Statistik
Besucher jetzt online : 210
Benutzer registriert : 21964
Gesamtanzahl Postings : 1082257
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum WEBCAM & VIDEO
 Philips SPC220NC WebCam umrüsten
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

marsface47
Senior im Astrotreff


164 Beiträge

Erstellt am: 11.07.2019 :  11:18:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Moin!
Nach einem Mißerfolg mit einer älteren habe ich mir auf Empfehlung von Vereinskollegen die o.g. WebCam gekauft, die keine Probleme mit aktuellen Betriebssysten macht.
Aber mein Exemplar hat offenbar ein fest integriertes Objektiv, das eigentlich abschraubbar für den Tausch mit einem 1.25" Okularadapter sein sollte.
Kennt jemand diese Version und hat ggf. Tipps zum zerstörungsfreien Umbau?
VG & CS

iOptron Smart EQ Pro+
IN ED 70/420 APO Doublet
Skywatcher 102/1300 Mak
Canon 60 D
Canon 350Da
QHY 5IIL
Qiman 7C (baugleich ASi120 Mini)
u.v.w.

Bearbeitet von: am:

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7545 Beiträge

Erstellt  am: 12.07.2019 :  15:37:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage  Antwort mit Zitat
Allzu viel Optmismus kann ich leider nicht verbreiten. Nur die SPC900NC, die Toucm 840 und 740 Pro sind für Planetenfotografie brauchbar (allerdings im Vergleich zu heutigen ASI-Cams natürlich nur begrenzt). Für die SPC900NC gibt es Treiber für moderne Windowsse, und die beiden anderen lassen sich in eine SPC900NC umflashen. Es gab noch eine Reihe weiterer Kameras von Philips, die aber schlechte CMOS-Chips enthielten und/oder keine sinnvollen Treibereinstellungen ermöglichten uns daher nur begrenzt funktionieren.
Bei der SPC900NC muss man erst den Ring vor dem Objektiv weghebeln, danach kann man das Objektiv rausschrauben und durch einen Okularadapter ersetzen. Da die Kamera ähnlich aussieht, kann es sein, dass das hier auch so funktioniert. Bei der 840 und 740 kann man das Objektiv einfach rausschrauben.

https://nightskyinfocus.com/equipment/philips-spc900nc00-webcam-for-astrophotography/

Hartwig

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

marsface47
Senior im Astrotreff


164 Beiträge

Erstellt  am: 12.07.2019 :  17:43:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hartwig,
vielen Dank, da habe ich wohl nicht auf die genaue Typbezeichnung geachtet.
Dann werde ich das Teil ab und zu an den PC-Monitor hängen, wenn mal ein Skype-Telefonat ansteht ;-)
VG
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

marsface47
Senior im Astrotreff


164 Beiträge

Erstellt  am: 12.07.2019 :  18:36:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nachtrag an Hartwig oder alle Experten:
Ich möchte nur gelegentlich und vermutlich auch nicht dauerhaft Mond und Planeten fotografieren.
Mein Equipment ist kompakt und für den mobilen Feldeinsatz ausgerichtet, in teure High-End Geräte werde ich nicht investieren.
Lohnt sich eine preiswerte Astrocam wie diese:

https://www.ebay.de/itm/SVBONY-SV105-1-25-Teleskop-elektronisches-Okular-2MP-Astronomie-Kamera-DE/163441788077

mit einer Pixelgröße von 3µ oder erziele ich mit meiner DSLR Canon 60D bessere Resultate bei gleicher Optik?
VG
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JensHH
Neues Mitglied

Deutschland
6 Beiträge

Erstellt  am: 12.07.2019 :  21:28:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Moin

Leider muss ich Hartwig zustimmen.
Hab noch ne alte 740 pro und die läuft
nur unter Win XP zuverlässig
Falls du so etwas suchst könnte ich dir
weiter helfen.

Gruss Jens

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
542 Beiträge

Erstellt  am: 12.07.2019 :  21:39:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: marsface47

Lohnt sich eine preiswerte Astrocam wie diese:
https://www.ebay.de/itm/SVBONY-SV105-1-25-Teleskop-elektronisches-Okular-2MP-Astronomie-Kamera-DE/163441788077



Hallo Peter,

ich würde dieses "elektronische Okular" sein lassen. Auch wenn die wie eine ASI o.ä. aussieht scheint mir darunter nicht mehr als eine Webcam zu stecken, die Filmchen nur komprimiert mit sehr eingeschränkter Belichtungssteuerung aufnimmt. Da geht jedes Detail flöten. Für Planeten und erst recht Deep-Sky total ungeeignet. Da kann ich nur warnen.

Gruß

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Hico
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2065 Beiträge

Erstellt  am: 13.07.2019 :  08:52:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hico's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

hab selbst auch mal mit der SPC 900 Planeten gefilmt und gerade mal die technischen Daten der 900 mit der 220 verglichen. Letztere hat nur einen CMOS-Chip der nicht so lichtempfindlich ist wie der CCD-Chip der 900 und eine deutlich schlechtere Auflösung (nur 320x240px). Ich würde da keine Zeit rein verschwenden es mit der 220 zu versuchen, selbst wenn das Objektiv genauso zu entfernen wäre, wie bei der 900er und Du anstelle dessen den 1,25“-Adapter einsetzen könntest.

Wenn es besonders günstig sein muss, dann würde ich nach der 900er suchen oder besser noch etwas sparen und z.B. die ASI120MC von ZWO nehmen. Die hat bei mir die 900er abgelöst. Das war ein guter Schritt nach vorn.

Gruß und klaren Himmel
Heiko

www.heiko-schaut-ins-all.de

... aus des Weltalls Ferne, funken Radiosterne ... (Hütter,Schneider,Schult)

51°16`N 8°50`O

12" f/5 Meade Lightbridge Dobson, 8“ f/10 Meade LX50 SC, 6" f/5 Meade Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Celestron Explora Scope Kugeldobson, 76/700 Bresser "Tchibo-Dobson", 70/700 SkyZebra Refraktor, 60/900 Bresser (Tasco) Refraktor, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC

Bearbeitet von: Hico am: 13.07.2019 08:56:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

Hico
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2065 Beiträge

Erstellt  am: 13.07.2019 :  08:56:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hico's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

hab selbst auch mal mit der SPC 900 Planeten gefilmt und gerade mal die technischen Daten der 900 mit der 220 verglichen. Letztere hat nur einen CMOS-Chip (von daher wahrscheinlich nicht so lichtempfindlich wie die 900) und eine deutlich schlechtere Auflösung. Ich würde da keine Zeit rein verschwenden es mit der 220 zu versuchen, selbst wenn das Objektiv genauso zu entfernen wäre, wie bei der 900er und Du anstelle dessen den 1,25“-Adapter einsetzen könntest.

Wenn es besonders günstig sein muss, dann würde ich nach der 900er suchen oder besser noch etwas sparen und z.B. die ASI120MC von ZWO nehmen. Die hat bei mir die 900er abgelöst. Das war ein guter Schritt nach vorn.

Gruß und klaren Himmel
Heiko

www.heiko-schaut-ins-all.de

... aus des Weltalls Ferne, funken Radiosterne ... (Hütter,Schneider,Schult)

51°16`N 8°50`O

12" f/5 Meade Lightbridge Dobson, 8“ f/10 Meade LX50 SC, 6" f/5 Meade Newton auf LXD-75, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Celestron Explora Scope Kugeldobson, 76/700 Bresser "Tchibo-Dobson", 70/700 SkyZebra Refraktor, 60/900 Bresser (Tasco) Refraktor, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.32 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?