Statistik
Besucher jetzt online : 230
Benutzer registriert : 22029
Gesamtanzahl Postings : 1085716
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astro-Markt
 Diskussionen zum Marktgeschehen
 Celectron C14 bei Ebay Kleinanzeigen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Andreas94518
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
46 Beiträge

Erstellt am: 24.06.2019 :  16:21:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Andreas94518's Homepage  Antwort mit Zitat
Habe ja selber "nur" ein C8 seit ein paar Wochen!

Bekam aber die Tage auf eine noch gültige Suchanfrage einen Link zu einem C14 geschickt! Wuste garnicht das es das auch gibt!

Ist wohl leicht defekt und auch kein Preis angegeben!

Was haltet ihr von dem Angebot?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/teleskop-celestron-c14-schmidt-cassegrain-von-1980/1141618962-242-8325


Andreas Strozewski im Bayrischen Wald mit altem aber nicht orangem C8

Bearbeitet von: am:

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3529 Beiträge

Erstellt  am: 24.06.2019 :  17:15:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mir ist das Angebot vor 2 Wochen auch aufgefallen. Die Gabel ist offenbar eine alte Originalgabel, wie sie in den fruehen 1980ern (bevor alles schwarz wurde) ausgeliefert wurde. Der Tubus in der Kiste sieht jedoch deutlich neuer aus mit seiner grauen Lackierung.

Was mich wundert, ist, dass die optischen Komponenten ungefasst herumliegen - wie die zwei Schmidtplatten auf dem einen Bild. Keine Ahnung, was da vorgefallen ist. War die Schmidtplatte nicht in Ordnung und wurde sie ersetzt? Das muesste man mit dem Verkaeufer klaeren.

Ein Bild zeigt eine Lichtenkneckermontierung in einer Kiste, vermutlich Orion 60. Keine Ahnung, ob die zum Konvolut gehoert. Fuer ein C14 waere sie wohl "etwas" zu schwach.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 24.06.2019 18:38:26 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5773 Beiträge

Erstellt  am: 24.06.2019 :  17:20:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

Da würde ich die Finger von lassen.
Zum einen: spielst Du mit dem Gedanken Dir ein C14 zuzulegen? Ist Dir bewusst, was für ein Riesentrumm das ist? Mit welch gigantischer Brennweite? So eine Anschaffung will gut überlegt sein.

Zweitens: Das alles ist mir viel zu unsicher und ungewiss. Das Teleskop ist komplett zerlegt, die Optik ist beschädigt und es gibt keine Garantie, dass es überhaupt vollständig ist. Wer weiß, ob man es überhaupt wieder in einen funktionstüchtigen Zustand bringen kann. Zumal der Verkäufer angibt nichts zu wissen und keine Ahnung zu haben. Und ob das überhaupt stimmt?
Mich wundert, dass er Teile der Polsterung so auf den Tubus gelegt hat, dass man seinen Zustand nicht wirklich beurteilen kann. Warum hat er die Polster da rauf gelegt? Was verbirgt sich darunter? Kratzer? Dellen? Finde ich etwas suspekt.
Der Tubus ist grün. In dieser Farbe hat Celestron meines Wissens nie Tuben ausgeliefert. Das Teleskop wurde also gestrichen. Warum? Wurde sachgerecht gearbeitet?

Wenn die Komponenten an sich in Ordnung sind und man mit dem entsprechenden Wissen und viel Zeit das allles wieder zusammen und in funktionstüchtigen und sauber abbildenden Zustand bringen kann, wäre es eine Überlegung wert, wenn der Verkäufer einen sehr spannenden Preis macht. Aber auch dann besteht das Risiko, dass man das ganze nicht zu einer gescheiten Abbildung bringt. Zumal die C14 aus den 80er Jahren unter einer starken Qualitätsstreuung leiden. Mir wäre der sicherlich zu investierende Aufwand zu groß und das Risiko dass es nicht klapppt ebenfalls. Zumal ich nicht wüsste wohin mit dem Riesenteil.

Bis dann:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3529 Beiträge

Erstellt  am: 24.06.2019 :  17:31:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke, Marcus - gruen. Dann ist der Tubus wohl von jemandem neulackiert worden. Das ist meiner Rotgruensehschwaeche entgangen.

