Statistik
Besucher jetzt online : 220
Benutzer registriert : 21964
Gesamtanzahl Postings : 1082256
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Die verflixte paraxiale Linse!
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3517 Beiträge

Erstellt am: 01.04.2019 :  01:25:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits,


ich habe beruflich mit Optikdesign zu tun, und wer Software wie Zemax verwendet, weiss, dass es dort unter den Oberflaechentypen die paraxiale Linse gibt. Das ist eine Linse der Dicke Null, die eine perfekte Abbildung herstellt. Keine optischen Aberrationen - selbst bei f/1! Diese Linsen werden verwendet, wenn man zum Beispiel afokale Systeme rechnet, um ein Abbild ueberpruefen zu koennen und sicher zu sein, dass jegliche Fehler vom afokalen System stammen und nicht von der "Hilfslinse", die man braucht, um Spotdiagramme zu erzeugen.

Als Hobbyastronom weckt eine solche Linse natuerlich Begehrlichkeiten. Man stelle sich vor, eine superleichte Linse, 100% Transmission und ohne optische Aberrationen - das muss die beobachtende Astronomie revolutionieren!

Ich beschloss, mir eine solche Linse testweise zuzulegen. Ich schrieb ein grosses Optikunternehmen in Schwaben an - keine Antwort. Typisch deutsch! Dann versuchte ich es in einer Apo-Edelschmiede in Japan und ja, sie haben eine Teleskopserie geplant gehabt (Name "Karoshi"), aber die Fertigung habe sich als zu arbeitsintensiv herausgestellt und das Projekt wurde aufgegeben. Schade.

Schliesslich wurde ich, wie so oft, im Reich der Mitte fuendig. Nach etlichen Emails kam ich mit einem gewissen H.C. Andersen in Kontakt, der paraxiale Linsen im Programm hat. Die Geschichte dahinter ist kurios, denn seine Firma ist in der Textilindustrie ansaessig. In ihrer Forschungsabteilung werden erlesenste Stoffe fuer gekroente Haeupter und andere Alleinherrscher hergestellt, und einer dieser Stoffe entsprach zufaellig dem Material der paraxialen Linse.

Da die Kommunikation mit dem asiatischen Hersteller linguistische Probleme bereitete, hier mal eine Kostprobe, die Euch weiterhelfen koennte, in Zukunft innovative chinesische Sachen zu bestellen.

Zitat:
If you put the lens in your telescope, you have to fix it against being removed by wind and to be secure against theft.


Ganz furchtbares Englisch, direkt peinlich! "in" statt "into". Autsch. Da ich nun seit 19 Jahren in England lebe, hier meine fast schon muttersprachliche Antwort:

Zitat:
Hello, I plan to fix the lens into the cell by applying a role of Tesa movie. Also my starwaite is fixed against inbreakers, as I bought a massive beforehangingcastle and the key is under the door mat, where no inbreaker will find it. About the payment, I gave you all my bank details and passwords, but I hope you are Sirius. If you send the lens quick, it will come before narrowland is leaving the European onion and I do not have to pay indrive steerings at the inch. So if you send it quickly, if you come to narrowland one day I go to the pub with you and give you a beer out. And if the lens is good, another one too!


Nun, meine profunden Englischkenntnisse haben geholfen. Die Bank hat nach einer Stunde angerufen und mitgeteilt, mein Geld sei weg. "Alles?" - "Ja, alles!". Der Transfer mit Eastern Onion hat also ganz schnell geklappt. Man weiss ja nie, deshalb auch meine Sicherheitsanfrage an Mr Anderson, ob er ernstzunehmen sei. Die Lieferung der Linse war schnell, ohne im Zoll haengenzubleiben oder Einfuhrsteuern bezahlen zu muessen.

Die Linse kam in einem einfachen Briefumschlag an, und ich konnte sie problemlos montieren. 100mm Durchmesser, 660mm Brennweite. Eigentlich wollte ich sie in mein Vixen ED 102 SS einbauen, aber dann dachte ich, das Vixen besser als Vergleichsinstrument zu nutzen. Ich baute die Linse stattdessen in mein neues Meade 14" LX200 - anstelle des Fangspiegels, der zufaellig auch einen Durchmesser von 100mm hat!


Hier ein paar Bilder!

Ein popliges 14" SCT? Weit gefehlt - die Zukunft der Astronomie steht vor Euch!




Der entfernte 100mm-Sekundaerspiegel macht Platz fuer ...



... die paraxiale Linse! Hier eingebaut, und wegen der optimalen Eigenschaften ABSOLUT UNSICHTBAR! Hier noch ohne Tesafilm.





