Statistik
Besucher jetzt online : 166
Benutzer registriert : 21962
Gesamtanzahl Postings : 1082125
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Sonnenfinsternisse
 SOFI - Technik
 ACHTUNG GPS Rollover
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema   

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7545 Beiträge

Erstellt am: 08.04.2019 :  20:02:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits

Wer immer eine Kamera mit Eclipse Orchestrator, Eclipse Maestro oder Eclipse Droid steuern möchte: Checkt Eure GPSse. Am 6/7.4. fand ein Week Rollover statt, der etliche GPS-Geräte betrifft. Hintergrund: Die Zahl der Wochen ist im GPS-Signal als 10-Bit-Variable hinterlegt. Der erste Rollover fand am 21.8.1999 statt, der zweite am Sonntag. So der Programmierer der Firmware das nicht berücksichtigt hat, gibt es Probleme.
Ich habe eben ein paar GPS-Geräte aus meinem Besitz getestet. Ein uralter Garmin GPS 12 (Baujahr 1996) hat schon das erste Rollover überlebt. Nach einer Initphase von 30 Minuten meinte er immerhin, wieder Satelliten zu kriegen. Er zeigt korrekte Position und Zeit an, aber leider ist das Datum der 23.8.1999.. Würde ich damit eine Kamera via GPS-Visualizer bei der kommenden Finsternis in Chile steuern, würde nix funktionieren. Mit dem "Knochen" habe ich die Sofis 2006 und 2008 bestritten, und 2009 hatte Caro das Ding mit in China. Allerdings hatte ich mit dem Versagen dieses Gerätes nach dem aktuellen Rollover durchaus gerechnet.

Etwas schockierter bin ich aber doch, was meinen ca. 2015 erstandenen GPS-Logger mit Bluetooth Funktion anbelangt. Das Ding funktioniert am USB als GPS-Maus. Und was ist? Position und Uhrzeit kein Problem, aber Eclipse Orchestrator zeigt das Datum als 23.8.2099 an. Würde definitiv versagen.

Mein 2017 erworbenes Handy (Samsung Xcover 4), mit dem ich die Kamera bei der 2017er Sofi per Eclipse Droid gesteuert habe, hat das Problem offenbar nicht.

Übrigens sind in China aufgrund des Rollovers ein paar Flugzeuge am Boden geblieben, und die Startautomaten der Wetterballons in Deutschland, die die Startzeit aus dem GPS-Signal ziehen, haben gestern und heute versagt. Insgesamt haut das mehr rein als seinerzeit der Y2000 bug.

Hartwig

Bearbeitet von: am:
  Vorheriges Thema Thema   
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.38 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?