Statistik
Besucher jetzt online : 144
Benutzer registriert : 21966
Gesamtanzahl Postings : 1082390
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Umbaubericht alter ICS 14,5 Zoll Dobson
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

blindqvist
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2019 :  08:45:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke dir ! Es geht langsam aber stetig voran, auch wenn ich mich von Kleinigkeiten "aufhalten" lassen...


Die Stoßkante habe ich mit einer dünnen Leiste aus Mahagoni verstärkt. Sieht man im Nachhinein eh nichts mehr, da der Hut schwarz ausgemalt wird.


OAZ-Loch ausfräsen, geht auch "Frei-Hand"...




Meine "schwarze" Farbe anreiben...

Kleine Spielerei...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blindqvist
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2019 :  07:43:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Acrylfarbe anreiben und anmischen...



Probeanstriche...

Streichen und Rollen...


Und trocknen lassen... Spritzt und kleckert nicht. Deckt sehr gut. Die Homogenität der Pigmentoberfläche könnte noch verbessert werden durch eine Zugabe von Ochsengalle. Die Farbe stinkt nicht, kreidet nicht ab und lässt sich von den Utensilien gut abwaschen. Auf Blech wäre sicherlich ein zweiter Gang sinnvoll.


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Erposs
Senior im Astrotreff


177 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2019 :  08:06:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ist Deine schwarze Farbe besser als Velour?

Gruß, Jörg!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blindqvist
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2019 :  08:23:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hmm... Ganz ehrlich, ich weiß es nicht. Möchte mich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Werde noch einen weiteren Gang streichen, dann schaue ich mir das mal an. Soviel sei gesagt, gut aber teuer, leider. Bei Velour kann man halt nicht viel falsch machen. Wenn ich ganz ganz viel Zeit habe, reibe ich mal ein paar hundert Milliliter an. Gruß Bengt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blindqvist
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2019 :  08:44:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kann sich wirklich sehen lassen. Irgendwann werde ich nochmal Füllstoffe untermischen, aber momentan bin ich zufrieden.



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blindqvist
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2019 :  13:14:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Weiter geht es... Das OAZ Brett wurde durch zwei zusätzliche Leisten verstärkt. Das Mahagoniholz wurde schwarz gebeizt, angeschliffen und das Ganze dann geölt. Mir war das Holz zu "rot".




Nun galt es die Spiegelbox zu verschließen. Deckel Fräsen samt den "Verschlüssen". Die Verschlüsse werden noch mit 0,5mm Filz unterlegt. Eventuell werde ich noch einen Rastpunkt anbringen, sodass man nicht dreht, dreht und dreht... ;)









Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Erposs
Senior im Astrotreff


177 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2019 :  09:47:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also mit Holz kannst Du ja umgehen, Respekt!
Warum möchtest Du die Spiegelabdeckung verriegeln?
Ich bin ja gerade am Bau meines 16ers, das HTT ruft. Aber so ordentlich wie Deine Holzarbeiten sind meine nicht.

Gruß, Jörg!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blindqvist
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2019 :  11:03:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke dir! Ich lasse mir ziemlich viel Zeit, sodass das Ergebnis oft besser wird. Allerdings kann ich es auch verstehen, wenn die Ungeduld siegt. Verriegeln ist vielleicht das falsche Wort. Ist quasi nur ein Schutzdeckel für den Spiegel. Damit dieser Deckel nicht rausfallen kann, habe ich die Drehverschlüsse angebracht. Gruß Bengt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
529 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2019 :  11:24:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich bin echt aufs Endergebnis gespannt!

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, 15x70 Celestron Skymaster auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Erposs
Senior im Astrotreff


177 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2019 :  12:03:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wenn die Verschlüsse schon dran sind, ok, ansonsten könnte man auch mal über eingeklebte Neodym-Magnete nachdenken, die halten den Deckel auch bombenfest. Andererseits könnten die Drehverschlüsse auch als Hochschlagsicherung für den Spiegel dienen.

Gruß, Jörg!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blindqvist
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt  am: 18.09.2019 :  14:07:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Der Spiegel hat schon die "Hochschlagsicherungen" , da sollte also nichts mehr passieren. Erstmal wende ich mich erneut an den Hut, genauer gesagt, die Fangspiegelheizung. Zuerst gilt es die Stromversorgung zu sichern. Die Heizung soll dauerhaft laufen, und wird durch einen Taster/Schalter an der FS Halterung getrennt. So zumindest der Plan. Den Taster/Schalter möchte ich gerne zwischen der Spinne und dem FS verbauen, sodass ich nur einen Klick zum Ein- bzw. Ausschalten machen muss.






Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.42 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?