Nun stand die Vergleichsbeobachtung an. Draussen im Garten am Vixen ED102SS, in der Sternwarte mit dem zum vierzoelligen Refraktor umgebauten 14" SCT.

Und in der Tat sah ich in dem paraxialen Teleskop weder chromatische noch sphaerische Aberration, weder Koma noch Astigmatismus. Alle bekannten optischen Aberrationen waren komplett ausgeloescht!

Allerdings: Bevor Ihr jetzt eure Apo-Farbwerfer dem Altglascontainer uebergebt oder das Objektiv als Briefbeschwerer benutzt ... es gibt noch eine Kinderkrankheit, und das ist der Fokus. Ich hatte wirklich Muehe, im paraxialen Teleskop den Fokus zu finden. Zuerst, weil ich Esel an der Spiegelfokussierung drehte. Der Hauptspiegel war natuerlich aus dem Rennen, und ich habe dann die Crayfordfockelpinne am Tubusende benutzt, auch mit Extendern. Aber ein Fokus wollte sich partout nicht einstellen.

Draussen im Garten am Vixen sah ich mehr Sterne als in der Sternwarte am Paraxialsystem. Mein Count war 114 Sterne in den Plejaden am Vixen, und 0 Sterne am Paraxialteleskop trotz Verwendung desselben Okulares. Es gibt also noch Entwicklungsbedarf, aber ich bin sicher, dass die Entwickungsguppe um H.C. Anderson auch dieses Problem in den Griff bekommt. Laut Antwort auf meine Anfrage wird das Problem spaetestens Anfang April 2020 behoben worden sein.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 01.04.2019 01:49:23 Uhr

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3440 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2019 :  06:11:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jürgen,
jetzt fehlen Dir nur noch Okulare mit Planglasscheiben. Dank des Nullkrümmungskoeffizienten gibts auch keinerlei Bildfeldwölbung und Astigmatismus mehr!

Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1854 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2019 :  09:27:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Achtung Spoiler! Wovon der Opticker am 01.04. so träumt.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: HaHo am: 01.04.2019 09:32:59 Uhr
Zum Anfang der Seite

Luzista
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1059 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2019 :  09:44:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
... die paraxiale Linse! Hier eingebaut, und wegen der optimalen Eigenschaften ABSOLUT UNSICHTBAR!

Hallo Jürgen,

klingt geradezu perfekt für die Beobachtung von Objekten aus dunkler Materie.
Auf der griechischen Insel Pythagoras soll es bereits ein vergleichbares Instrument geben.

es grüßt Lutz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2019 :  09:48:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen,
Zitat:
Hello, I plan to fix the lens into the cell by applying a role of Tesa movie.

...

Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
203 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2019 :  09:52:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jürgen,

Wahnsinn ... endlich einen Hersteller für Paraxiallinsen gefunden.

Ich glaube aber den Grund zu kennen, warum du keine Sterne siehst. Die Sache ist einfach nicht konsequent zu Ende gedacht: Das Okular muss natürlich auch eine Paraxiallinse haben. Dann klappt das bestimmt auch mit den Plejaden.

Gruß
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Omegon_Tassilo
Senior im Astrotreff

Deutschland
122 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2019 :  14:32:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Omegon_Tassilo's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jürgen,

Gratulation zur paraxialen Linse. Mist - schon wieder eine Patentanmeldung für die Tonne. Dabei hatten wir das bei der Vorprüfung gar nicht gefunden....

Clear skies

Tassilo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

haley
Meister im Astrotreff

Deutschland
509 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2019 :  15:57:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche haley's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Jürgen,

grenzgenial, muß ich mir auch zulegen, unbedingt! Bei "beforehangingcastle" und "narrowland" habe ich mich weggeschmissen.
Mir war gar nicht bekannt, daß mit dem Brexit auch eine Sprachreform beschlossen wurde.

Gruß und CDS,

Haley

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3517 Beiträge

Erstellt  am: 02.04.2019 :  10:13:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke an Euch alle fuer Eure netten Reaktionen ... war ich eigentlich der Einzige, der dieses Jahr einen Aprilscherz im Astrotreff machte? Das schleift aber!

Den Fangspiegel hatte ich uebrigens ausbauen muessen, weil darauf ein Insekt das Zeitliche gesegnet hatte. Der 14" ist wieder zusammengebaut und ich habe auch wieder einen Fokus, allein mit SCT-typischen Aberrationen im Feld. Die Optik ist einwandfrei oder wie der Englaender sagt, "I am very topeace with the optics".


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.33 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?