Statistik
Besucher jetzt online : 240
Benutzer registriert : 22115
Gesamtanzahl Postings : 1090754
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum WEBCAM & VIDEO
 Live-Übertragung aus Sternwarte - welche HW/SW?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

liboriuswichard
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt am: 06.05.2019 :  21:40:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

wir möchten gerne für eine größere Veranstaltung Live-Bilder (Mond, Planeten) aus unserer Sternwarte streamen. Wer hat damit schon Erfahrungen gesammelt?

Welche Hardware habt Ihr eingesetzt? Welche SW-Lösungen? Was gibt es zu bedenken?

Zunächst möchten wir einfach nur das Bild aus der Sternwarte heraus über das Hausnetz in einen Veranstaltungsraum übertragen. Später soll dieser Raum dann jedoch auch ein paar Kilometer entfernt sein. Und vieleicht möchten wir irgendwann auch live bei YouTube oder anderswo streamen, so dass dann viele Menschen unser Bild empfangen können.

Bitte postet doch Eure Lösungsvorschläge hier oder schreibt mich gerne auch direkt an. Herzlichen Dank schon mal!

Wolfgang Dzieran
Sternwarte Paderborn
wolfgang(==>)dzieran.de oder mail(==>)vspb.de.




Bearbeitet von: am:

Reverend_Coyote
Meister im Astrotreff

Deutschland
497 Beiträge

Erstellt  am: 07.05.2019 :  10:28:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Wolfgang,

wir nutzen bei uns ua. eine Atik Infinity Kamera, die an den Kamera-/Datenrechner am Teleskop angeschlossen ist. Dessen Anzeige/Maus/Tastatur wird dann über das interne Netzwerk von dem PC im Vortragsraum aus (VNC Viewer) übernommen, somit können die Besucher die Bildentstehung beim Live-Stacking mitverfolgen.

Für DS geht das ganz gut, bei Mond/Planeten ist die Einstellungsmöglichkeit bei den kurzen Belichtungszeiten aber nicht fein/kurz genug, dafür ist diese Kamera mit der Atik Capture Software ungeeignet. Da nehmen wir dann eine ZWO-178/120 mit SharpCap als Bildquelle.

Grüße, Gerd

Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Bearbeitet von: Reverend_Coyote am: 07.05.2019 10:41:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

ebi_ebi
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
41 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2019 :  12:18:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ebi_ebi's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: liboriuswichard

Hallo,

Welche Hardware habt Ihr eingesetzt? Welche SW-Lösungen? Was gibt es zu bedenken?

Zunächst möchten wir einfach nur das Bild aus der Sternwarte heraus über das Hausnetz in einen Veranstaltungsraum übertragen.

Wolfgang Dzieran
Sternwarte Paderborn
wolfgang(==>)dzieran.de oder mail(==>)vspb.de.




Lieber Wolfgang,
als Hardware setze ich seit einigen Jahren GigE Kameras ein. Die Kamera wir dabei über einen angeschlossenen GigE Switch (POE Switch) mit Spannung versorgt und das Bild im Gbit Netzwerk übertragen. Sollte in jedem soliden Gbit Netzwerk (wie bei euch im Schulnetz) funktionieren.
Der Vorteil ist, das du am Teleskop keinen Rechner benötigst und die Kamera von jedem Rechner im Netz erreichbar ist.
Die zweite Variante wäre mit einem separaten Sternwartenrechner und PC-Screen-Sharing (Teamviewer/RealVNC o.A.).
Wenn du Hilfe brauchst, gern auch telefonisch.
Viele Grüße aus Borchen
Eberhard

Bearbeitet von: ebi_ebi am: 15.06.2019 12:44:15 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.33 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?