Statistik
Besucher jetzt online : 171
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079573
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astro-Markt
 Diskussionen zum Marktgeschehen
 Ärgerliche Dinge auf "ebay-klaz"
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3228 Beiträge

Erstellt am: 17.06.2019 :  13:54:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Manchmal geschehen Dinge, mit denen ich mich schwertue. So gestern: da finde ich auf ebay-kleinanzeigen eine frisch angebotene GPDX-Monti mit Zubehör für 300€ angeboten. Ein Freund von mir sucht eine solche und ich hab ihm dann schnell Bescheid gegeben, so daß er aktiv wurde und sich beim VK gemeldet hat. Hab dann zwei Stunden später nochmals reingeschaut - schwupps: da stand sie dann mit 500€ VB. Ich schrieb den VK dann an, warum denn auf einmal 200€ mehr. Und der Freund war zurecht entäuscht, denn soviel Kohle hat er auch nicht.

"Guten Abend. da ich kurz nach der Veröffentlichung so viele Anfragen erhalten habe, habe ich den Preis erhöht und auf VHB geändert. Sie dürfen also gerne ein Angebot machen"

Abscannen.

Meine Meinung - geht nicht. Charakterlich fragwürdig. Klar kann jede/r mit seinen/Ihren Sachen was er/sie will. Aber dieses Abscannen - nee. Und der "Kollege" scheint also ein purer Anfänger nicht gewesen zu sein; denn ein Solcher hätte kaum die noch anderen angebotenen Ausrüstungsgegenstände (120er Vixen-Refraktor; Skysensor Steuerung etc. ) im Angebot.

Nach dieser zuckersüßen Reaktion habe ich ihm dann zurückgeschrieben:

"Ganz ehrlich: ich find sowas echt daneben. Da spricht die nackte Gier. Ich hatte überlegt, Ihr Teleskop zusammen mit Montierung und dem Stativ zu kaufen. Das unterbleibt. Denken Sie mal drüber nach. Gier nach Geld ist nicht alles. Und man kann mit solch einem Verhalten seinen Namen in der doch recht übersichtlichen Szene schnell verderben. "

Sorry - ich bin da vielleicht etwas Old School: wenn ich was anbiete, stehe ich zu dem. Ich hab auch schon häufig Sachen verkauft, die dann hätten deutlich mehr bringen können. Aber wenn ich ein Angebot schalte, gilt das. So ne Nummer - erstmal was reinschmeissen, dann die Anfragen checken und dann den Preis hochschrauben - ich finds Dre**.

Nundenn ... Solche gibts leider auch. Wollte ich Euch auch mal wissen lassen.

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10110 Beiträge

Erstellt  am: 17.06.2019 :  14:24:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hannes,

Die Kernfrage ist, ob Angebotspreise lt. AGB bei Ebä-Kleinanzeigen verbindlich ein Angebot darstellen. Denn dann wäre es ein Verstoß gegen die AGB. Ich kenne die AGB jetzt nicht und habe auch keine Lust diese zu lesen ...

Im übrigen zeigt Dein Verhalten, dass er mit 500,- das Teil nicht so einfach los wird. Es kam ja gerade kein Handel mit Dir bzw. dem Freund zustande. Für einen Handel braucht man immer zwei ...

Was Du und ich nicht wissen ... Waren die anderen Interessenten überhaupt bereit das Teil für 300,- zu kaufen oder betrachteten diese anderen das als Verhandlungsbasis. Und wenn, zahlt der andere dann auch oder ist es einer dieser Fake-Käufer, die mit gefälschter Identität unterwegs sind.

Und ja, es gibt nicht zu wenige, die ein - ich sag mal - "eigenartiges" Verständnis von Handel haben. Meistens sind das diejenigen, mit denen unterm Strich selten ein Handel zustande kommt. Finden die nämlich jemanden, der etwas zum angebotenen Preis zu kaufen bereit ist, denken die immer "Mist, ich hätte auch mehr verlangen können" und fühlen sich entgegen der Wirklichkeit nicht als "Winner". Handel ist aber nun mal eine Sache, die nur stattfindet, wenn Käufer und Verkäufer sich als "Winner" fühlen. Das kapieren die aber nicht, weil man ihnen das nicht beigebracht hat. Letztlich sind sie mit Handeln überfordert. Schade dass man online nicht bei solchen Leuten die drei Hunnies aus der Tasche ziehen kann, ihnen damit vor der Nase wedeln und dann mit dem Kommentar gehen kann: Hätte Dein sein können ...

