Statistik
Besucher jetzt online : 305
Benutzer registriert : 22891
Gesamtanzahl Postings : 1123722
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Winterbeobachtungen in Südafrika
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2730 Beiträge

Erstellt am: 04.08.2019 :  12:59:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Freunde des Südhimmels,

den weißen Nächten im Juli kann man vortrefflich entgehen, wenn man Ruheständler ist oder Urlaub hat, einen Reisedobson besitzt oder,
noch besser, einen 20-Zöller bei Hottie stationiert hat... und etwas Geld für eine Astrotour ausgeben kann.

Hier mein Zwischenbericht, bevor ich die Hälfte vergessen habe.

Wir sind diesmal zu viert: Patrice, Dietmar, Timm, alle schon mehrfach bei Hottie und Dominik, unser „Azubi“ zum ersten Mal.

Nach angenehmem Nonstopflug und gemütlichem Transfer zu Hotties Astrofarm in der Nähe von Vryburg/Northwest wurde die erste Nacht gleich zu einem Höhepunkt.

Zumindest für Dominik, der noch nie mit großem Equipment am Südhimmel beobachtet hatte. Diese erste Nacht hat er in seinen Aufzeichnungen als „Timms Tour“ festgehalten.

Diese Tour fängt im Juli immer mit Omega Centauri an.
Dieser riesige Kugelhaufen erzeugt bei Neulingen regelmäßig eine Gänsehaut mit entsprechenden Ausrufen wie krass, unglaublich, Boah, omg usw.
Natürlich auch bei Dominik.
Es folgen kreuz und quer alle hellen Objekte in der im Zenith stehenden Milchstraße. Die Reihenfolge ist jedesmal unterschiedlich, wie es mir gerade einfällt.
Neben Omega Centauri findet man die Gold Dollar Galaxy NGC 4945, eine langgestreckte Edgeon Galaxis quer durch das gesamte Gesichtsfeld.
Nicht weit davon steht die NGC5128, die Centaurus A Radiogalaxis.
Südlich von Omega Centauri, dicht neben einem hellen Stern, steht der Kugelhaufen NGC5286, ein echt schöner Anblick!
Bevor es hinter der Scheune verschwindet sehen wir dann beim Corvus das Stargate, ein sehenswerter Asterismus,
bei dem ein kleines Sterndreieck in einem großen Dreieck steht.
Knapp daneben noch ein Knaller: M104, die Sombrero-Galaxis. Im 8mm Ethos ein atemberaubender Anblick.
Beim Corvus sehen wir noch die Antennen Galaxien und innerhalb des Vierecks den planetarischen Nebel NGC4361,
der besonders schön mit einem OIII Filter zu sehen ist.
Dann ein paar Objekte in Zenithnähe: die Kugelhaufen M4, NGC6144 und M80,
weiter zum Silver Nugget Cluster NGC6441, ein kleiner Kugelhaufen neben dem Stachel des Scorpions,
und gleich weiter zu M7, der im 31er Nagler bildfüllend ist.
Nebendran, praktisch im gleichen Gesichtsfeld der winzige Kugelhaufen NGC6435.
Den kann man mit hoher Vergrößerung sogar auflösen. Das geht bei M22 locker mit niedriger Vergrößerung.
Ein prächtiger Kugelhaufen, der größte am Nordhimmel.
Weiter geht es zu M28, auch ein leicht zu findender Kugelhaufen.

Im Schützen findet man dutzende Kugelhaufen, manche leicht, manche wie die Terzanhaufen schwer.
Besonders interessant sind NGC6522 und 5528, denn man sieht beide gleichzeitig im Gesichtsfeld.
Schön sind auch M55, östlich neben dem Schützen und an der Unterkante des Teapots M54, M70 und M69.
Einige NGCs stehen noch dabei. NGC6652, weiter oben NGC6624 und NGC6569 und NGC6558, die im 31er Nagler locker ins Gesichtsfeld passen.

Inzwischen ist die kleine Magellansche Wolke höher gestiegen und ein Blick auf 47 Tucanae lässt neue Begeisterungsrufe laut werden!
Auch die beiden Blobbs in der Wolke erzeugen im OIII-Filter einige

Die Highlights rund um das Milchstraßenzentrum sind allerdings der Lagunennebel M8,
der Trifidnebel M20, der Omeganebel M17 und der Adlernebel M16.
Mit 20 Zoll und so hoch stehend eine wahre Pracht!

Besonders schön sind jetzt die Planeten Jupiter und Saturn.
Beide stehen extrem hoch und bei gutem bis sehr gutem Seeing lassen sie unglaublich viele Details sehen.

Lange bevor der Mond aufgeht und deep sky unmöglich macht, gehen wir gegen 1 Uhr ins Bett.
Ein sehr langer Reise- und Beobachtungstag macht einfach müde,

Am letzten Freitag dann ein echter Höhepunkt: das erste mal in meinem Leben kann ich gleichzeitig alle 8 hellen Saturnmonde im 13mm Ethos sehen.
Schwer sind wie immer Mimas und Enceladus, weil sie sehr nah am Ring stehen und sehr schwer Hyperion mit einer Helligkeit von 14,9mag. Der steht nur knapp 3 Bogenminuten vom Saturn entfernt und das ist extrem schwierig! Wenn man Saturn außerhalb der Gesichtsfeldes platziert, ist Hyperion kein Problem. Kennt man die genaue Position kann man ihn blickweise zusammen mit Saturn aufblitzen sehen.

