Statistik
Besucher jetzt online : 178
Benutzer registriert : 21777
Gesamtanzahl Postings : 1073269
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 1000 Spacelink-Satelliten, Ade Astrofotografie?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 5

marsface47
Senior im Astrotreff


130 Beiträge

Erstellt am: 26.05.2019 :  10:19:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Moin,
Gestern zogen ja die ersten 60 Spacelink Satelliten wie an der Perlenschnur über den Nachthimmel. Tesla-Milliardär Musk will mit seinem SpaceX Projekt für sein eigenes Internet-Netzwerk rd. 1000 dieser Satelliten in den Orbit schießen, die dann etwa in der gleichen Höhe wie die ISS fliegen werden.
Müssen wir also in Zukunft mit permanenten, kräftigen Strichspuren bei längeren Belichtungen rechnen, die gelungene Astrofotos zum Glücksspiel machen werden? Ich habe darüber noch nichts gefunden, weiß jemand schon mehr?
VG & CS
Peter

iOptron Smart EQ Pro+
IN ED 70/420 APO Doublet
Skywatcher 103/1200 Mak
Tanzutsu 76/600 katad. Newton
Canon 60 D
Canon 1000 D (demn. Astro-Umbau)
u.v.w.

Bearbeitet von: am:

rengel
Meister im Astrotreff

Deutschland
289 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  10:28:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,
lies mal hier https://winfuture.de/news,103391.html
es sollen bis 2025 12000 Minisateliten sein.
Gruß Rolf

AZ EQ 6 GT
NEQ 6
Celestron NexGuide Stand Alone Autoguider
Astroprofessional APO ED 66
LUNT H-Alpha Sonnenteleskop Öffnung 60mm - Blockfilter B600
TS Photoline 80-mm-f/6-FPL-53-Triplet-SuperApo
TS ED 102mm f/7
Celestron C8 SC XLT - 203/2032-mm-Schmidt-Cassegrain
Lunt Kalzium-Ansatz für Refraktoren bis 600 mm Brennweite
Lunt Solar Systems 1,25"-Herschelprisma
Skyris 618 m, ASI 120mm, ASI 178mc, ASI 224mc, ASI 1600mm cool pro, Atik 428Exc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

M_Hamilton
Mitglied im Astrotreff


53 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  10:56:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

die Frage wird hier bei Cloudy Nights diskutiert:

https://www.cloudynights.com/topic/662456-is-starlink-going-to-impact-astrophotography/

Viele Grüße
Mark

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3085 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  11:48:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi

und ein Alex Parker hat mal eben schnell überschlagen daß von den 12.000 etwa 500 zur gleichen Zeit überm Horizont sein könnten.
Au weia, das ist dann doch etwas zu viel...

https://twitter.com/Alex_Parker/status/1132163931378610178

Auch braucht da jeder Launcher eine gewaltige Rechenkapazität um durch dieses Netz heile durchzukommen beim Aufstieg, Flug zum Mond, zu GEO etc...
Oder es läuft wie bei Apollo, das große Gehirn sitzt wieder auf der Erde + Telemetrie.

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MZ4
Neues Mitglied im Astrotreff


20 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  12:19:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
ich konnte einen Teil der Satellitenkette am 25.05.19 gegen 00:55 MESZ mit einem 200 mm Teleobjektiv fotografieren, war gerade beim fokussieren, hat eine ziemlich helle Spur hinterlassen, Näheres siehe hier:
https://www.astrobin.com/407220/0/?nc=user
Gruß Harald

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

M_Hamilton
Mitglied im Astrotreff


53 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  12:28:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: stardust3

Hi

und ein Alex Parker hat mal eben schnell überschlagen daß von den 12.000 etwa 500 zur gleichen Zeit überm Horizont sein könnten.
Au weia, das ist dann doch etwas zu viel...

