Statistik
Besucher jetzt online : 199
Benutzer registriert : 22040
Gesamtanzahl Postings : 1086285
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Optisch sauberer Kitt (für Nicht-Astro)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3276 Beiträge

Erstellt am: 30.07.2019 :  16:50:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

ich wusste nicht wohin damit, aber bei Optik Selbstbau schien es mir am besten aufgehoben.

Meine Frage zielt darauf. Kann mir jemand einen Tip geben für einen Kitt oder Kleber mit dem ich sauber zwei optische Flächen miteinander verklebe.

Objekt der Behandlung: Meine Tauchbrille. Die hat plan/konvex geschliffene Gläser (meine Brillenstärke) das auf die plane Gläser eine Taucherbrille von der Stange aufgeklebt wurde. Das hat mir mal ein Optiker so machen lassen vor Jahren. Nun ist eines der Gläser abgeflogen. Und der Optiker weiß nix mehr von (andere Manager/Personal/...?). Ich muss da selber ran.

Da wir ja gelegentlich mit verkitteten Linsen zu tun haben - kennt jemand ein geeigneten und beziehbaren Kleber/Sprühkleber für so was? Das muss sicher nicht 1A werden wie bei Achromatobjektiven/Okularen. Aber irgendwas besser als Uhu oder Patex von Obi?

Danke für etwaige Hinweise,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 30.07.2019 17:35:25 Uhr

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1408 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  16:55:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter,

nicht böse sein, aber...: der Kitt, nicht das Kit. Vielleicht springen dann mehr Leser auf Deine Überschrift an...

Gruß, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3276 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  17:31:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Uups, danke !

Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kurt753
Senior im Astrotreff


106 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  17:48:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter,

probiere mal Kanadabalsam wird zum kitten optischer Gläser verwendet.

Mfg,Kurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1408 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  18:02:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Walter,

anderen Optiker suchen? Werde ich auch machen: ich hatte neulich ein Okular dabei, das eine (Anti-)Astigmatismuslinse bekommen soll - der gute Mann hat erstens angefangen, wild rumzuputzen, um dann doch einzusehen, dass die Reflexe so nicht weggehen, und wollte dann das Okular zerlegen, um zu sehen, wo er innendrin die Linse einbauen kann - zum Glück ging kein Gewinde auf, so schnell konnte ich gar nicht Stopp rufen.
Soll heißen: nicht jeder begeistert sich für solche Sonderaufgaben und ist auch fähig dazu.

Ich weiß, das hilft Dir nicht so richtig weiter, aber ich wollte meinen Schrecken mal teilen...

Viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3276 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  21:03:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Kurt,

danke schon mal, jetzt hab ich ein Suchwort das viel Nützliches abwirft im Internet :-).

auch Dir Holger, hmm da wäre noch der andere Optiker, der mit dieser Tauchbrille nix zu tun hat. Aber er ist weniger schickimicki - da gehe ich auch mal hin fragen.

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marcus_S
Senior im Astrotreff

Deutschland
144 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  21:54:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Walter!

Verstehe ich das richtig: außen auf das plane Taucherbrillenglas soll wasserbeständig ein planes Brillenglas drangepappt werden? Also Glas, flach auf flach? Und da willst Du dann durchsehen? Mehr nicht?

In so einem Fall würde ich mal verschärft über Epoxidharz nachdenken: Am handelsüblichsten in Form von Uhu plus. Das allerdings ist zart gelblich, bei der lächerlich geringen Schichtdicke aber sicher zu verschmerzen. Sauber zusammenrühren, ausgiebig entgasen lassen (z. B. in einer Einwegspritze) und dazu auch die ganze Topfzeit ausnutzen und dann einen luftblasenfreien Tropfen zum Verkleben nutzen. Klarer sind die teuren Einbettharze aus der Mikroskopie (z. B. Fa. Struers) oder die Modellbauharze (gibt es z. B. bei Conrad, aber nur größeren Gebinden).
Das Uhu plus kann man aber durch zarte Variation des Mischungsverhältnisses einstellen, von zäher bis härter (steht im technischen Datenblatt irgendwo). Etwas zäher könnte vielleicht wegen der Durchbiegung des Taucherbrillenglases durch den Wasserdruck eine Überlegung wert sein.

Sekundenkleber wäre zwar noch einfacher, aber meines Wissens nicht so toll für längere Zeit wasserfest. Und wenn dann das Brillenglas zuerst ab- und dann in den Korallenstock fällt, wie findet man das wieder?


Viele Grüße von

Marcus


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

John23
Meister im Astrotreff


858 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  21:59:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

es gab da mal einen glasklaren Silikon-Kleber (flüssig, nicht Gel-artig) von Conrad zum Platinen vergießen.
Der härtet möglicherweise so klar aus, dass er für deine Zwecke geeignet ist. Das Zeug hieß TSE399.
Damit habe ich zu analog-Film-Zeiten meine Dias zwischen zwei Glasrahmen eingegossen (nie mehr Verpilzung!).
Lang ist's her. Pilze sind bis heute keine da!

klare Grüße
John

ACF-8 "Carstens Nachtauge", Skywatcher FH 120/600 "Wundertüte", Astrokamera "Sponge-Bob" mit Russentonnen MTO-1000 und 3M-6A, 12 Zoll Selbstschliff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3276 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  22:20:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

auch Euch schönen Dank.