Über die andern interessanten Objekte berichte ich nach meiner Rückkehr.

Jetzt geht es erst mal für zwei Tage zum Pilanesberg Nationalpark auf Safari.
Nach neun Nächten mit klarem Himmel, gigantischen SQM-Werten um 22 und meist exrem trockenen und fast windstillen Nächten haben wir eine kleine Pause verdient...

cs
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: Timm am: 04.08.2019 13:03:55 Uhr

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3725 Beiträge

Erstellt  am: 04.08.2019 :  16:37:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Timm, Dietmar, Patrice

wau, 9 lange(!) Nächte ununterbrochen klare Luft, und schön frische Luft vermutlich. Klar CS haben wir auch hier nicht zuu knapp, aber nur kurz und oft leicht eingetrübt, oder es war viel zu heiß.

Bin ein wenig neidisch wegen der tollen Jupiter und Saturn Beobachtungen nahezu im Zenit. Ich hoffe die sind im Herbst noch ein wenig präsent am Abend.

Dann lass Euch mal ein paar Löwen und Geparden vor die Linsen laufen oder so, viel Erfolg bei der Safari und sichere Fahrt.

Freu mich dann über den Abschlussbericht !

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

emilia
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
89 Beiträge

Erstellt  am: 04.08.2019 :  17:08:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Timm,
sehr schöner Bericht, freue mich schon auf die Fortsetzung.
Ich wünsche Euch eine schöne Safari im Pilanesberg Wildpark
Viele Grüsse Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

haley
Meister im Astrotreff

Deutschland
541 Beiträge

Erstellt  am: 04.08.2019 :  22:54:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche haley's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Timm,

ihr laßt es euch wirklich gutgehen. Die Kugelhaufen und Highlights Tour ist wie immer wunderschön und gerade die drei Superhaufen Omega Cen, 47 Tuc und M22 sind so schon individuell im Erscheinungsbild und über alle Maßen grandios.
Ich wollte gerade auch raus, aber es ziehen hohe Wolkenfelder auf, mal gucken, ob heute noch was geht.
Wir bringen uns mit unserer Tourplanung für den November/Dezember auch gerade auf Urlaubsvorfreude für unseren Trip zum Hottie. Da geht zwar die Sommermilchstraße gerade unter, aber die Große Magellansche Wolke kulminiert und der Orion steht dann viel höher als bei uns. Ich wünsche euch viel schöne Erlebnisse am Pilanesberg. Laßt euch das Braaifleisch schmecken und grüßt uns die Raubkatzen und Elefanten.

Grüße nach Klipfontein,

Haley und Gabi

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
882 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2019 :  08:09:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Oh man Timm,

wie immer hört sich das ganz fantastisch an. Noch eine schöne Zeit!
Lieben Gruß,
Sven

| 8"/ f4 TS UNC Newton auf Celestron AVX | 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss |
| ED 70/420 | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pelzfuss
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
71 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2019 :  08:40:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Timmm,
du kannst es ja machen; und es sei dir gegönnt. Wünsche euch noch viele Boah-Erlebnisse.
Freue mich auf einen ausführlichen Reisebericht auf dem HuTT.
CS
Guido

8" f6 Skywatcher Dobson zu übern Himmel schubsen;8" f5 Skywatcher PDS auf EQ6.
80/560mm f7 Selbstbau-APO
TS WA32mm Übersichtsokular, 25mm Superpössel, 10mm Superpössel, Seben 8-24mm Zoom, Günther´s Doppelzoom 8-4mm ;2fach TS-Barlow
EOS 1100Da, EOS600D, EOS600Dfs

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Deneb
Altmeister im Astrotreff


1555 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2019 :  17:50:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Deneb's Homepage  Antwort mit Zitat
Wie immer wow!

Kurze Frage zu dem netten Doppelkugelsternhaufen NGC 6522/6528, weil den Katharina so mag: Kann man die beiden gut auflösen?

Weiterhin viel Spaß dort unten!

Christian

www.beyond-earth.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2730 Beiträge

Erstellt  am: 05.08.2019 :  18:22:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage  Antwort mit Zitat
So, liebe Freunde,

der erste Safari-Tag ist vorbei, mit viele tollen Erlebnissen.
Wir sahen ganz nah Rhinos, Hippos mit einem Baby, Elefanten, Giraffen, Antilopen und einen Löwen. Dazu jede Menge Kleinzeugs...

Christian:
Man kann beide Kugelhaufen locker auflösen, muss aber höher vergrößern. Beide gemeinsam geht dann nicht mehr.

Guido / Sven:
Bis dann zum Hutt... ich freue mich schon drauf.

Haley:
Eure Reise wird bestimmt schön, auch wenn die Milchstraße im November sich an den Horizont lehnt.
Das Braifleisch war super, aber wie immer zu viel

Walter und Peter:
bald gibt es den Abschlussbericht, natürlich mit Fotos.

cs
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.3 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?