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: Kalle66 am: 17.06.2019 14:39:52 Uhr
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
485 Beiträge

Erstellt  am: 17.06.2019 :  16:03:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Der Fairness halber auch nicht unerwähnt bleiben sollte das oftmals genauso unsägliche Verhalten potentieller Käufer, die natürlich Rieseninteresse haben, eine ausführlichste Grundberatung haben möchten, zig Detailbilddr haben wollen und dann (nachdem man anderen Interessenten natürlich abgesagt haben) den Deal platzen lassen. Oft noch ohne sich dabei zu melden...

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, 15x70 Celestron Skymaster auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

winnie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1764 Beiträge

Erstellt  am: 17.06.2019 :  23:25:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Hannes!

Es klingt zwar unfair, aber im Handel kann man soetwas wie das Beschriebene machen. Angebot und Nachfrage regeln den Preis - da beißt die Maus keinen Faden ab. Der Handel ist aber erst mit der einvernehmlichen Übergabe und Bezahlung der Ware perfekt, und bis dahin kann das eine oder andere mit dem Preis geschehen.

Beispiel: Im Supermarkt hängt an einem Wareregal ein bestimmter Preis. Oh, toll, denkt der Kunde, nimmt die Ware und eiert zur Kasse. Dort angekommen, steht plötzlich beim Bezahlen im Display ein höherer Preis als 30 m weiter am Verkaufsregal.
"Preis"frage: Welchen Betrag muß der Kunde zahlen, wenn er mit der Ware nach Hause gehen will?

Antwort: Es ist tatsächlich der an der Kasse verlangte höhere Preis.
https://de.wikipedia.org/wiki/Aufforderung_zur_Abgabe_eines_Angebots

Ist zwar blöd für den Käufer, aber rechtens und kommt vor. Genauso hier bei dem Montierungsangebot.

Oder stell dir den Verkäufer vor: der kennt den Marktpreis für so eine Montierung nicht und setzt sie viel zu billig in die Anzeige. Plötzlich wird sein Postfach mit Kaufabsichten geflutet.
Natürlich kann der Verkäufer in so einem Fall das Angebot zurückziehen und einen höheren Preis verlangen. "pecunia non olet" - wie der Lateiner sagt.
.

Bye 4 now, Micha

Winnie's Heimatseite + Kometenseite

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10110 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  03:13:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das mit der invitatio ad offerendum ist schon richtig, nur sollte ein Händler das nicht zum System machen, sonst wird er wegen Verstoß gegen die Preisangabenverordnung abgemahnt. Und deshalb auch meine Frage, ob die AGB des Ebäh-Flohmarktes da was verbindliches vorsehen. Ansonsten gilt halt der Preis am Telefon bei Rückfrage bzw. in der Email als verbindliches Angebot.

... und wer keine Ahnung von Preisen hat, der muss sich halt vorab schlau machen. Wenn jemand etwas ohne Ahnung gebraucht völlig überteuert kauft, kriegt er ja auch nichts zurück.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3228 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  06:31:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Moinsen (==>)all,

ich denke mal, rein rechtlich kann der VK das schon so machen. Nur - das meine ich mit "old school" - ich finde sowas charakterlich verwerflich, das hat so einen Gier-Geschmack. Und das der Anfänger (damit unbedarft und ahnungslos) ist - glaube ich nicht. Ein unbedarfter Anfänger hat nicht eine solche Ausrüstung wie die, die er noch so anbietet.

Ich hoffe sehr, das er auf den Teilen sitzenbleibt, denn so ein Verhalten darf nicht noch durch Erfolg belohnt werden. Ich befürchte aber, dieser "Kollege" wird damit durchkommen, denn viele lesen das hier ja nicht bzw. haben eben diese schmuddelige Weise der Preistreiberei nicht mitbekommen.

Warum kommen solche Leute immer zum Ziel?

Greetz Hannes

PS Kalle: und den Freund kennst Du gut

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5739 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  07:17:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,
Zitat:
Original erstellt von: hasebergen


Warum kommen solche Leute immer zum Ziel?


Weil der Ehrliche immer der Dumme ist.

Ich finde das genauso ärgerlich wie Du und würde so etwas nie machen. Aber ich habe im Laufe der Zeit schon oft genug feststellen müssen, dass die Leute die raffiniert, durchtrieben und ein bisschen unehrlich sind, es weiter bringen und mehr Geld generieren.

Bis dann:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2889 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  10:14:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Mettling

Aber ich habe im Laufe der Zeit schon oft genug feststellen müssen, dass die Leute die raffiniert, durchtrieben und ein bisschen unehrlich sind, es weiter bringen und mehr Geld generieren.



...was bei den Wohlhabenden, Reichen und in der Finanzwelt ja häufiger zu bestaunen ist...