Ich pflichte Dir bei - das ganze Teleskop ist arg zerbastelt und es ist unklar, ob es zu retten ist oder nur als Ersatzteilquelle dienen kann.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Vatican City
3872 Beiträge

Erstellt  am: 24.06.2019 :  18:18:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
I would definitely avoid this scope !

Kind regards, Michael

Astronomie mit klassischen Gerätschaften und deren Reparatur und Restaurierung.
Ein paar meiner Restaurierungen findet man hier : http://www.amateurastronomie.com/klassiker/weitere/index.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas94518
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
46 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2019 :  17:20:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Andreas94518's Homepage  Antwort mit Zitat
Ne spiel sicher nicht mit dem Gedanken jetzt mir das Teil auch noch zuzulegen fand nur das Angebot als solches zumindest intresant! Hört sich aber schon komisch an das jemand der eigentlich aus der Praxis kommt nicht sagen kann obs überhaupt funktioniert weil sieht ja schon irgendwie zumindest ungewöhnlich aus! Nur der Tubus kostet im Moment um die 7500 Euro! Würd mich halt intresieren für was das Teil weg gegangen ist?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Geist2010
Senior im Astrotreff

Deutschland
203 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2019 :  23:03:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas zum C14 ich habe meines auf der Sternwarte in Radebeul, Du brauchst eine schwere Montierung wie die EQ8, da ist nix mit mal schnell aufbauen oder so, die steht fest und das ist gut so. Mit den 4Metern Brennweite ist es nicht so einfach aber Du kannst z.B. M13 mit einem 25mm Okular schön beobachten. Zum Tubus es hat vor ca.30Jahren mal das C14 in Grün gegeben meins ist auch noch grün und aus den USA und nicht aus China. Die alten C14 sind die besseren und nicht wie die neuen nur Chinaschrott ich würde meins nicht gegen ein neues Schrottteleskop eintauschen. Solide Handarbeit.
Nur so zur Info mein größtes Teleskop ist von Keller mit 24Zoll, mehr gibt’s da nicht zu sagen.

Bearbeitet von: Geist2010 am: 25.06.2019 23:04:49 Uhr
Zum Anfang der Seite

astrofan55
Senior im Astrotreff


103 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2019 :  23:50:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Meiner unmaßgeblichen Meinung nach, handelt es sich bei dem Konvolut um Schrottware.
(Hatte selber schon 2 C 14)

Schon die Einleitung des Verkäufers ist Physiker weiß aber gar nicht Bescheid was ich da verkaufe, kann m. E. nur Leute täuschen, die sich noch mit der Kneifzange die Hose anziehen,

aber bekanntlich steht ja jeden Morgen ein neuer Dummer auf, der sich für das eine oder andere Interessiert und kauft.

Man schaue sich die Gabelmonti an, der ein C 14 kennt weiß Bescheid.
Diese extrem alte Gabel schwingt stärker als eine Stimmgabel!

Die Polhöhenwiege der ersten Generationen auch so eine absolute Schwachstelle.

Dann die Info Dreibein und Gabel superstabil, das Gegenteil ist der Fall, weiß jeder C 14 Inhaber und die extrem alten Sachen schwingen derart nach, das eine sinnvolle Betrachtung unabhängig von der vorhandenen Optik
überhaupt keinen Sinn macht.

Zu vermuten ist, dass die Optikqualität ganz unterste Schublade ist. Eine Schmittplatte gerissen, die andere wahrscheinlich als Austausch dazu erworben. Die Schmidtplatten werden mit dem Hauptspiegel zusammen
korrigiert, nachträglicher Zukauf und Auswechselung ein qualitatives Desasterergebnis. Und ich vermute der Physiker, der keiner ist, weiß das nur zu gut, stellt sich aber dumm, so wie sein evtl. künftiges
Opfer, der dieses Konvolut erwerben möchte.

VG

Michael

Bearbeitet von: astrofan55 am: 25.06.2019 23:54:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

FrG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1898 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2019 :  00:57:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

zu all dem bereits Gesagten kommt noch hinzu, dass im Angebot Alles mögliche abgebildet ist - nur der Hauptspiegel nicht.?

Ein leichtes Gschmäckle hat das schon.
Riecht etwas streng, Herr Astrophysiker.................

Gruß & CS Franjo

"Es ist besser seinen Mund zu halten und für einen Narren gehalten zu werden als den Mund aufzumachen
und alle Zweifel zu beseitigen."

