Statistik
Besucher jetzt online : 170
Benutzer registriert : 21833
Gesamtanzahl Postings : 1076340
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Planeten 2019 mit mittleren Öffnungen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

AstroRider
Meister im Astrotreff

Deutschland
836 Beiträge

Erstellt am: 21.04.2019 :  20:28:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich öffne auch mal einen Sammelthread für die aktuelle Planetensaison für Geräte 8-12", denn gemeinsam macht es einfach mehr Spaß .

Karl-Heinz hat uns ja schon den Mund wässrig gemacht auch wenn man in der aktuellen Saison sicher die Erwartungen weit herunterschrauben muß, da nun auch Jupiter unter 20° Höhe gerutscht ist.

Samstag früh war es dann endlich soweit. First light für mich vom Balkon. Vorhersage war vielversprechend, dazu langes Osterwochenende. Leider hat sich das Seeing nicht an die Vorhersage gehalten. Geschätzt nur Pickering 3-4. Normalerweise hätte ich bei der matschigen Jupiterkugel grad wieder eingepackt, aber wenn man so ausgehungert ist....

Hat dann später ne ganze Weile gedauert, um dem Matsch ein paar Details zu entlocken. Ergebnis ist eher 6" Niveau.



Wie gewohnt mit dem 10" Newton und der ASI290MM in bewährter Kombination mit der APM2,7x Barlow, Baader CCD RGB Filter und ZWO ADC.

Auch wenn ich mir mehr erhofft hatte, es war einfach ein herrlicher Morgen mit angenehmen Temperaturen und wunderbarem Vogelkonzert und endlich mal wieder die Murmel am Bildschirm jagen (werden jetzt wohl nur die Planetenfotografen verstehen ).

CS
Volker

Bearbeitet von: AstroRider am: 04.06.2019 06:56:28 Uhr

oskar
Meister im Astrotreff


943 Beiträge

Erstellt  am: 22.04.2019 :  16:43:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche oskar's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Volker,

schönes Osterei. Ich habe auch schon Überlegungen angestellt, im Osterurlaub auf Jupiter anzulegen. Dein Ergebnis zeigt, wie schwierig es uns der tiefe Stand des Planeten macht und bestärkt mich, den Schlaf meiner Frau nicht durch unzeitgemäßes aufstehen zu stören. Werde dann mal den Pfingsturlaub abwarten.

Viele Grüße

Oskar


Fliegen kannst Du nur gegen den Wind (Reinhard Mey)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Karl-Heinz Buecke
Meister im Astrotreff

Deutschland
366 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2019 :  20:40:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karl-Heinz Buecke's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Volker,

dein Bild gefällt mir sehr gut, die Details sind zart und sehr deutlich.
Hier ein neues Bild von mir vom 19.04.2019 mit dem GRF:


Viele Grüße
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroRider
Meister im Astrotreff

Deutschland
836 Beiträge

Erstellt  am: 04.06.2019 :  06:55:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Planetenfreunde,

so langsam hatte ich schon Sorge, dass diese massiven Veränderungen am GRF völlig an mir vorbei gehen würden. Die Bedingungen sind ja extrem ungünstig.
Vergangenen Samstag bot sich aber nach einer langen Schlechtwetterphase endlich mal wieder die Gelegenheit Jupiter abzulichten, noch dazu mit GRF Transit zur besten Sendezeit.

Wollte dann auch das optimale rausholen und den Newton mal auf die AZ-EQ6 packen. Hätte auch alles geklappt, nur leider hab ich dann gemerkt, dass Jupiter viel zu tief steht und ich nicht über die Sternwartenwand rauskommen würde .
Damit war die beste Vorberreitung dahin und in höchster Eile dann wieder auf Dobson Betrieb umgestellt. Da hat sich dann ein eingespieltes Setup bewährt.

Leider hat das Seeing absolut nicht mitgemacht und schon das Fokussieren war reines Glücksspiel.
Ich habe von der Nacht nur eine L-RGB Serie, mit der sich was anfangen ließe.