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10110 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  10:33:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hannes,
verwechsle jetzt nicht Gier mit Unverbindlichkeit/Unprofessionalität. Das Verhalten ist einfach nur nervend, aber nicht unehrlich.

Unehrlich wird's, wenn es heißt: voll funktionstüchtig und zu Hause stellt man dann fest, dass die Objektivlinsen falsch zusammengesetzt wurden, weil da einer meinte, alles auseinander nehmen zu müssen.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3228 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  10:48:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Kalle66

Hannes,
verwechsle jetzt nicht Gier mit Unverbindlichkeit/Unprofessionalität. Das Verhalten ist einfach nur nervend, aber nicht unehrlich.

Unehrlich wird's, wenn es heißt: voll funktionstüchtig und zu Hause stellt man dann fest, dass die Objektivlinsen falsch zusammengesetzt wurden, weil da einer meinte, alles auseinander nehmen zu müssen.



Kalle,

das tue ich auch nicht, wie kommst Du drauf? Und unehrlich ist es (vermutlich) auch nicht, sondern - um es kurz und "Butter bei die Fische" auszudrücken - einfach nur: Sch****

Ob es ggf. unehrlich sein könnte (Funktionsdefizite), werde ich bei diesem VK nie sagen können, da dieser VK für mich definitiv passé ist und ich mit solchen Menschen vermeide, Handel zu treiben. Wer sich charakterlich derart darstellt, hat vermutlich auch noch "andere Pfeile" im Köcher ... welche, die ich nicht brauche.

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1840 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  11:01:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Warum kommen solche Leute immer zum Ziel?


If you cant´t beat them, join them!

Gruß
Hans


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3228 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  15:04:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Gerade eben wieder geschehen ... war ein schöner Weltblick-Refraktor für ursprünglich 150€ angeboten - und ne Stunde später: zack: 350€. Aussage des VK: "Mir wurde gerade der Wert der Ware von jemand anderem mitgeteilt, sorry"

Ja, dann gibt es auch noch diese Ar***löcher, die anderen die Suppe versalzen.

Muss wohl am Wetter liegen, das solche Wi***r gerade Konjunktur haben und aus ihren Löchern gekrochen kommen.



Na, hat einen Vorteil: dann kauft man weniger ...

Leicht angesäuerte Greetz über einen solchen Wi***r Aufmarsch bei den "ebay-klaz", Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

winnie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1764 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  15:31:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Kalle!

> Und deshalb auch meine Frage, ob die AGB des Ebäh-Flohmarktes da was verbindliches vorsehen.

Nö, davon steht kein Wort in den Nutzungsbedingungen.
Fakt ist ja wohl auch, daß man einem Verkäufer (ich vermeide "Händler", da professionell) die absichtliche Masche erstmal nachweisen muß.
Schließlich sitzt er auf der Ware und muß die erst herausgeben, wenn der Preis geklärt ist.

Nebenbei: wie fühlt sich wohl der Verkäufer, wenn er erst nach Verkauf erfährt, was er hätte verlangen können. Man muß nicht immer nur von sich selbst ausgehen - es gibt genug kreisende Aasgeier (auch hier!), die nur darauf warten, billig Beute abzugreifen und die Unwissenheit des Verkäufers genauso ausnutzen.
Zwei Wochen später landet das Teil wieder im Verkauf - dann aber vom neuen Besitzer zum höheren Preis angeboten. Alles rechtlich völlig in Ordnung, auch wenn man sich da als vermeindlich Benachteiligter die Krätze ärgert.
.

Bye 4 now, Micha

Winnie's Heimatseite + Kometenseite

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1840 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  15:48:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,

hier ein ganz spezieller Link für dich.

https://www.youtube.com/watch?v=qdh1k6UoMec

Btw: bist du katholisch, dass du Wörter wie Arschloch und Wichser nicht ausschreibst?

Gruß
Hans


Bearbeitet von: HaHo am: 18.06.2019 15:50:25 Uhr
Zum Anfang der Seite

G2-Astro
Meister im Astrotreff

Deutschland
461 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2019 :  17:16:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche G2-Astro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo in die Runde,

eine solche ähnliche Diskussion, gab es schon mal Ende der 1980ziger


Wer gebraucht kauft, möchte so günstig als möglich einkaufen, wer aber Neu gekauft hat sieht das anders, z.B. zahlte man damals ca. 3500,- DM für einen 8" SC - Tubus, dann kamen SC´s mit Parallaktischen Montierungen und dann verstärkt die Goto Geräte auf den Markt.

Durch die verstärkt auftauchende Kritik am den SC,s blieben die Leute, auf den hier im Lande, zu überteuerten Neupreise gekauften Geräten enttäuscht sitzen und konnten nicht mal 1/4 davon, beim Verkauf erzielen!

