Senior im Astrotreff

Deutschland
105 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  18:58:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe (für die die es interessiert) mal nachgesehen.
William optics, taiwan.
Der Produzent hat aber in den USA studiert und daher gibt es oft spezelle US-Markt Angebote.
Daher kam ich auf US-Hersteller.

Also Taiwan als Ursprungsland für William.
Wenn ich nach "günstigen" APOs gucke dann bei TS, nur als Tip.

Anfänger (seit Anfang 2019)
Nightsky Fotographie
Deepsky mit Tele und Weitwinkel Objektiven

EOS 70D Ef 50 1.4f und 18-135 EFs 4.5-5.6f

Mein Resultate: http://nova.astrometry.net/users/15027/images
https://www.astrobin.com/users/Technohell/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Spica 44
Meister im Astrotreff


626 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  20:38:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Winfried,

wenn es etwas besser höherwertiger sein darf, gäbe es da noch den
"Refraktor Optik Bausatz" Takahashi CB60.
Hier gibt es "fast" alle adaptiven Möglichkeiten die an einen kleinen Refraktor gestellt werden könnten.
Ich bin da sogar von dem 30mm Sucher begeistert.

Und dazu passend in einer absolut hochwertigen Verarbeitungsqualität
die Astrotrac Montierung.

Ein Flattener ist für die EOS1000D eigentlich immer notwendig bei
diesen Weitfeldrefies.

Servus
Marwin


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schiffi22
Meister im Astrotreff

Deutschland
709 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2019 :  01:21:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche schiffi22's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

Zu Deiner Aussage zu WO. Ich bin mittlerweile Händler und importiere WO Teleskope. Diese kommen nicht aus USA, sondern aus Taiwan.

Wegen Ersatzteilen. Das kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Die hat fast kein Händler mehr heutzutage direkt am Lager. Ich bestelle 14 tägig bei WO und bislang habe ich noch alles sehr zeitnah erhalten, meist innerhalb von 10 Tagen.

Zitat:
Original erstellt von: Technohell

Hi Winfried,

da noch keiner was geschrieben hat, hier mal mein Senf:

Ich bin kein Planetenjäger, lese aber hier im Forum so viel wie möglich.
Wenn ich den Unterschied zwischen Deepsky und Planeten beobachtung/Fotographie verstanden habe, dann ist ein Deepsky - Planetetn - Reise Teleskop wie ein Ganzjahres-Ersatzrad.
Nie wirklich gut auf einem Gebiet.

Deepsky und gerade wenn man mit Reisemontierung arbeitet, möchte "kurz" Belichtungszeiten und bei Deepsky ist das dann sehr lange.
Hier nimmt man kleine Blenden-Faktoren f4/5/6(7).
So kommt man auf "kurze" belichtungszeiten mit der FOTOkamera.

Planeten hin gegen sind sehr hell aber "mini klein".
Hier nimmt man Lange Brennweiten mit hohen Blendenfaktoren f 8/9/10/...
Die Brennweite ist (wenn ich es richtig verstanden haben) für die schärfe des Objektes wichtig.
Diese werden (wenn ich richtig verstanden habe) auch eher als Video mit "sehr kurzen" Belichtungszeiten (im vergleich mit Deepsky) gemacht.

Wenn man jetzt noch "kleines Reiseteleskop" hinzufügt wird das nix.
Das ist wie Qualität zu Dauer zu Preis.
Egal wo man dran zieht, an den anderen Ecken wird es immer kürzer.


Mein Tip:
Deepsky-Reise Teleskop; Kleiner Blendenfaktor 4-6, Apo, Flattfield

Planeten-Reise Teleskop; Große Brennweite, Blende 7+, APO (Flattfield ist ja ehr für die Kanten und der Planet ist ja eigentlich mittig).



Desweiteren habe ich mich auch mal wegen den William umgesehen und durchs Netzt gesucht, es scheint schwer an E-teile usw. zu kommen hier in der EU. Ist halt ein US-Hersteller.

So ich hoffe ich habe nur zur hälft mist geschrieben, sonst war das wieder Stromverschwendung.


Viel Spaß noch Sven


mfg

Johann

Skywatcher EQ6-R, SKYWATCHER AZ-EQ5,MGEN 2, TSAPO71Q, William Optics GTF102, William Optics SpaceCat, EOS 750Da,EOS 6Da, EOS600 debayert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

dkracht
Meister im Astrotreff

Deutschland
267 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2019 :  18:31:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche dkracht's Homepage  Antwort mit Zitat
Hey,
Die Quadratur des Kreises haben schon viele versucht.
Sagt mir Bescheid, wenn es jemand geschafft hat.
Clear Skies
Dietrich

Skywatcher HEQ5 Pro, Orion ED 80/600, Canon EOS 600D APS-C, Zeiss Jena Sonnar f/4 f=300mm, Takumar 135mm, Olympus 50mm, Sigma 24mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?