Statistik
Besucher jetzt online : 213
Benutzer registriert : 22121
Gesamtanzahl Postings : 1091232
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Montierungen
 Celestron (Ultima PEC) mit Spiel in der RA
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

ErwinL
Senior im Astrotreff

Deutschland
125 Beiträge

Erstellt am: 30.07.2019 :  15:41:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich verwende eine ältere Celestron Ultima PEC Montierung, die leider ein ziemlich großes Spiel in der RA Achse hat, fast ein halbes Grad.
Ich denke, es hat nichts mit dem Antrieb zu tun, denn wenn ich zwischen schnellem Vor- und Rücklauf umschalte, reagiert die Achse zügig.

Hat mir vielleicht jemand einen Tip, wie und wo das Spiel eingestellt wird, oder noch besser, kennt jemand eine Anleitung dazu?

Viele Grüße, Erwin

Bearbeitet von: am:

svenk123
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
15 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2019 :  08:45:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Erwin,

was genau hat da Spiel? Ist es wenn Du an dem Drehknopf der RA-Achse drehst?
Wenn man das Teleskop längere Zeit nicht nutzt sollte man die Klemmung der RA-Achse immer gelöst lassen. Ansonsten leiert der Mitnehmer mit der Zeit aus. Das ist ein kleines Plättchen, dass mit der Zeit durch die Klemmmschraube verbogen ist.

CS
Sven

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ErwinL
Senior im Astrotreff

Deutschland
125 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2019 :  16:45:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sven,

der Drehknopf der RA-Achse hat auch Spiel, aber was mich wirklich stört, ist das Spiel der gesammten Gabel im festgeklemmten Zustand.
Ich hab die Achse inzwischen komplett zerlegt und glaube, die Ursache war tatsächlich der von dir erwähnte Mitnehmer. Der ist mit zwei Schrauben befestigt, von denen eine locker war, so dass der Mitnehmer etwas beweglich war.
Danke auch für den Tipp gegen das Ausleiern.
Hast du vielleicht noch einen Tipp, womit ich die Achse neu einfetten sollte?

Viele Grüße, Erwin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3595 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2019 :  17:22:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Erwin,

ich hatte so ein Problem an meinem Dynamax Criterion 8000. Hier war das Problem ein Spiel in dem Lagerpaket, das den etwas kurz geratenen Rektaszensionsachsstummel umgibt. Ich musste da eine Verschraubung fester andrehen, und das Lagerspiel wurde geringer. Zu Anfang wackelte das mit einer Amplitude von mehreren Graden.

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=234096

In dem Klassikerthread ist weiter unten das Nachspannen der Achse beschrieben.

Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 16.08.2019 17:27:38 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.28 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?