Statistik
Besucher jetzt online : 128
Benutzer registriert : 21969
Gesamtanzahl Postings : 1082450
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Erster Versuch an WR134
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

pete_xl
Meister im Astrotreff

Deutschland
513 Beiträge

Erstellt am: 10.07.2019 :  18:49:11 Uhr  Profil anzeigen  Sende pete_xl eine AOL Message  Antwort mit Zitat
Gestern Nacht habe ich auf die Gegend um den Wolf-Rayet-Stern WR 134 im Sternbild Schwan gehalten. Es sind 2 Stunden H-alpha und 1,7 Stunden OIII zu verwerten gewesen. Das Ha Signal ist nach 2 Stunden schon recht stark, aber ich brauche noch viiiiel mehr OIII, bis das Bild in diesem Bereich genug Substanz hat.

Ich habe hier den ersten Zwischenschritt mal eingestellt. Er ist nur schnell und grob bearbeitet, weil ich ja früh raus und arbeiten muss. Es rauscht also noch ziemlich, es gibt noch Halos und andere nicht so schöne Dinge zu sehen.

Mir stellt sich halt die Frage nach der Farbgebung (das Grünblau des OIII habe ich diesmal freiwillig zum Blau hin verschoben ) und nach der generellen Verteilung zuwischen Ha und OIII. Damit meine ich, dass das OIII Signal stark entwickelt werden muss, aber Ha aktiv abgedunkelt werden muss, damit der ganze OIII Komplex um WR134 herum das Ha überlebt.

Dazu würden mich eure Meinung und eure Anregungen/Ideen sehr interessieren.



techn. Karte: https://astrob.in/414624/0/
volle Auflösung: https://astrob.in/full/414624/0/?real=

Viele Grüße
Peter

Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: am:

j.gardavsky
Senior im Astrotreff

Deutschland
107 Beiträge

Erstellt  am: 10.07.2019 :  20:36:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

das ist wieder eine phantastische Aufnahme von Dir, diesmal dieser wenig bekannte Nebel, abgestoßen von dem Wolf-Rayet Stern.
Besten Dank,

JG

JG
6" F/5 achro Sky-Watcher
Okulare: Baader, Docter, Leica, Pentax, Tele Vue, Zeiss, ...
Leica APO Televid 82mm
Ferngläser: Docter, Leica, Nikon Astroluxe, Swarovski,Zeiss, TS(BA8, FB)
Backyard in Erlanger Oberland


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1022 Beiträge

Erstellt  am: 10.07.2019 :  20:43:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Peter,

Du bist doch sicher einverstanden, wenn wir so weitermachen wie bisher?

das ist jetzt schon ein tolles Bild!
Schon jetzt gibt es für mich kein Rauschen, das stören würde.
Wenn du später noch mehr entrauscht, denk bitte an Tommy und seinen "saloppen" Schlusskommentar zu Deinem Iris-Nebel...manchmal ist weniger mehr...
Die Farben sind alle o.k.
Ich habe mich an folgendem Bild von Jens orientiert:
http://www.spaceimages.de/files/1/6/9/wr134-bicolor-small.jpg

zu den Sternhalos: ich habe dieses Teleskop auch. Filter zu dick bzw. Filter zu nahe am Sensor?

viele Grüße und noch einen schönen Abend
Andreas

Bearbeitet von: hobbyknipser am: 10.07.2019 21:06:36 Uhr
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Meister im Astrotreff

Deutschland
513 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  09:41:47 Uhr  Profil anzeigen  Sende pete_xl eine AOL Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: j.gardavsky

Hallo Peter,

das ist wieder eine phantastische Aufnahme von Dir, diesmal dieser wenig bekannte Nebel, abgestoßen von dem Wolf-Rayet Stern.
Besten Dank,

JG



Gerne JG, freut mich, dass es dir gefällt! Aber es ist tatsächlich noch lange nicht fertig. Ich wünsche mir noch eine klare Nacht für mehr OIII und RGB für korrekte Sternfarben.

Peter

Zitat:
Original erstellt von: hobbyknipser

Hallo, Peter,

Du bist doch sicher einverstanden, wenn wir so weitermachen wie bisher?

das ist jetzt schon ein tolles Bild!
Schon jetzt gibt es für mich kein Rauschen, das stören würde.
Wenn du später noch mehr entrauscht, denk bitte an Tommy und seinen "saloppen" Schlusskommentar zu Deinem Iris-Nebel...manchmal ist weniger mehr...
Die Farben sind alle o.k.
Ich habe mich an folgendem Bild von Jens orientiert:
http://www.spaceimages.de/files/1/6/9/wr134-bicolor-small.jpg

zu den Sternhalos: ich habe dieses Teleskop auch. Filter zu dick bzw. Filter zu nahe am Sensor?

viele Grüße und noch einen schönen Abend
Andreas




Hallo Andreas,

klar machen wir so weiter .

