Statistik
Besucher jetzt online : 188
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079523
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Sommernächte im Steigerwald
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4166 Beiträge

Erstellt am: 30.06.2019 :  20:01:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

Trotz der kurzen Sommernächte, die nur wenige Stunden Dunkelheit bieten, machte ich mich mit meinem Teleskop auf in den Steigerwald um am Sternenhimmel auf die Jagd nach schwachen Nebeln zu gehen.
Zwei Nächte konnte ich dafür nutzen. Diese Nächte waren außerordentlich klar, transparent und recht dunkel. In beiden Nächten konnte ich Sterne direkt am Horizont sehen. Bei meinem Beobachtungsplatz in der Nähe von Nürnberg ist das nicht möglich.

In beiden Nächten beobachtete ich mit meinem 12"/f4 Newton, der parallaktisch montiert ist.
In diesen Nächten habe ich zum großen Teil Kugel- und Offene Sternhaufen ins Okular geholt. Auch einen Planetarischen Nebel habe ich mir in das Okular geholt.

Diese Objekte habe ich mir angesehen:

Kugelsternhaufen:

• NGC 6426
• NGC 6760
• NGC 6266
• NGC 6273
• NGC 6284
• NGC 6401
• NGC 6544
• NGC 6553
• NGC 6624


Offene Sternhaufen:

• IC 4665
• Cr 350
• NGC 6802
• NGC 6823
• NGC 6830
• Stock 1
• NGC 6834


Weitere Objekte waren das Sternmuster Cr 399, der Kleiderbügelhaufen. NGC 6781 war der einzige Planetarische Nebel den ich mir angesehen habe.

Die Eindrücke am Okular und die Beschreibungen zu den beobachteten Nebeln und Sternhaufen habe ich auf meiner Seite veröffentlicht:
Sommernächte im Steigerwald

Viele Grüße
Gerd

Bearbeitet von: am:

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
551 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2019 :  21:49:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

ich mag Deine Berichte.
Kugelsternhaufen standen letzte Nacht auch jede Menge auf meinem Programm, allerdings mit 4" im Schützen und im Skorpion. Ich habe verzweifelt nach einer Überschneidung gesucht ... keine gefunden ;-)

NGC 6834 finde ich spannend. Hast Du ihn Dir auch mit kleinen und mittleren Vergrößerungen angeschaut? In der Übersicht sieht er nämlich ganz anders aus als später dann im Detail.

Viele Grüße

Rene




Freunde der Nacht

Bearbeitet von: ReneM am: 01.07.2019 08:05:31 Uhr
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3194 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2019 :  23:02:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd und Rene,

+1 ;-). Ich war trotz der Hitze am Wochenende auch vergangene Nacht "auf'm Berg". Die dunkle Stunde war tatsächlich erstaunlich dunkel. Im Herkules ging es bis zu einem 6.3 mag Stern.

Jupiter war schlechter als im TAL100 zu besten Zeiten (im 8" Newton) und Saturn katastrophal.

Unterwegs war ich aber wie Gerd hauptsächlich im Schützen und neben den Atrraktionen dieses mal auch ein Dutzend kleinerer Objekte, insbesondere Kugelsternhaufen. Aber auch zum ersten Mal (wieso eigentlich?!) die schöne Kombi aus NGC6520 und dem Ink Spot B86.

Die Nacht war fantastisch frisch, heute am Tage schmore ich vor 39 Grad Hitze versteckend in einer 28 Grad warmen Wohnung vor mich hin. Daher auch zu erschlagen um einen eigenen Bericht zu schreiben.

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 30.06.2019 23:06:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4166 Beiträge

Erstellt  am: 01.07.2019 :  08:14:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Rene,

Vielen Dank, das dir meine Berichte gefallen. Das spornt an, auch zukünftig welche zu schreiben.

Von NGC 6834 habe ich eine Beobachtung mit 8" in meinem Aufzeichnungen gefunden bei dem ich den Sternhaufen auch mit niedrigerer Vergrößerung beobachtet hatte:

8"/f4 Vx. 119 und 170x:
Klein und unregelmäßig geformt. Verschieden helle Sterne mittlerer und geringer Helligkeit. Die fünf hellsten Sterne bilden eine gerade Linie von Ost nach West. Bei 170x sehe ich noch einige schwache Sterne die alle aufgelöst sind.