Ja es ist nur ein Schnorchel Glas, zweiteilig. Die "Brillengläser" sind auf der einen Seite absolut plan. Ich tauche damit also maximal 5 Meter ab. Aber es darf natürlich kein Wasser zwischen die Gläser rein. Sonst bleibt das Salz dort unauswaschbar. Uhu Plus klingt am einfachsten offline zu kaufen. DAs bisschen Gelb schreckt nicht. Es muss halt Salzwasser ab können und optisch bläschenfrei. Spritze, ob die Apotheke so was hat?

Ich geh erst mal zum anderen Optiker...

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Starbiker
Senior im Astrotreff

Deutschland
114 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  22:30:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter,
ich weiß, das es sowas auch in der Motorradszene gibt. Da werden Gläser in das Visier des Helmes eingeklebt.
Vielleicht suchst du mal in der Richtung weiter!

Dobson 10" Orion, Selbstbau Dobson 16" mit Spiegel von Astroreflekt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marcus_S
Senior im Astrotreff

Deutschland
144 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  22:40:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Walter,

Uhu plus gibt's wohl in nahezu jedem Eisenwarenladen, Farbenladen, Baumarkt, Modellbauladen, Industriebedarf. Aber ordentlich verklebt kriegt man die Teile wohl nie mehr auseinander.
Einwegspritzen gibt es in der Apotheke, ich denke, 10 ml sollten einigermaßen passen. Vielleicht gucken die einen etwas komisch an, aber solange man keine Kanülen dazu haben will...
Das Entgasen kleiner Mengen ist eigentlich ganz einfach: Kleber anrühren, in die Spritze geben, Kolben einsetzen, Kolben runterdrücken, bis das Harz fast aus der Öffnung kommt, Finger (Handschuhe!) auf die Offnung, Kolben nach hinten ziehen, Schaumbildung bewundern. Kolben einige Zeit festhalten, dann vorsichtig wieder vorschieben, bis das Harz fast aus der Öffnung kommt, Finger (Handschuh!) auf die Öffnung usw.

Gutes Gelingen!

Nochmal Grüße von

Marcus


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
204 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2019 :  23:03:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter,

wenn es ein optischer Feinkitt sein soll, den gibt es z.B. bei Pieplow & Brandt ( http://pieplow-brandt.de/produkte/kittmaterialien/ ). Vermutlich ist das Spiegel-Schleifset von Stathis dort gekauft. Eventuell könnte er wissen, wie man dran kommt. Optische Feinkitte sind entweder 2-Komponenten Kitte oder sind UV-härtend. Ich denke für deine Zwecke muss es kein optischer Feinkitt sein.

Wie schon geschrieben, könnte im Bereich Auto/Motorad etwas zu finden sein. Conrad und Konsorten wären auch eine Anlaufstelle.

Was ich noch erwähnen kann ist Sekundenkleber. So einen Kleber habe ich zum Aufkitten meiner Selstschliff ADC-Keilplatten auf ein Trägerglas verwendet. Nicht zu wenig auftragen damit sich keine Blasen bilden. In der kurzen Zeit wo der Kleber noch flüssig ist die beiden Teile hin und her schieben zur gleichmäßigen Verteilung. Falls das mal wieder auseinander soll, dann im Wasserbad erhitzen. So bei 70-80°C wird Sekundenkleber wieder zähflüssig und lässt sich lösen.

Übrigens wichtig zu wissen: Hat die Taucherbrille echte Gläser oder Kunststoff?

Viele Grüße
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1408 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2019 :  12:14:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter,

ja, Sekundenkleber wollte ich Dir auch noch empfehlen - der ist schön dünnflüssig und verteilt sich gut. Und du kannst mit einem Wassertropfen üben, um die richtige Menge rauszufinden.

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3276 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2019 :  14:04:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi alle,

noch mal vielen Dank, ihr seid großartig :-)!

Ja, Glas oder Plexiglas? Beim Brillenglaselement bin ich ganz sicher es ist Glas. Bei der Taucherbrille nur zu 98%. Wie kann ich da sicher gehen? Es ist übrigens verspiegelt von der Wasserseite - ein zeichen für Glas?

Ich kann ja ein Foto machen ...

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3276 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2019 :  15:37:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, lesen müsste man ;-). Steht auf dem Glas am Rand von Innen "TEMP. GLASS" :-).

Hier zum Abschluss noch ein Foto, jetzt wo es gemacht ist:


Danke und CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
204 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2019 :  16:47:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter,

das Foto hilft sehr zum Verständnis. Links ist das Glas noch drin. Wurde das vom Optiker flächig verklebt, oder ist das einfach aufgelegt und am Rand fixiert. Wenn das flächig verklebt war, dann müsste das bei der rechten Seite sichtbar sein, also Klebereste an den Gläsern. Am Rand fixieren ist sicher einfacher und versaut dir nicht die Gläser, falls die Kittung nicht klappt. Ich vermute, der Optiker hat das nur am Rand geklebt. Ein optischer Kitt hält eigentlich bombenfest, das fällt nicht einfach so auseinander.

Gruß
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.58 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?