Wie immer mit 10" Newton, APM2,7x, ZWO ADC, ASI290MM.
Baader CCD-RGB und IR/UV Cut als L. Blichtungszeit 60s/Kanal mit 7ms.
Gestackt wurden dann 2000 Bilder

Wollte dann noch zu Saturn, aber da schon visuell nicht mal die Cassini Teilung sichtbar war, hab ich es gelassen und gleich abgebaut.

CS
Volker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1307 Beiträge

Erstellt  am: 04.06.2019 :  10:18:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Volker,

ist doch ganz ansehnlich, hast mehr rausgeholt als ich gleichzeitig visuell :-)
Die Veränderung im SEB im Vergleich zum April ist schon erstaunlich. Das sah rechts vom GRF im Okular richtig rot-weiß-rot-weiß-rot gestreift aus.
Und die Nordhalbkugel (eher Drittelkugel) ist extrem kontrastarm.

Danke für Deine Bemühungen jedenfalls und viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

oskar
Meister im Astrotreff


943 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2019 :  14:14:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche oskar's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich hänge mich an den Thread von Volker.

Gestern habe ich zum ersten mal für diese Oppositionsperiode 2019 meinem 10-Zöller auf Jupiter gerichtet. Wegen der geringen Altitude habe ich gegenüber den 2017-er Aufnahmen die Brennweite verringert, gemessen am Planetendurchmesser kommen 3900 mm heraus. Belichtungszeit 5,44 ms bei Gain 312, Dauer 60 sec. Ich hatte bei vielen AVI's das Problem, dass nur ein Bruchteil der Frames erfasst wurden. Wohlgemerkt: keine Differenz zwischen Frames captures und Frames saved!. Bereits die Frames captured blieben zurück. Ich habe das Problem leider zu spät erkannt. Es waren insbesondere alle AVIS betroffen, die um das Ende des Io-Transits entstanden sind. Aus dem AVI mit den meisten Frames konnt ich glücklicherweise mit Verwendungsrate 66 v.H. (gut 2000 Frames)doch noch dieses Ergebnis erarbeiten:





Zu einige Avis später fand ich im Ordner dann vier Filme mit voller Framezahl (ca. 9800 je AVI), die ich dann derotiert (10 min) habe:



Geschärft habe ich in erster Linie mit Photoshop unscharfer Maske, nachgeschärft und Farbanpassung dann mit Fitswork. Die Position von Io im zweiten Bild ist ensptechend der Referenzzeit eingefügt, da WinJupos die Monde nicht derotiert.

Viele Grüße

Oskar

Fliegen kannst Du nur gegen den Wind (Reinhard Mey)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

John23
Meister im Astrotreff


785 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2019 :  22:20:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wow!

Hi Oskar,

tolles Ergebnis! Gratulation.

Ich hab im ACF-8 den Schatten gerad so gesehen, GRF gar nicht erkannt.
"Junge, ist das frustrierend", dachte ich. Teleskop dann eingepackt.

Dein Bild ist auch perfekt geschärft, einfach Sahne.

Daumen hoch!

klare Grüße
John

ACF-8 "Carstens Nachtauge", Skywatcher FH 120/600 "Wundertüte", Astrokamera "Sponge-Bob" mit Russentonnen MTO-1000 und 3M-6A, 12 Zoll Selbstschliff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroRider
Meister im Astrotreff

Deutschland
836 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2019 :  11:18:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Oskar,

schön das Du jetzt auch wieder dabei bist und tolle Ergebnisse die Du da zeigst.

Täusch ich mich oder verliert der GRF jetzt wieder den "Lidschatten"?