Lisa Simpson


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5773 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2019 :  07:11:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Lothar,

Danke für die Informationen. Dass es das C14 in den USA auch mal in grün gab, war mir nicht bekannt.
Die C14 aus den 80ern wurden wärend des Halley-Hypes zeitweise in großen Stückzahlen produziert. Damals sind viele SCTs in mangelhafter Qualität auf den Markt gekommen. C8, C11 und C14. Es gibt einige Berichte im Netz darüber. Man kann Glück haben wenn man ein SCT aus dieser Zeit kauft, aber auch Pech. Die älteren Celestrons aus den 70ern haben einen besseren Ruf und die aktuellen Geräte (von Dir als „Chinaschrott“ tituliert) streuen auch qalitativ weniger.

Bis dann:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas94518
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
46 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2019 :  14:10:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Andreas94518's Homepage  Antwort mit Zitat
Hab dem Herrn Physiker heute mal angeschriben er will also noch bessere Bilder rein stellen! Gerade auch wegen dem Hauptspiegel...! Wieso der Tubus überhaupt zerlegt sei wisse er nicht!Was kosten sonst eigentlich "brauchbare" C14 die man nicht erst wieder zusammenlegen muss, wenn sie so um die 40 Jahre alt sind? Mit meinem C8 bin ich sau zufrieden und nun hab ich noch ein 2tes Stativ bei Ebay für kleines Geld ergattert...! Kann mann die ausfahrbaren Treibeine eigentlich noch "zerlegen" um die Gesamthöhe zu verringern?

Andreas Strozewski im Bayrischen Wald mit altem aber nicht orangem C8

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas-TAL
Senior im Astrotreff


138 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2019 :  16:49:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Andreas-TAL's Homepage  Antwort mit Zitat
Über den Verkäufer von dem das Teleskop ehemals stammt (Roger Tuthill) findet man ne Menge auf CN.
Ohne Seriennummer / Artikelnummer wird man da nicht weiterkommen, vielleicht ist die ja auf der zweiten Seite des Schreibens von Celestron.
Ansonsten: Wenn man überhaupt Infos über grüne (Männchen), ähm ... C14 bekommen kann, dann wahrscheinlich in den USA. Vielleicht war ja das Grüne das C14-Branding der ehem. Tuthill Inc.
Aber das Teil stammt definitiv aus Vor-Internet-Zeiten, das merkt man schon daran, dass es davon keine Bilder im Netz gibt. Das würde es heute nie, nie, nie geben.
Ansonsten dürfte das den Charme und die Wertigkeit von einem optischen Blumentopf haben.
Preisvorschlag: 9,90€ inkl. Versand

PS: Funktionierende (orange) C14 liegen zwischen $1000 und max. $3000 (je nach Zustand und Optik). Das werden langsam Sammelobjekte. Nicht funktionierende C14 (in Optik oder/und Mechanik) liegen bei $0,00

Bearbeitet von: Andreas-TAL am: 27.06.2019 17:03:02 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5773 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2019 :  18:07:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

Hier im Forum wird gerade ein Meade ACF 14“ für 2000,- angeboten. Deutlich modernere ACF-Optik, ein paar Jahre alt, allerdings für Selbstabholer in der Schweiz. Wobei ich ein solches Instrument ohnehin immer selbst abholen würde.
Das nur als Orientierung was den Preis angeht.

Bis dann:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas94518
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
46 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2019 :  18:11:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Andreas94518's Homepage  Antwort mit Zitat
und bei Ebay gibts jetzt eins für "nur" 6000 Euro!
Komisch auf einmal gleich 3 davon!

https://www.ebay.de/itm/264378598547?ul_noapp=true

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Vatican City
3872 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2019 :  19:02:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas, bei dem von dir genannten ebay-Angebot ist aber auch eine Meade LX850 dabei, etliches Zubehör und ein sehr hochwertiger Fokussierer etc.

MfG Michael

Astronomie mit klassischen Gerätschaften und deren Reparatur und Restaurierung.
Ein paar meiner Restaurierungen findet man hier : http://www.amateurastronomie.com/klassiker/weitere/index.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Vatican City
3872 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2019 :  22:15:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
zumindest das abgebildete Schreiben von Celestron stammt aus April 1980 und wie man sehen kann, ist auch Roger Tuthill erwähnt.

Astronomie mit klassischen Gerätschaften und deren Reparatur und Restaurierung.
Ein paar meiner Restaurierungen findet man hier : http://www.amateurastronomie.com/klassiker/weitere/index.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.49 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?