Statistik
Besucher jetzt online : 204
Benutzer registriert : 22111
Gesamtanzahl Postings : 1090372
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Anfänger Frage
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Jacob
Neues Mitglied im Astrotreff

Österreich
10 Beiträge

Erstellt am: 16.07.2019 :  13:03:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Heyy

Hätte mal eine Frage da ich noch neu bin und mich noch nicht so gut auskenne.
So zur Frage und zwar hab ich ein Seben 1000-114 Star Sheriff EQ3 Reflektor Teleskop Spiegelteleskop inkl. großem Big Pack und wollte fragen ob es normal ist das wenn ich mir angenommen jupiter oder saturn anschaun will im okular einen kreis mit 3 streben seh is ja dann unscharf oder und wenn i aber scharf stelle geht des zwar weg aber des bild sprich jupiter wird ned schärfer oder so an was kann das liegen hab von H20mm bis H6mm und 4Sr alles probiert. Würd mich um eine Antwort freuen :)

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17318 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  13:15:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jakob,

willkommen auf Astrotreff.

Wenn du einen Kreis mit den Streben der Fangspiegelhalterung siehst liegt die richtige Fokuseinstellung sehr weit daneben.

Scharf gestellt solltest du Jupiter eigentlich als kleinen, scharf abgegrenzten Kreis sehen und mit dem 20mm Okular auch die 4 hellen Jupitermonde noch als kleine helle Punkte sehen (Vorausgestzt, das alle 4 auch gerade sichtbar sind).

Das Seben 114/1000 Star Sheriff ist leider kein sehr gutes Teleskop, die beigepackten Okulare sind auch so ziemlich das einfachste, was man bekommen kann. Mit dem 20mm sollte ein halbwegs scharfes Bild möglich sein, mit dem 6mm wohl nicht mehr ganz, da bildet dieser Katadiopter mit Kugelspiegel einfach nicht mehr gut genug ab. Das 4mm führt bereits zu einer Übervergrößerung, das damit kein scharfes Bild mehr vermöglich ist verwundert nicht.

Eine Frage noch, von wo aus hast du beobachtet? Garten, Balkon oder durch ein Fenster? Letzteres wäre die schlechteste Variante.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jacob
Neues Mitglied im Astrotreff

Österreich
10 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  13:25:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vom balkon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jacob
Neues Mitglied im Astrotreff

Österreich
10 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  13:29:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Aber wäre es möglich mit dem teleskop die ringe vom saturn zu sehn und welches teleskop würde sich dazu empfehlen eben solche planeten zu sehen lg jacob

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10291 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  14:04:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Jacob,
Jupiter und Saturn mit seinen Ringen sollten erkennbar sein.
Fehlerquellen gibt es als Anfänger viele.

1. Sicherstellen, dass Sucher und Teleskop aufeinander ausgerichtet sind. Das geht am einfachsten tagsüber (Dachantenne, Kirchturm, Berggipfel etc.). Der Sucher hat dafür extra Stellschrauben. Und auch der Sucher muss auf "unendlich" scharf gestellt werden.

2. Man nehme NUR das H20 (20mm) Okular ohne weiteres Zubehör. Also keine Barlow oder was sonst noch beiliegt. Nur den Adapter, damit es überhaupt eingesteckt werden kann, falls notwendig (kenne jetzt das Teleskop nicht im Detail).

Probier es erstmal mit dem Teleskop aus. Wenn es zu stark wabert, dann nimm das Teil und gehe außerhalb der Stadt auf einen Feldweg und probiers von dort. Über Hausdächer hinweg ist eine mittlere Katastrophe.

3. Scharfstellen. Jupiter wird zu einem Scheibchen, die vier großen Monde leuchten wie Sterne drum herum, aber alle weitgehend auf einer Linie unterschiedlich weit vom Jupiter entfernt. Je nach Situation am Balkon kann das Bild sehr stark wabern, speziell, wenn man über die Dächer der Nachbarn peilt. Saturn selbst ist ca. nur halb so groß wie Jupiter, die Ringe sind aber gut zu erkennen.

4. Erst wenn man mit dem H20 ein halbwegs vernünftiges Bild hat, wechselt man zu den anderen Okularen schrittweise auf höhere Vergrößerung und stellt dann jedesmal neu scharf.

Es nützt nichts, wenn tagsüber die Dachantenne eines Nachbarns - z.B. 100 m weg - scharf ist. Der Scharfpunkt für Sterne liegt dann deutlich weiter innen, muss also neu gefunden werden. Erst ab so 1 km Entfernung (Bergkuppe etc.) kommt man mit einem Teleskop so ungefähr an den Scharfstellpunkt (Fokus), der auch für Sterne, Mond und Planeten passt (Fokus = unendlich).

Als Brillenträger (ohne besonderen Astigmatismus) lohnt es sich ohne Brille durchs Teleskop zu schauen. Man kann die Dioprien durch Scharfstellen des Fokus ausgleichen. Folge: Wenn mehrere durchschauen, muss jeder für sich die Schärfe optimal einstellen, denn jede hat andere Augen.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jacob
Neues Mitglied im Astrotreff

Österreich
10 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  14:31:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen dank für de Antwort werde des jetzt mal so ausprobieren mal weg von balkon weil das bild wirklich wabert und halt aif nen feldweg oder so

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?