Statistik
Besucher jetzt online : 256
Benutzer registriert : 21961
Gesamtanzahl Postings : 1082058
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 13.7.19 Mond Jupiter Konjunktion
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Dresdner-Sternengucker
Meister im Astrotreff

Deutschland
278 Beiträge

Erstellt am: 14.07.2019 :  20:03:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Am Samstag war das Wetter nicht besonders gut für Beobachtungen geeignet. Den ganzen Tag gab es dicke Wolken und gelegentlich Regen. Glücklicherweise riss es dann später abends kurz vor 23 Uhr doch noch ein wenig auf, sodass man durch Wolkenlücken die Konjunktion beobachten konnte. Die Lichtstimmung war durch die interessanten Wolken natürlich noch etwas dramatischer, dafür aber natürlich schwieriger zu fotografieren.



Als dann nach 23 Uhr die Wolken Lücken teilweise ein bisschen größer wurden habe ich noch mit einem 400 mm Teleobjektiv versucht etwas näher ran zu kommen.



Klaren Himmel wünscht

Ralph

SC235/2350,180/2700MAK,120/900ED,TS 152/900FH,PST & mehr

Bearbeitet von: am:

Astro_Ehingen
Meister im Astrotreff

Deutschland
676 Beiträge

Erstellt  am: 14.07.2019 :  21:04:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astro_Ehingen's Homepage  Antwort mit Zitat
War hier auch nicht viel besser: gegen 20 Uhr kurz für 15 Min ein kleine Lücke, indem man Jupiter und den Mond gut sehen konnte. Aber danach zog das Ganze wieder zu. Keine Chance auch nach Mitternacht nicht, einen weiteren Versuch zu starten.
Heute Abend sieht es hier deutlich besser aus.

Gruß
Manfred



http://www.sternwarte-ehingen.de
Wetterdaten:
http://www.sternwarte-ehingen.de/Wetterdaten/

Meine Ausstattung:

Skywatcher Newton 150/750 Explorer BD auf Skywatcher Montierung NEQ-3 plus Skywatcher HM5 Polsucher.
Nachführung mit Dual-Achsenantrieb in RA und DE

Canon EOS 600D + Magic Lantern V 2.3
Objektive Canon EF 75 - 300 mm 1:4-5.6 III USM
Canon EF-S 24 mm f/2.8 STM

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

j.gardavsky
Senior im Astrotreff

Deutschland
107 Beiträge

Erstellt  am: 14.07.2019 :  21:56:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke Ralph für die sehr schöne Aufnahme!

Hier in Erlanger Oberland war es auch nicht besser, eine Lücke zwischen den Wolken reichte gerade für das 15x60 Docter Fernglas.
Klaren Himmel,

JG

JG
6" F/5 achro Sky-Watcher
Okulare: Baader, Docter, Leica, Pentax, Tele Vue, Zeiss, ...
Leica APO Televid 82mm
Ferngläser: Docter, Leica, Nikon Astroluxe, Swarovski,Zeiss, TS(BA8, FB)
Backyard in Erlanger Oberland


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astro_Ehingen
Meister im Astrotreff

Deutschland
676 Beiträge

Erstellt  am: 14.07.2019 :  23:00:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astro_Ehingen's Homepage  Antwort mit Zitat
Heute war der Mond ein wenig weiter gewandert, indem ich Jupiter und Saturn in ein Bildausschnitt bekommen habe.



War nicht so leicht, beide in einer optimalen Helligkeit darzustellen. Rechts oben Jupiter.

Gruß
Manfred



http://www.sternwarte-ehingen.de
Wetterdaten:
http://www.sternwarte-ehingen.de/Wetterdaten/

Meine Ausstattung:

Skywatcher Newton 150/750 Explorer BD auf Skywatcher Montierung NEQ-3 plus Skywatcher HM5 Polsucher.
Nachführung mit Dual-Achsenantrieb in RA und DE

Canon EOS 600D + Magic Lantern V 2.3
Objektive Canon EF 75 - 300 mm 1:4-5.6 III USM
Canon EF-S 24 mm f/2.8 STM

Bearbeitet von: Astro_Ehingen am: 14.07.2019 23:01:22 Uhr
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1558 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2019 :  12:15:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralph,

prima, dass Du vorgestern Glück hattest und die Konjunktion beobachrten konntest. Hier im Norden war fast überall einheitlich graue Suppe; Mondlicht war, wenn überhaupt, nur zeitweilig zu ahnen. Aber die Wolken in Deinem Foto waren als Graufilter ja recht nützlich.
Hast Du schon einmal nachgeschaut, ob Du vielleicht insgesamt 5 Monde im Foto hast? Bei Jupiter müsste einer knapp östlich und die drei anderen westlich gestanden haben. Bei der gegebenen Auflösung hier sind sie wohl nicht zu erkennen.

Viele Grüße,
(noch ein) Manfred.

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dresdner-Sternengucker
Meister im Astrotreff

Deutschland
278 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2019 :  18:55:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,
schade dass dir das Glück nicht vergönnt war, das Wetter hat momentan irgendwie nicht so den perfekten Draht zu dir scheint mir.
Ja mit den Gedanken - Jupiter Monde hatte ich auch ein wenig gespielt.
Aber ich habe wie du ja siehst eine komplette Hintergrund Bewölkung, so habe ich darauf verzichtet sie eventuell rauszukitzeln.
Das hätte mit Sicherheit dazu geführt dass die von mir eh schon etwas stärkere Bearbeitung dann bestimmt unschön geworden wäre.
Ich bin überhaupt froh dass es in diesen Lücken gelang mit einem angemessenen Schärfegrad die ganze Szenerie einigermaßen angemessen abzulichten.

