Statistik
Besucher jetzt online : 131
Benutzer registriert : 21823
Gesamtanzahl Postings : 1075798
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 CCD vs CMOS Video zum Dauerbrennerthema
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

frasax
Altmeister im Astrotreff


1013 Beiträge

Erstellt am: 29.06.2019 :  17:41:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,


puuhh, das war viel Arbeit, aber nun ist es fertig. Das Video zum Dauerbrennerthema: Was ist besser CMOS oder CCD.
Ich habe ein Interview mit Steve Chambers von ATIK-Cameras geführt. Im Anschluss an das Interview gebe ich euch eine kleine Zusammenfassung (nach ca.30min) und dann gibt es noch eine interessante Rabattaktion, dazu mehr gegen Ende des Videos.

Ich hoffe das Thema gefällt euch, es lohnt sich das ganze Interview zu schauen. Steve sagt sehr interessante Dinge.

Viel Spaß
https://youtu.be/vyooAguuKZA


CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:

watchgear
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2068 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2019 :  11:28:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche watchgear's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Frank,

obwohl ich es hasse, mir Wissen über Videos aneignen zu müssen, sprichst Du mir in diesem Video aus der Seele;-)

Ich hätte da aber noch eine Ergänzung: Es gibt mittlerweile ja auch einige CMOS-Kameras mit „back-illuminated“ Chips (z.B. IMX294CJK - ich glaube auch IMX183CLK?) Da würde das Argument, das beim CMOS naturgemäß zu viele Transistoren die Pixel verdecken ja quasi nicht mehr zutreffen.

Ich glaube zwar trotzdem nicht, dass die Chips einen Vorteil ggü. entsprechenden CCDs haben - aber da wird sich schon jemand finden

Gruß
Klaus

By the way - size does matter!

http://www.watchgear.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1013 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2019 :  12:21:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus,

ich bin auch mit Büchern groß geworden und überzeugt davon, dass das der richtige Weg nach wie vor ist, sich Wissen anzueignen. Aber YouTube habe ich sehr lieben gelernt. Als Konsument kann man sich sehr schnell informieren und als Autor kann man sehr schnell und aktuell auf Themen eingehen. Naja das nur nebenbei.

Ja, die HInterbeleuchteten Chips gibt es. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob derzeit einer der Chips in einer Astrokamera Anwendung findet, aber soweit ich weiß benutzen viele DSLRs/DSLMs diese Technologie. Ob die Einzug in die Astrokameras finden, man wird es sehen. Dein Argument trifft da natürlich zu.

Es ist ja auch nicht so, dass jetzt alle CMOS Kameras verboten gehören, es gibt ja für jeden Topf nen Deckel.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

watchgear
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2068 Beiträge

Erstellt  am: 30.06.2019 :  15:04:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche watchgear's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Frank,

Zitat:
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob derzeit einer der Chips in einer Astrokamera Anwendung findet,


Doch: Z.B. in der ASI294 und in der ASI183.

Gruß
Klaus

By the way - size does matter!

http://www.watchgear.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Thomas Engl
Meister im Astrotreff

Österreich
394 Beiträge

Erstellt  am: 01.07.2019 :  14:05:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Sternfreunde

https://www.flicamera.com/kepler/kepler.html

schaut Euch mal die Daten dieser "Back Illuminated" Chips an, das wäre für mich dann der nächste Schritt nach der CCD, allerdings..... schaut man sich die Preise dazu an, kann das noch ein wenig dauern! Auch interessant sind die Vergleiche zu aktuellen CCD-Kameras.


lg
tom

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1013 Beiträge

Erstellt  am: 01.07.2019 :  14:29:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Tom,

ja, die Kepler, da ist aber dann irgendwie das Argument mit dem Preis plötzlich nichtig:-)
Ansonsten klar, eine tolle Kamera. Aber auch hier würde ich gerne mal ein BIAS sehen bevor ich soviel Geld ausgebe.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Technohell
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
40 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  09:39:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also ich finde diesen "Vergleich" ganz gut.
Ich bin als EOS-Nutzer ja logisch ein CMOSer und habe mich immer gefragt wie wäre CCD....usw.

Dein Video gibt die gedanklichen Grundlagen schön wieder, damit man selbst denken kann.
CCD = "alt" 1 Verstärker für alle Pixel, Lichtempfindlicher,....
CMOS = "Neu" mehrere Verstärker, kleinere Pixel,....

Logisch sagst du auch wie du es siehst, aber 1. gut begründet und es ist sichtbar DEINE Meinung, finde ich gut.

Ich freue mich immer über neue Videos von dir.
Ich kann viel aus deinen Pixinsight Tips auf z.B. Darktabel umsetzen (auch wenn man logisch umdenken muss).
Angenehm finde ich dass du nicht "Recht" haben willst.
"Das ist Meine begründete Meinung aus Erfahrung und Recherche, was ihr draus macht ist euer Ding."

Ich habe viel aus den Videos gelernt, mach weiter so, Danke.

Anfänger (seit Anfang 2019)
Nightsky Fotographie
Deepsky mit Tele und Weitwinkel Objektiven

EOS 70D Ef 50 1.4f und 18-135 EFs 4.5-5.6f

Mein Resultate: http://nova.astrometry.net/users/15027/images

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1013 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2019 :  17:49:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi,

danke dir!
Naja, eigentlich will ich ja schon immer Recht haben ganz tief innen drin:-) Aber das funktioniert ja so nicht. Letztendlich kann ich nur Anstöße geben, und jeder denkt sich dann eh seinen Teil. So ist das mit uns Individuen eben. Wenn ich irgendjemanden zu irgendetwas inspirieren kann, habe ich am meisten erreicht. Und wenn es das Gegenteil ist von dem was ich sage.

Übrigens finde ich klasse, dass du versuchst Arbeitsabläufe aus PixInsight auf andere Softwares zu übertragen. Diese Fähigkeit oder der Wille danach fehlt doch vielen Astrofotografen. Aber so wird man fit was Bildbearbeitung angeht und lernt die Grundprinzipien zu verstehen. Viele wollen leider doch nur ein 1:1 Kochrezept, was garnicht mein Ziel ist.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?