Statistik
Besucher jetzt online : 131
Benutzer registriert : 21823
Gesamtanzahl Postings : 1075798
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Fangspiegel neu belegen lassen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Letman
Altmeister im Astrotreff


1187 Beiträge

Erstellt am: 03.07.2019 :  10:44:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

mein Fangspiegel hätte eine Neubelegung nötig( 110mm kleine Achse).
Die Preise bei auf diversen Websites legen schon fast einen Neukauf nahe, auf der anderen Seite gab es ja in jüngster Vergangenheit diverse Selbstbauprojekte zur Belegethematik.

Hat jemand einen Vorschlag / eine Idee, wo mein Spiegel belegt werden könnte?

Kontakt sschueller(==>)freenet.de

Vielen Dank vorab!

Gruss Sascha

Bearbeitet von: am:

Rainer_Schmegel
Meister im Astrotreff

Deutschland
816 Beiträge

Erstellt  am: 03.07.2019 :  18:04:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sascha, vieleicht ist diese Firma https://www.refoptik.de/ denkbar.
Die machen wohl sehr günstige Beschichtungen.Allerdings ohne Schutzschicht, nur Alu!
Gruß, Rainer

Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rainer_Schmegel
Meister im Astrotreff

Deutschland
816 Beiträge

Erstellt  am: 03.07.2019 :  18:05:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nachtrag:
Ich habe bisher keinerlei Erfahrungen mit Refoptik!
Gruß

Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Letman
Altmeister im Astrotreff


1187 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  21:58:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rainer,

Vielen Dank für den Tipp.

Viele Grüsse

Sascha

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

rainer-l
Meister im Astrotreff


513 Beiträge

Erstellt  am: 12.07.2019 :  19:29:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sascha

2015 habe ich einen 110mm und einen 130 mm Spiegel bei refoptik mit Al bedampfen lassen . Beide Spiegel sehen heute noch so aus wie neu .
Reflexionsvermögen und Gleichmäßigkeit der Schicht kann ich nicht messen , irgendwelche Auffäligkeiten konnte ich nicht bemerken .
Allerdings lagern sie auch überwiegend Spiegelschicht nach unten (gegen Staub) in einen Raum mit moderater und halbwegs konstaner Temperatur und Luftfeuchte .
Die Aluschicht ist mechanisch empfindlich . Zum Transport hatte ich die Spiegel seitlich mit Moosgummi gelagert . Die Al Schicht unter den Halteklammer wurde beim Transport durch die Bewegung Spiegel zu Klammer abgerieben . Das war aber mein eigener Fehler .
Beschichtungen mit Schutzschicht sind mechanisch viel unempfindlicher . Ich habe mal einen Spiegel mit Schutzschicht mangels Chemie mit Pechhaut und Poliermittel abpoliert . Die ersten 10 min. war nicht viel zu sehen . Dann , vermutlich nachdem die Schutzschicht runter war , ging der Rest schnell ab .
Wenn man den Spiegel zB. wegen klebrigen Pollen häufig und intensiv reinigen muß ist eine Schutzschicht nötig , unter guten Bedinungen geht es jahrelang auch ohne .

Viele Grüße Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.29 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?