Farben: Bzgl. der blauen Farbe für den ionisierten Sauerstoff habe ich mich diesmal der offenbar allgemeinen Konvention angeschlossen. Schöner/kräftiger aussehen tut es auch. Aber ich gehe damit noch schwanger. Wenn die "natürlichen" Farben gezeigt werden sollen, müsste die "OIII-Hülle" von WR134 eigentlich grünblau sein. Hier noch einmal die Farben der Hauptemissionslinien der in unserem Business genutzten Wellenlängen:



Mein Farbeindruck für OIII ist in allen Referenzspektren, auch in der vorstehenden Tabelle, auf allen meinen Bildschirmgeräten Türkis - also Grünblau. Warum wird OIII dann überall meistens Blau und manchmal Hellblau dargestellt? Vielleicht kann ja einer von den "Astrofoto-Silberrücken" mal etwas dazu sagen, damit meine arme Seele Ruhe hat.

Halos: Ich benutze den aktuellen Baader RGB Filtersatz und deren Schmalbandfilter mit 7nm für H-a und 8,5 nm für OIII. Halos habe ich in am stärksten beim OIII Filter. Ich denke, das sind Reflektionen hin und her zwischen Sensorschutzglas und Filterrückseite.

Für das Setup dieses Bildes liegt der Abstand Reducer/Sensor bei 55 mm. Mit Flattener sind es 88 mm. Die Filter sitzen im Filterrad. Das Filterrad sitzt direkt an der ASI1600mmp. Davor sitzt ein Baader VariLock. Viele Möglichkeiten für eine andere Position der Filter bleiben auf der kurzen Strecke nicht. Kann man den VariLock und das Filterrad vertauschen? Muss ich mir mal ansehen....

Die Halos sind aber eigentlich kein Problem. Ich kann sie in der EBV ganz gut in den Griff bekommen. Werde ich hier auch noch nachholen, wenn es mit mehr Daten in die Endbearbeitung geht.

Viele Grüße
Peter

Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: pete_xl am: 11.07.2019 09:42:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

tommy nawratil
Senior im Astrotreff

Österreich
238 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  11:22:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche tommy nawratil's Homepage  Antwort mit Zitat
hallo Peter,

wieder ein starkes Bild von dir, gratuliere!

Man kann anhand des RGB einen Eindruck vom Verhältnis Ha zu OIII bekommen. Das Ha ist bei dir bereits sehr stark gestreckt
und zieht sich durchs ganze Bild, während OIII hauptsächlich in der gebogenen Wolke sitzt. Die Farbe des Ha finde ich etwas Richtung orange,
ist eher wie der 632mm Laser. Aber man hat durchaus Freiheiten bei Schmalband. Blau war OIII früher oft bei CCD Bildern, weil der G Filter wenig davon durchgelassen hat.
Hier meine Version WR134 https://www.astrobin.com/53475/ - jeder findet seine Lösung :-)

lg Tommy

* Physik ist die Poesie der Natur *
Privataccount - arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Bearbeitet von: tommy nawratil am: 11.07.2019 11:24:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Meister im Astrotreff

Deutschland
513 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  12:14:04 Uhr  Profil anzeigen  Sende pete_xl eine AOL Message  Antwort mit Zitat
Hallo Tommy,

vielen Dank für deine Einschätzung! Wenn mein Bürobildschirm mich nicht täuscht, hast du dich in deinem (sehr wohlverdienten) IOTD für ein bläuliches Türkis entschieden (grüner als meins) und das Ha viel stärker zurück gehalten, als ich das hier gemacht habe. Ich glaube, da geht auch meine Reise hin, wenn ich genügend Photonen gesammelt habe.

Den orangenen Unterton habe ich mit ein bisschen Ha im G-Kanal bewusst eingebaut, weil das Rot des Ha bei dessen momentanen Helligkeit mir zu knallig war. 30% Ha war ggf. etwas viel. Eigentlich bin ich ja bei den Farben erst kürzlich so sensibel geworden - vielleicht muss ich mir das wieder etwas abgewöhnen ;-)

LG und nochmals danke!

Peter

Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Meister im Astrotreff

Deutschland
513 Beiträge

Erstellt  am: 23.07.2019 :  18:38:44 Uhr  Profil anzeigen  Sende pete_xl eine AOL Message  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

letzte Nacht habe ich noch einiges an OIII Signal und 45 Minuten RGB Sterne dazu gesammelt. Ich habe jetzt 4 Stunden OIII und 1,5 Stunden Ha beieinander. Ich glaube, damit kann ich arbeiten :-)

Edit: Zumindest ist es gelungen, die ganze OIII-Blase einzufangen und abzubilden. Jetzt kommt es darauf an, ob ich das H-alpha so wichten kann, dass die Blase im roten H-alpha Meer auch "überleben" kann.

Die OIII-Hülle von WR134 sieht bei mir in der Zwischenversion jetzt so aus:



Astrobin: https://astrob.in/416693/0/

So bald ich Zeit habe, mache ich das etwas schöner und mixe H-alpha und die bunten Sterne dazu! Das könnte was werden......

Viele Grüße
Peter


Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: pete_xl am: 24.07.2019 07:56:55 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?