Mein C8 ist bis Heute, das von mir am meist genutze Teleskop, zeigt richtig eingesetzt alles was je nach Jahreszeit im Gesichtsfeld auftaucht!

Das gilt auch für die in den1970 - 1987 teuer gekauften Einsteiger - Teleskope, denen dann immer stärker die Nutzbringende Verwendung, beim Auftauchen der ersten preiswerten China Newtons abgesprochen wurde, die dann in den Kellern neben dem Spielzeug bis Heute vertaubten.
Weil sie dachten, das kriegste sowieso nie mehr verkauft!

Ich habe so von einem bekannten Amateur - Astronom, meinen Quelle - FH 60/910mm und den Comet Catcher erworben, der so sicher stellen wollte, das lieb gewonnenes Gerät in Gute Hände kommt!

Das sind dann heute oft die gesuchten Teile, die aber ja, nicht viel kosten dürfen!

Wenn man den alten Schätzchen also einen Wert zu billigt, sollte der auch erzielt werden können!

Außer das Sie zu Sammlerstücken wurden, kann man auch weiterhin richtig eingesetzt damit beobachten, aller frühren Kritiken zum trotz!


Ich würde die guten Geräte, mit denen die Zeichnungen unten gefertigt wurden, nicht unter Wert abgeben wollen!


Hier meine Zeichnungen vom Pfingstsamstag ohne Mond, von M27 mit dem Quelle FH 60/910mm und mit dem Celestron Schmidt - Newton 140/500mm Comet - Catcher + 1,5 Fach Barlow, mit + ohne CLS Filter.

Und ein 70/700mm Lidl - Skope + zum Vergleich, mit modernen 1,25 Okularen am Adapter, hatte der Quelle bei den Sternabbildungen am " Kleiderbügel " die Nase vorn!

An den FH,s bei Vergrößerungen von 42 - 70X für das Gesichtsfeld und bis zu 130 X für die Details,
Sowie beim Comet Catcher 30 - 75 fürs Gesichtsfeld und 150X für die Details!
Betrieben auf den Originalen, aber verbesserten Montierungen!

Wo Viele ja immer schreiben, im Juni - September ist mit DeepSky nix!

Vom Blatt abfotografiert!

http://www.g2-astronomie.de/wp-content/uploads/2019/06/M27-60Quelle70mmLidl_140mmSN.jpg

http://www.g2-astronomie.de/wp-content/uploads/2019/06/M27-60mmQuelle70mmLidl1.jpg

http://www.g2-astronomie.de/wp-content/uploads/2019/06/M27-140mmSN.jpg




Gruß Günter

www.G2-Astronomie.de
GSO 12" Dobson, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, 140/500 - Comet-Catcher, MC100/1000 MAK; Skywatcher ED 80 PRO, Skw. 8" Dobson, Skw. 127 / 1500 MAK

Bearbeitet von: G2-Astro am: 18.06.2019 17:32:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Djibouti
3847 Beiträge

Erstellt  am: 19.06.2019 :  18:45:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
...man sollte sich allerdings auch nicht immer über die Anbieter beklagen: als Anbieter habe ich hier von Käuferseite bzw. von "Interessenten" auch schon so einiges erlebt: da bietet man schon Ware sehr günstig an und dann kommen immer noch Vögel nach dem Motto "ich geb Dir 20€ und dann kannst du froh sein, dass du es los wirst..".
Oder die Leute, die sich nicht die Mühe machen eine Artikelbeschreibung durchzulesen und dann 20 Fragen stellen, noch 20 Bilder haben wollen und sich am Ende dann doch nicht mehr melden. Schlussendlich gibt es noch die Leute, die sich für 20€ von einem Unwissenden ein 40 Jahre altes "Klassiker"-Telekop kaufen und sich dann noch mokieren, wie dreckig es ist, weil der Verkäufer es vielleicht einmal in seiner Jugend benutzt hat und es dann im Keller verstaut hatte. Wahrscheinlich wird dann noch erwartet, dass der Anbieter für die fürstlichen 20€ eine Reinigungs und Restaurierungsaktion startet, bevor er es wagt seine Ware zu versenden. Ich wünsche manchen Käufern mehr Gelassenheit....wenn ich für ein paar lumpige Taler einen Kellerfund erschachere ( wahrscheinlich noch nachdem man versucht hat, selbst die 20€ VP noch runter zu handeln )sollte ich etwas bescheidener in meiner Erwartungshaltung sein.

LG Michael

1999-2019 nach 20 Jahre Astronomie mit klassischen Gerätschaften nun zurück zum alten Hobby: ebenso "klassisch" - Minitrix mit Selectrix Steuerung !

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?