https://twitter.com/Alex_Parker/status/1132163931378610178



Bemerkenswerte Antwort von Elon Musk:

https://twitter.com/elonmusk/status/1132332057688862720

Viele Grüße
Mark

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1811 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  12:32:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Was zählen schon (Hobby)Astronomen, Romantiker des Sternenhimmels, mit anderen Worten: Menschen. Nur Konsumenten zählen. Der Mensch ist nur solange Mensch, wie man ihm Geld aus der Tasche ziehen kann.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

M_Hamilton
Mitglied im Astrotreff


53 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  13:18:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Berechnungen von Cees Bassa über die mögliche Anzahl an sichtbaren Satelliten (abhängig von Breitengrad, Monat und Uhrzeit):

https://twitter.com/cgbassa/status/1132551806125522945

Viele Grüße
Mark

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14636 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  13:34:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das ergibt doch ganz neue Möglichkeiten für astrofotografisches Kräftemessen:
- die Aufnahme mit den meisten Satelliten
- längste Belichtung ohne Satellit
...

die Zukunft wird hell und leuchtend
Heinz

Bearbeitet von: mintaka am: 26.05.2019 14:03:22 Uhr
Zum Anfang der Seite

Blechi
Senior im Astrotreff


109 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  13:45:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
welche Helligkeiten erreichen diese Mini-Satelliten denn?

Ich finde das nicht ganz so dramatisch. Mit einer Median-basierten Stackingmethode werden die Strichspuren ja rausgerechnet wenn man mehrere Bilder stackt.

Gruß
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HHausHH
Meister im Astrotreff


376 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  14:39:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zurzeit sind die Teile ja noch auf 400 km Höhe und rund 4.5 mag hell, einige waren deutlich heller. In der Endausbaustufe rechne ich mit etwa 6 mag. Langbelichtete Fotos könnten in Zukunft mit einer Art Netz überzogen sein. Da ist die Astrosoftware gefragt.

Ich habe diesen "Angriff der Muskianer" letzte Nacht gefilmt und zeige ihn hier:
https://vimeo.com/338484085

Gruß Helmut

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

marsface47
Senior im Astrotreff


130 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  17:04:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für die Links, wirklich interessant.
Aber warum denke ich dabei die ganze Zeit an den Film "Gravity" (mit George Clooney und Sandra Bullock)?
VG
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinF
Meister im Astrotreff

Deutschland
362 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  17:34:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MartinF's Homepage  Antwort mit Zitat
Hiho,

den Helligkeitsvergleich zum Sternhimmel kann man in den Videos sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=v6U_PQaasPw

https://www.youtube.com/watch?v=2CFY_67do4w

VG
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

bachmaier
Senior im Astrotreff

Deutschland
118 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  21:28:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich frag mich ob das nicht auch ein Problem für die Raumfahrt selbst wird:
Es wird enger im Orbit -der Aufwand zum Schutz von Satelliten vor Kollisionen wächst.
Vor allem die Satelliten auf höheren Orbits werden sehr lange halten und müßten nach Missionsende in die Atmosphäre gelenkt werden.
Klappt das auch bei jedem Satelliten?
Ich könnte mir vorstellen, daß das ganze noch ein juristisches Nachspiel hat.
Gruß
Felix

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HHausHH
Meister im Astrotreff


376 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2019 :  22:42:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bei der Menge bin ich auch überzeugt, dass nicht alle auf ihre Umlaufbahn angehoben werden können.

Helmut

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1020 Beiträge

Erstellt  am: 27.05.2019 :  16:08:01 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Die Starlink-Satellitenflotte wird wohl nicht die einzige Flotte in Zukunft im Erdorbit sein, wenn man von den anderen Unternehmen ausgeht, die ebenfalls Satellitenflotten beantragt haben. Experten gehen von einer Zahl von 60.000+ aus. Profiastronomen laufen schon Achten auf Twitter und Musk behauptet immer noch, dass die Dinger kein Problem darstellen weil die ISS ja "deutlich größer und beleuchtet ist." [sic!]
https://twitter.com/elonmusk/status/1132332057688862720

Zukünftige Astrofotos werden in Zukunft etwa so aussehen:

https://twitter.com/GirgisVictoria/status/1132535725377744896

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 27.05.2019 16:08:40 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 5 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.38 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?