Statistik
Besucher jetzt online : 115
Benutzer registriert : 21910
Gesamtanzahl Postings : 1079375
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Linsenteleskope (Refraktoren)
 Umbau Vixen Doppelrefraktor
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Tenler
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
29 Beiträge

Erstellt am: 14.08.2019 :  21:49:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

weiß jemand ob bei dem Vixen BT-81S-A kleiner Doppelrefraktor sich die Linsen leicht ausbauen lassen. Überlegte evtl. passende ED Linsen einzubauen?!

Gruß

tenler

Bearbeitet von: am:

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10108 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  11:02:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Unabhängig vom Refraktor ...
Einzelne Linsen eines Objektivs kann man nicht "mal eben" durch andere Linsen austauschen. Objektive, das sind Linsensysteme, und die sind so optisch gerechnet, dass es dann schon eine "genau gleiche" Linse sein muss. Nur baugleich reicht oft schon nicht, denn die werden bei den besseren Systemen teilweise händisch zueinander ausgesucht und in einem umständlichen Verfahren dann in der Objektivfassung positioniert (Das geht in den Submillimeterbereich ...)
Und das ist nie einfach. Die Erfahrung lehrt, dass schon das Auseinandernehmen eines Objektivs eines einfachen Fraunhofer-Refraktors und das anschließende Selbst-Zusammenbauen in einer optischen Katastrophe endet. Man braucht dazu eine sogenannte optische Bank und Ahnung, was man macht. Sonst sind die Vorzüge eines Objektivs verloren, mämlich bestmögliche Korrektur des Farbfehlers eines gegebenen Optik-Designs.

Das führt mich dazu Deine Frage anders zu lesen:
Vielleicht willst du das gesamte Objektiv austauschen. Auch das dürfte nicht ganz trivial sein, denn ein passendes Ersatzobjektiv, welches genau auf den Tubus passt, wirst du so leicht nicht finden. Auch erfordert dies mehr als nur handwerkliches Geschick, wenn du am Tubus irgendwelche Anpassungsarbeiten durchführen musst. Das ist eher ein Fall für eine gut sortierte Hobbywerkstatt. Sich selber eine einfache Brille bauen ist einfacher. Kriegst du das hin?

Alles in allem: Die Tatsache, dass du diese Frage stellst, lässt mich vermuten, dass es für Dich gerade nicht einfach sein wird. Deshalb rate ich von "Tuningmaßnahmen" an dem Doppelrefraktor ab.


Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3511 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  11:09:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich denke mal, es sind die ganzen Objektive gemeint.

In der Regel sind Objektive in ihren Zellen per Gewinde am Tubus verschraubt. In dem Fall liessen sie sich einfach abschrauben.

Aber, Kalle, ich pflichte Dir bei: Solange man keine ED-Objektive mit gleicher Brennweite bekommt, ist das ganze Unterfangen sehr schwierig durchzufuehren.

Natuerlich kann man etwas laengerbrennweitige EDs verbauen, wenn man die Zellen mit einem Tubus adaptiert, der dann auch gleich vom ED-Objektivgewinde zum Anschlussgewinde am Doppelrefraktortubus konvertiert. Da waeren dann zwei grosse Huelsen vom Dreher faellig. Also das ginge dann schon, waere aber ein Aufwand.

Ist der Farbfehler des Vixendoppelrefraktors denn wirklich so gross, dass sich das lohnt?

Ah, ja, und ein Caveat habe ich noch: Wenn die Zusammenfuehrung der Strahlengaenge zu den Okularen mit Prismen erfolgt, wird ein Glasweg in das System eingefuehrt. Nimmt man nun ED-Objektve, die fuer normale Refraktoren gerechnet sind, dann handelt man sich wieder einen Farbfehler ein. Der Glasweg muss von den Objektiven beruecksichtigt werden. Funktioniert die Zusammenfuehrung mit Spiegeln, ist dieses Caveat hinfaellig.

Edit: Der Vixendoppelrefraktor hat 81/480er Objektive. Und ja, er benutzt Porroprismen, die einen Glasweg im konvergierenden Lichtbuendel einfuehren.

https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/language/en/info/p8112_Vixen-BT-81S-A-Binokulares-Teleskop-mit-81-mm-Oeffnung.html

Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 15.08.2019 11:12:45 Uhr
Zum Anfang der Seite

Tenler
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
29 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2019 :  14:11:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

danke für die Antworten. Wollte nur wissen, ob sich die Linsen beim Vixen gut herausnehmen lassen!
Hatte schon einige Refraktoren in Binos umgebaut mit kompletten Objektiven wie auch einzelnen Linsen. Dabei nie grössere Probleme gahabt.

Gruß

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

bachmaier
Senior im Astrotreff

Deutschland
120 Beiträge

Erstellt  am: 17.08.2019 :  20:29:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo
Wenn du bisher normale refraktorobjektive in Spiegelbinos umgebaut hast ist das was anderes wie ein normales objektiv in ein prismenbino Stichwort glaswegkorrektur
Da verwandelt sich der schöne app schon mal in einen achromaten.prismenbinos haben mind.150mm Glas weg das muss im Design eingerechnet sein.
Gruss Felix

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

bachmaier
Senior im Astrotreff

Deutschland
120 Beiträge

Erstellt  am: 18.08.2019 :  21:01:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
sorry - hab gestern mit Handy geschrieben - die Tastatur passt nicht ganz zu meinen Bärenpratzen.
Wie gesagt - Prismen verhalten sich wie planparallele Platten und erzeugen im konvegenten Strahlengang sphärische Aberration und Farblängsfehler.
Das Ausmaß ist bei den genannten Geräten sicher erheblich bei mind. 150 mm Glasweg und Öffnungsverhältnis von 5,9.
Beim Vixen wird also der Fehler im Objektiv eingerechnet sein.

gruß
Felix

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?