Statistik
Besucher jetzt online : 192
Benutzer registriert : 22115
Gesamtanzahl Postings : 1090885
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Technikforum Bildverarbeitung
 Belichtungszeit
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Evolve
Mitglied im Astrotreff


25 Beiträge

Erstellt am: 14.08.2019 :  14:53:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Tag nachdem ich erste Probeläufe gemacht hab und schon erste kleine erfolge hatte beim Fotografieren mal eine Frage.

einer belichtet 300*30sek einer 75x120sek.
macht es eigentlich irgendeinen unterschied wenn man davon ausgeht das die gesamtzeit gleich bleibt

ich stell mir nur vor je kürzer umso geringer die verwacklungsgefahr durch wind oder ähnliches.
welcher vorteil ergibt sich bei längeren aufnahmen ohne unterbrechung ?

oder lieg ich jetzt falsch einfach zu sagen ein bild mit 120sek. ist genauso gut wie 4x30sek.

Gruß Sebastian

Kamera: Canon 6D Mark2
Teleskop: Bresser Teleskop AC 152L/1200 Messier Hexafoc EXOS-2 GoTo
Kamera Objetiv: Canon EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM Objektiv und Canon Extender EF 2x III

Bearbeitet von: am:

wynnie
Meister im Astrotreff

Deutschland
296 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2019 :  15:09:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche wynnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo 'Evolve',

Deine Frage ist ein sehr oft und gern diskutierte. Es gibt in dem wirklich interessanten Youtube Kanal von Frank ein Video dazu. Das sollte viele Deiner Fragen beantworten.

Ich versuche immer so lange zu Belichten bis ich Hintergrundlimitiert bin, also der Bildhintergrund nicht mehr schwarz ist. Der Buckel im Histogramm sollte sich klar vom linken Rand lösen. Wie lange die Belichtung dann dauert hängt vom Himmel und den ggf. eingesetzten Filtern ab. Wenn das Objekt zu Beginn der Belichtung tief steht, sollte man bedenken, dass der Himmel (zumindest bei mir) dunkler wird je höher das Objekt steigt. Also bei Objekten die im Laufe der Nacht sehr hoch steigen etwas Reserve einplanen und die Belichtungszeit etwas länger wählen. Sonst sind die Aufnahmen später nicht mehr Hintergrundlimitiert.

Die Videos in Franks Kanal kann ich Dir wärmstens empfehlen. Mit haben sie in einigen Punkten die Augen geöffnet

Viele Grüße
Michael

_________________________
per aspera ad astra ...

Skywatcher Explorer-150PDS
Eigenbau Newton 200/1000
EQ6-R

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Evolve
Mitglied im Astrotreff


25 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2019 :  15:34:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ok super ja ich schaue nacher noch an bevor ich hoffentlich gute sicht heut nacht habe um weiter zu probieren.
jetzt gehts erstmal zum astroshop bevor er zu macht eine bathinov maske kaufen um besser fokusieren zu können.

Gruß Sebastian

Kamera: Canon 6D Mark2
Teleskop: Bresser Teleskop AC 152L/1200 Messier Hexafoc EXOS-2 GoTo
Kamera Objetiv: Canon EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM Objektiv und Canon Extender EF 2x III

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.29 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?