Grüße
Volker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

oskar
Meister im Astrotreff


943 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2019 :  21:41:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche oskar's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo John und Volker,

danke für Eure positiven Kommentare. Ich habe wohl Glück gehabt mit dem Seeing. Im Vergleich mit dem letzen Bild von Volker bin ich der Meinung, dass der "Lidschatten auch auf meinen Bildern noch deutlich zu sehen ist, allerdings gegenüber der "Rauchfahne" rechts des GRF deutlich schwächer ausfällt, was aber auch an der Bildbearbeitung liegen kann. Mal sehen, wass sich noch tut bzw. sich noch beobachten lässt. Möge und Aiolos (der Gott der Winde) freundlich gesinnt sein.

Ich habe noch vier weitere Filme verarbeiten können und noch etwas kräftiger geschärft. Man sieht nun deutlich, dass -anders als bei dem Bild von Volker - der Lidschatten keine Verbindung mehr hat mit der Rauchfahne.



Viele Grüße

Oskar


Fliegen kannst Du nur gegen den Wind (Reinhard Mey)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

oreoluna
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1039 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2019 :  14:11:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen.
Da ich mich auch zum ersten Mal mit der Cam am 6" Refraktor an den Jupiter heran wagte, stelle ich mal eine Ani von 14.06.2019 ein.

Ani besteht aus 25 Einzelbildern / 00.28 – 01.21h MESZ



Mit Farben habe ich es nicht so, daher nur SW. Ich verwendete eine 4x Powermate und den Baader RGB CCD R-Filter.

CS Jozef

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

oskar
Meister im Astrotreff


943 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2019 :  14:51:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche oskar's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jozef,

die Animation ist schön geworden. Ist für mich ummmer wieder faszinierend, Jupiter und seine Monde in Bewegung zu sehen.

Viele Grüße

Oskar

Fliegen kannst Du nur gegen den Wind (Reinhard Mey)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Guntram
Meister im Astrotreff

Österreich
727 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2019 :  18:53:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jozef.

Deine Animation gefällt mir gut!
Sehr dezent, aber deutlich. Und dass du in Schwarzweiß arbeitest, ist keineswegs ein Nachteil!


Viele Grüße,

Guntram

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroRider
Meister im Astrotreff

Deutschland
836 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2019 :  14:25:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

hier mal meine Ergebnisse vom 17.Juni.
Leider hatte sich Meteoblue mal wieder geirrt und das angekündigte Seeing lag weit hinter der Vorhersage zurück. Vor allem wg. durchziehender Cirren.

Ich stell die Ergebnisse trotzdem mal ein, als Motivation für andere,
dass die Ergebnisse diese Saison wohl meist sehr dürftig sein werden.


Jupiter (17.6.2019 23:32UT)


Saturn (17.6.2019 23:47UT)

CS
Volker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

oskar
Meister im Astrotreff


943 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2019 :  17:11:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche oskar's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Volker,

auch wnn die Ergebnisse geegnber den letzten Jahren doch sehr zurückbleiben: ein bischen in Übung wollen wir ja bleiben. Ich werde mich schin noch das eine oder ansere Mal versuchen, vorletzte Nacht habe ich es jedoch vorgezogen, mit dem StarAnalyzer einige Sternspektren aufzunehmen.

Viele Grüße

Oskar

Fliegen kannst Du nur gegen den Wind (Reinhard Mey)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroRider
Meister im Astrotreff

Deutschland
836 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2019 :  10:22:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Oskar,

ja Du hast Recht, lassen wir uns das Hobby auch durch den momentanen
"Tiefpunkt" nicht vermiesen.

Außerdem habe ich diese Saison durch die Herumprobiererei wieder einiges bzgl. EBV gelernt und kann ältere Aufnahmen, bei denen damals nichts brauchbares rauskamm jetzt neu bearbeiten mit ansehnlichem Ergebnis.

Und schon nächstes Jahr haben wir ja mit Mars wieder ein richtiges Highlight falls er nicht wieder im Staub versinkt.

CS
Volker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

oreoluna
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1039 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2019 :  12:30:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen.
Saturn von 16.07.2019 am 6" Refraktor.



CS Jozef

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.49 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?