Statistik
Besucher jetzt online : 158
Benutzer registriert : 21660
Gesamtanzahl Postings : 1067518
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Der Orionnebel
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2199 Beiträge

Erstellt am: 13.04.2019 :  23:05:29 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Forum,

na ja, DAS Einsteigermotiv schlechthin.



und hier in 100%:

www.ralf-kreuels.de/Orionnebel_M42_und_Umgebung.jpg

Tut mir leid, aber der musste sein, denn ich betreibe seit x Jahren Astrofotografie und ich habe noch nie den Orionnebel "mit Freunden" fotografiert. Winzige Details im Innern, klar, aber so mal als Ganzes fehlte mir bisher immer das richtige Gerät.
Hier habe ich zwei 135 mm Objektive darauf gerichtet und mit dem kleinen Feld der ASI178er (MM und MC) passt der Bildausschnitt sehr schön.
Belichtet habe ich die ganze Saison 18/19. Zwischen Haus und Baum kamen 33 Std. zusammen, also 2 mal 16,5 Std.
Zwei Dinge finde ich bemerkenswert. Ein 135 mm Teleobjektiv und eine Auflösung so um die 4 Bogensekunden.(siehe auch Einschub mit Zentrum) Bei normal miesem Seeing hätte ich auch mit 10-facher Brennweite nicht unbedingt mehr.
Und dann sind da 2 sehr, sehr rote Sterne. Normalerweise haben helle Sterne ja ein ausgebranntes Zentrum. Lege ich da Farbe drüber, dann ist die weg. Ein roter Stern verrät sich dann nur noch dadurch, dass der Rand rötlich ist. Weil meine Sternfarben in Kombination mit Samyang und MC irgendwie sch… aussehen habe ich den Trick angewendet, nur kurz die hellen Sterne zu belichten und dabei unscharf zu stellen. Intra-extrafokal, mitteln, weichzeichnen, und schon sind einigermaßen echte Sternfarben da. Durch das Defokussieren hat die PSF nun kein Zentrum mehr und der Stern ist nicht gesättigt. Im Ergebnis sieht man 2 unglaublich rote Sterne, oben links und oben recht.



Ich habe noch nicht recherchiert, warum die so rot sind, aber als Darstellung finde ich das schon mal sehr interessant.
Und hier noch, zur Anschauung, ein einzelnes Bild 32 s belichtet, Gain 260.



Ich hoffe ihr könnte dem Orionnebel noch etwas abgewinnen. Unkraut ist ja auch nur deshalb Unkraut, weil es oft vorkommt. Kann aber trotzdem auch schön sein.
Viele Grüße,
ralf


Bearbeitet von: 30sec am: 13.04.2019 23:06:37 Uhr

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
525 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2019 :  23:16:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Ralf,,

wie immer eine sehr schöne Arbeit von Dir! Unkraut vergeht ja bekanntlich nicht ;)
Finde es auch schön, das du das Zentrum so hell gelassen hast, denn es ist ja viel heller als die Umgebung, dadurch wirkt das Bild auch authentisch.

Sehr interessant finde ich den Workflow mit der Sternen Farbe, hab wieder was gelernt das ich mal ausprobieren kann, danke :)

Gruß Piotr

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
797 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2019 :  00:13:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Abend Ralf,

wenn auch oft gesehen, gehört doch m42 mit zu den schönsten Nebeln, den man auch auf unserer Seite des Globus beobachten / ablichten kann. Wenn der Nebel dann noch so wunderschön wie auf Deinem Bild rüberkommt, ist doch alles richtig gelaufen.

Besten Gruß,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

optikus64
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1119 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2019 :  08:33:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

wie die Beiträge zuvor schon aufzeigen, ein sehr beeindruckender Orion-Nebel. Man sieht die viele Belichtungszeit, ist eben durch nichts zu ersetzen. Was es mit den roten Sternen auf sich hat kann ich Dir auch nicht sagen, ist aber auf jeden Fall auffällig.

