Statistik
Besucher jetzt online : 131
Benutzer registriert : 21823
Gesamtanzahl Postings : 1075798
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Allgemeine astronomische Themen
 Wieviel Beobachtungsnächte habt Ihr pro Jahr?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

astrofan55
Mitglied im Astrotreff


66 Beiträge

Erstellt am: 11.07.2019 :  19:23:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich selber beobachte mit dem Fernglas und würde sagen,für astronomische
Beobachtungen ca / durchschnittlich im Jahr nehme ich das Fernglas an
6-8 Nächten her.

Wie ist es bei euch?

Sicher gibt es User die 1-2 x im Jahr beobachten und andere die jede Woche bei brauchbaren
Wetter und Seeing eine Beobachtungsnacht einlegen.

Mich würde sehr interessieren, wie häufig ihr im Jahr so spachtelt.

VG

Michael

Bearbeitet von: am:

jochB
Meister im Astrotreff

Österreich
583 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  19:41:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich dokumentiere das seit 2017.

Also
2017: 39x
2018: 35x
2019: bis jetzt 13x

wobei ich hier alles zähle wo ich auf astronomischer Mission bin. Rein Beobachten mit/ohne Teleskop und auch hin und wieder mal fotografieren.

schöne Grüße,
Bernhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
494 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  20:27:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dominik Braun's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi,

letztes Jahr bin ich oft rausgegangen (ca. 50 Beobachtungen), wobei da auch Beobachtungen bei Halbmond dabei waren und die durchschnittliche Beobachtungszeit ca. 2,5 Stunden betrug. Allerdings fand jede Beobachtung mit dem 12"-Dobson statt.

Mittlerweile fahre ich etwas weiter zum Beobachten weg, was mich aber nicht am Beobachten hindert. Allerdings war das Wetter in diesem Jahr teilweise furchtbar und so brachte ich es bisher nur auf ca. 20 Beobachtungen.

Meiner Meinung nach verpasst man die wirklich guten Nächte, wenn man nur 5x im Jahr beobachten geht, weil die besten Beobachtungsnächte oft das Ergbenis von Glück, Geduld und Ausdauer sind.

Viele Grüße
Dominik

Taurus T350, TS 80mm f/6 Apo

Bearbeitet von: Dominik Braun am: 11.07.2019 20:28:52 Uhr
Zum Anfang der Seite

j.gardavsky
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
58 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  20:33:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

typisch sind es 15 bis 20 Nächte für die Beobachtungen von DSOs pro Jahr, die ich aufzeichne.
2019: bis jetzt 11

Gruß

JG

JG
6" F/5 achro Sky-Watcher
Okulare: Baader, Docter, Leica, Pentax, Tele Vue, Zeiss, ...
Leica APO Televid 82mm
Ferngläser: Docter, Leica, Nikon Astroluxe, Swarovski,Zeiss, TS(BA8, FB)
Backyard in Erlanger Oberland


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mbba
Meister im Astrotreff

Deutschland
295 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  20:51:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

das mit dem Dokumentieren sollte ich auch mal anfangen, gute Idee.
Aber so grob über den Daumen gepeilt, diesen Monat 5 bis 6 mal.

Gruß und CS
Mathias

| Refraktor FH 120/600 - Refraktor 120/1000 - Refraktor AC 127L/1200 Messier - Maksutov SkyMax BD 127/1500 - Orion Dobson SkyQuest XT8 Plus 203/1200 - Exos-2 GoTo - AZ-S GoTo - EQ-6 R |

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2871 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  22:35:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: astrofan55

Ich selber beobachte mit dem Fernglas und würde sagen,für astronomische
Beobachtungen ca / durchschnittlich im Jahr nehme ich das Fernglas an
6-8 Nächten her.


viel zu wenig!

Hallo Michael,

gerade das Fernglas ist doch dazu prädestiniert auch mal kurz zwischen Wolken oder Regenphasen zu beobachten!
Nix groß Geraffel, man schnappt sich das Glas, geht raus und sobald Wetter wieder nachläßt ist man wieder drinne, einfach genial!

Leider scheint die Nutzung eines Fernglases für den Sternenhimmel für viele Leute keine ernsthafte Astronomie zu sein, bestenfalls ein notwendiges Übel durch das man mal kurz schaut um vielleicht etwas schneller aufzufinden und um sich anschliessend gleich wieder dem Teleskop hinzugeben.
Teleskop ohne Fernglas nie, Fernglas ohne Teleskop oft.

Andreas

Bearbeitet von: vertigo am: 11.07.2019 22:38:55 Uhr
Zum Anfang der Seite

AstroCarsten
Altmeister im Astrotreff


1469 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  23:37:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

wenn man mal von der spontanen Beobachtung ohne optische Hilfsmittel absieht, bin ich zurzeit froh, wenn ich fünf Mal im Jahr an das Teleskop komme. Aber das ist nicht schlimm, es werden auch wieder andere Zeiten kommen.

Gruß

Carsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.28 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?