(==>)Manfred aus Ehingen
Da hast du natürlich recht es ist immer etwas schwierig die Licht Balance zwischen unserem sehr hellen Trabanten und dem doch wesentlich dunkleren Jupiter geschickt hinzukriegen. Dazu benutze ich natürlich auch gern den HDR-Modus meiner Alpha 6000 Kamera. Blöd ist es halt nur wenn sich die Wolken sehr schnell bewegen weil es dann der Kamera schlicht unmöglich ist bei den insgesamt anfallenden Belichtungszeiten das Ganze zu einem sinnigen und guten Foto zu kombinieren. Da gibt es dann öfter Probleme an den hellen Kanten.
Insofern bin ich, wie Manfred schon so hübsch bemerkte, den Wolken doch recht dankbar gewesen. Außerdem bekommt man als Bonus noch eine sehr dekorative Wolken-Struktur als Hintergrund und nicht bloß das öde schwarz des Himmels.


In diesem Sinne vielen Dank an alle für die freundlichen Kommentare und hoffentlich gibt es bald wieder Gelegenheit von einer schönen Konjunktion zu berichten

viele liebe Grüße aus Dresden
Ralph

SC235/2350,180/2700MAK,120/900ED,TS 152/900FH,PST & mehr

Bearbeitet von: Dresdner-Sternengucker am: 15.07.2019 18:57:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

Astro_Ehingen
Meister im Astrotreff

Deutschland
676 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2019 :  21:16:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astro_Ehingen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Dresdner-Sternengucker

(==>)Manfred aus Ehingen
Dazu benutze ich natürlich auch gern den HDR-Modus meiner Alpha 6000 Kamera. Blöd ist es halt nur wenn sich die Wolken sehr schnell bewegen weil es dann der Kamera schlicht unmöglich ist bei den insgesamt anfallenden Belichtungszeiten das Ganze zu einem sinnigen und guten Foto zu kombinieren.




Braucht man nicht unbedingt mit der Kamera drei verschiedene Aufnahmen (1x normal, 1x dunler, 1x heller) zu machen. Ein HDR kann man auch aus nur einer bestehenden Aufnahme dies umsetzen. Hier ist Voraussetzung das die Aufnahme korrekt belichtet ist, also keine überbelichten Objekte hat. Zudem muss die Aufnahme im RAW-Format aufgenommen werden und kann mit Darktable dies somit umgesetzt werden. Bin gerade die Videoanleitung zu studieren, die ich gefunden habe auf Youtube. Wie das funktioniert, verrate ich dann später. Muss dies zuerst mal selbst ausprobieren, ob es auch bei Astronomischen Objekten auch funktioniert.

Gruß
Manfred



http://www.sternwarte-ehingen.de
Wetterdaten:
http://www.sternwarte-ehingen.de/Wetterdaten/

Meine Ausstattung:

Skywatcher Newton 150/750 Explorer BD auf Skywatcher Montierung NEQ-3 plus Skywatcher HM5 Polsucher.
Nachführung mit Dual-Achsenantrieb in RA und DE

Canon EOS 600D + Magic Lantern V 2.3
Objektive Canon EF 75 - 300 mm 1:4-5.6 III USM
Canon EF-S 24 mm f/2.8 STM

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dresdner-Sternengucker
Meister im Astrotreff

Deutschland
278 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2019 :  21:40:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
Na alles schön und gut, aber wenn es gelingt die Aufnahme ohne überbelichtete Zonen (und keine Schwarzfelder) hinzukriegen, brauche ich auch HDR nicht wirklich.
Dann kann ich das auch normal mit PS bearbeiten.

Sternklare Grüsse
Ralph

SC235/2350,180/2700MAK,120/900ED,TS 152/900FH,PST & mehr

Bearbeitet von: Dresdner-Sternengucker am: 20.07.2019 21:41:38 Uhr
Zum Anfang der Seite

Astro_Ehingen
Meister im Astrotreff

Deutschland
676 Beiträge

Erstellt  am: 22.07.2019 :  21:05:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astro_Ehingen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Dresdner-Sternengucker

Hallo,
Na alles schön und gut, aber wenn es gelingt die Aufnahme ohne überbelichtete Zonen (und keine Schwarzfelder) hinzukriegen, brauche ich auch HDR nicht wirklich.
Dann kann ich das auch normal mit PS bearbeiten.

Sternklare Grüsse
Ralph



Bei Landschaftaufnahmen am Abend hatte ich es schon erfolgreich testen können, aber wie das bei Astroaufnahmen aussieht, kann ich noch nicht beantworten. Kommt darauf an, was für ein Objekt oder nur der reine Sternenhimmel. Mache heute Abend einige Versuche wie, z.B.: die Milchstraße (mehrere Aufnahmen die dann gestackt werden) und einige sonstige Aufnahme mit unterschiedlichen ISO-Werten. Ob man hier mit PS gegenüber Darktable die gleichen Ergebnisse bekommt, eher nicht.

Gruß
Manfred



http://www.sternwarte-ehingen.de
Wetterdaten:
http://www.sternwarte-ehingen.de/Wetterdaten/

Meine Ausstattung:

Skywatcher Newton 150/750 Explorer BD auf Skywatcher Montierung NEQ-3 plus Skywatcher HM5 Polsucher.
Nachführung mit Dual-Achsenantrieb in RA und DE

Canon EOS 600D + Magic Lantern V 2.3
Objektive Canon EF 75 - 300 mm 1:4-5.6 III USM
Canon EF-S 24 mm f/2.8 STM

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.64 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?