(==>) Walter:
Die Nächte waren sehr angenehm frisch, nicht so wie die Backofenhitze unterm Tag, die nur noch träge machte.
Ich war sehr angenehm davon angetan, wie dunkel die beiden Sommernächte wurden. Besonders die gute Durchsicht bis direkt zum Horizont ließ auch Beobachtungen an tief stehenden Kugelsternhaufen zu.

NGC 6520 habe ich überhaupt noch nicht beobachtet, mir gerade in meinem zukünftigen Zielen am Himmel notiert.

Viele Grüße und weiterhin angenehme Stunden unterm Sternenhimmel
Gerd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
551 Beiträge

Erstellt  am: 01.07.2019 :  08:32:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Gerd,

NGC 6834 - ja genau, die Sternkette lässt den Sternhaufen in kleinen Öffnungen oder bei kleinen Vergrößerungen sehr schmal wirken. Erst bei hohen Vergrößerungen plustert er sich dann auf.

An NGC 6520 und B 86 bin ich leider auch sträflich vorbei spaziert, obwohl ich da zwei dicke Pfeile in meinem Atlas kleben habe.

Gerd, Walter - die Nächte 28.6 und 29.6. (Nordwind) waren auch hier sehr klar und transparent, die Nacht davor am 27.6. (Südhitzewind) war transparenztechnisch ein einziger Alptraum. Aber eines hatten sie alle gemeinsam, für 2 Stunden zwischen 0:00 Uhr und 2:00 Uhr reichte es selbst bei mir hier auf dem 52. Breitengrad, um ohne Abstriche beobachten zu können. Ein 6 mag-Himmel springt dabei mindestens immer raus.
Insofern wundert es mich nicht, dass Ihr beiden Euch mit Euren südlicher liegenden Beobachtungsorten über recht dunklen/annehmbaren Himmel gefreut habt

Viele Grüße

Rene


Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
632 Beiträge

Erstellt  am: 07.07.2019 :  13:38:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo miteinander,

ich komme etwas verspätet noch dazu. Rene, das mit NGC 6834 und schmal in kleinen Öffnungen kann ich mit 120mm bestätigen: "NGC 6834 -ziemlich länglich und bei 47x eine Kette feinster Sternchen, sehr nett." Ja, NGC 6520 & B86 ist ein wunderbares Kontrastpaar, nur halt sehr tief im Süden.

(==>) Gerd: Bei den Sternhaufen westlich des Hantelnebels war ich auch mit dem 120mm Refraktor unterwegs. Das "Kreuz" in NGC 6830 konnte ich erkennen: "Der 8 mag helle NGC 6830 zeigt mit indirektem Sehen ein zart angedeutetes Kreuz vor teils aufblinkendem Sternhintergrund". Während ich NGC 6802 am Ostrand des "Kleiderbügels" nicht mehr auflösen konnte - den hast du im 12-Zöller ja auch schon als schwach beschrieben.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4166 Beiträge

Erstellt  am: 07.07.2019 :  15:32:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Ben,

NGC 6802 konnte ich mit 6"/f5 bei einer Vergrößerung von 85x nicht auflösen.
mit 8"/f4 bei einer Vergrößerung von 228x habe ich ihn als teilweise aufgelöst beschrieben. Mit 8" konnte ich seine längliche Form sehen.

Viele Grüße
Gerd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Syrtis Major
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1228 Beiträge

Erstellt  am: 08.07.2019 :  18:04:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Salü zäme

NGC 6520 und B86 sind ein absolutes Muss, sehr sehenswert, hatte sie letztes Jahr im 14'' Dobson. Gleiches gilt für NGC 6522 und 6528 in dieser Gegend. Wann hat man schon einmal zwei fast gleich helle KS zusammen im Okular stehen?

Gruß und CS

Volkmar

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.31 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?