CS
Jörg

... to boldly go where no man has gone before ...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Meister im Astrotreff

Deutschland
902 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2019 :  11:52:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Ralf,

Dein Ergebnis gefällt mir ebenfalls sehr gut! Sehr schön ausgewogen bearbeitet!
Zu den roten Sternen: habe mir mal meinen Roh-Summen-Stack (76x30 sec) mit dem gleichen Objektiv und DSLR angesehen: der linke Stern ist bei mir stark gelblich, der rechte Stern stark gelb-orange; heben sich beide im Rohbild farblich von den Sternen in der Nachbarschaft ab, nach der Bearbeitung nicht mehr .

viele Grüße und bald wieder cs
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1753 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2019 :  12:14:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

tolles Ergebnis. Habe gerade mal in GUIDE9 nachgeschaut. Die roten Sterne haben die Spektralklasse K5 bzw. K2, dass ist schon ziemlich rot.

Noch eine Frage zur Verbesserung der Sternfarbe:
Zitat:
habe ich den Trick angewendet, nur kurz die hellen Sterne zu belichten

sind das die 500 x 0,5 sec im eingefügten, kleinen Bildchen? Und wie hast du die in das "Hauptbild" eingefügt (Ebenen in PS)?

Gruß
Hans

Bearbeitet von: HaHo am: 14.04.2019 12:15:12 Uhr
Zum Anfang der Seite

Ronald_Stenzel
Senior im Astrotreff


199 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2019 :  12:21:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ronald_Stenzel's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

für eine so kurze Brennweite sind es wirklich erstaunlich viele Details, welche im Bild erkennbar sind!
Aber das ist auch ein Hinweis darauf, dass der Wunsch nach langen und längsten Brennweiten oft nicht mehr zielführend ist und man dies heutzutage oft (nicht immer!) durch angepasste Kameras/Pixelgrößen sehr gut ausgleichen kann.

danke fürs Zeigen! Ronald

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MarkusBr
Meister im Astrotreff

Deutschland
411 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2019 :  15:31:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MarkusBr's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

ist dir sehr gut gelungen! Da hat sich der lange Anlauf gelohnt ;)

Viele Grüße
Markus

Meine Aufnahmen:
http://www.astrobin.com/users/MarkusB/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2199 Beiträge

Erstellt  am: 15.04.2019 :  19:25:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
es freut mich, dass ihr einen Orionnebel noch kommentiert. Und Danke!
Ja, die Brennweite hat es mir echt angetan, mal sehen was nächste Saison so anfällt, dann muss ich mich ja nicht mehr so sehr um die "Big Five" kümmern.
Zu deiner Frage Hans: Ich bearbeite beide Bilder einzeln. Lege diese passgenau übereinander in PS. Unten das mit dem ausgebrannten Zentrum. Hier wähle ich nun alle Pixel aus, die gesättigt sind (Farbauswahl) Diese Auswahl erweitere ich um ein paar Pixel und zeichne sie weich (die Auswahl). Dann gehe ich auf die obere Ebene und kopiere den Bereich in eine 3. Ebene. Die 2. wird unsichtbar gemacht. Ist eine Art HDR für arme oder besser handmade HDR. das schöne, wenn es nicht passt, 2. Ebene wieder sichtbar machen und erneut mit neuen Parametern versuchen. Und ja, das Zentrum ist hell, und es sollte im Ergebnis auch hell sein.
Ach ja, zu den roten Sterne, ich habe K3/4 und K4 recherchiert. Das sind IR Sterne und im IR ca. 3 bis 4 Größenklassen heller. Ich gehe davon aus, dass das junge Sterne sind und evtl. rötet Staub diese noch.
Viele Grüße,
ralf

Die Frühstücksfrikadelle ist die wichtigste Frikadelle des Tages

Bearbeitet von: 30sec am: 15.04.2019 19:25:39 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.41 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?