Statistik
Besucher jetzt online : 346
Benutzer registriert : 22891
Gesamtanzahl Postings : 1123787
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Welche Kameraeinstellungen für M13
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Oria
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
31 Beiträge

Erstellt am: 24.06.2019 :  22:22:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Ich habe heute nochmal vor M13 zu fotografieren, nachdem es beim letzten mal wegen Wolken nicht geklappt hat. Da ich noch Brand neu bin und mein Laptop nicht einsatzbereit ist, kann ich mit meiner Vollspektrum Canon 600D nur 30 sek. Aufnahmen machen. Welches ISO sollte ich dann für M13 nehmen. Ich bin mir auch nicht ganz sicher ob ich Weißabgleich auf Auto machen soll oder auf Manuell lassen.

Gruß Niklas

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


18096 Beiträge

Erstellt  am: 24.06.2019 :  22:39:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Niklas,

Versuch mach kluch- probier es aus, ab wann dir die hellen Sterne bei 30s ausbrennen oder der Hintergrund zu stark aufgehellt erscheint.
Zitat:
Ich bin mir auch nicht ganz sicher ob ich Weißabgleich auf Auto machen soll oder auf Manuell lassen.
Wenn du im RAW-Format aufnimmst ist das egal, der Weißabgleich greift in der Kamera erst, wenn du z.B. Bilder z.B. als jpg aufnimmst.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

woddy
Meister im Astrotreff

Deutschland
544 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2019 :  09:36:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Niklas
Bei M13 empfiehlt es sich mit div. Belichtungszeiten zu arbeiten.
So etwa 15-30sek für das Zentrum, dann könnte man noch 60-120s für den Randbereich am Schluss dann noch 2min und Mehr für das Umfeld.
ISO würde ich bei 800 wählen.
Es ist aber sehr gut Möglich das die Belichtungszeiten jetzt bei den sehr aufgehellt Nächten etwas nach unten korrigiert werden müssen.
Kommt natürlich auch auf deinen Standort an.
Gerade was die Zeiten über 1min betrifft.
So wie Stefan ja schon geschrieben hat Versuch macht kluch.
Die unterschiedlichen Bel. Zeiten werden dann später bei der Bildbearbeitung kombiniert.
Gutes Gelingen.
MfG
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.3 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?