Statistik
Besucher jetzt online : 126
Benutzer registriert : 21784
Gesamtanzahl Postings : 1073680
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Technikforum Bildverarbeitung
 Frage zu DBE in Pixinsight
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

hlammersen
Meister im Astrotreff

Deutschland
298 Beiträge

Erstellt am: 24.03.2019 :  13:34:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
ich habe eine Frage zur DBE bei Pixinsight.
Es geht dabei um dieses Bild von NGC3227.



Das Bild ist unter den folgenden Bedingungen entstanden:
12-Zoll Newton, Atik 460exm, Optolong LRGB-Filterset, jeweils 4 Minuten-Aufnahmen, Gesamtbelichtung etwa 7 Stunden.
zunehmender Mond, Streulicht durch Straßenbeleuchtung
Bildbearbeitung: Stacken mit DSS, dann Weiterbearbeitung mit Pixinsight, übliche Schritte bis zur LRGB-Kombination. Der hier gezeigte Zustand ist der nach Streckung Histogram Transformation gemäß Vorgaben durch Screen Transfer Function. Ich habe diese Vorgaben auf die Histogram Transformation übertragen.
Ich denke, man sieht sofort, worum es geht. Das Bild weist einige blaue Bereiche auf, außerdem sind die Sternfarben – na, nicht so wie sie sein sollten. Ich habe trotz aller Versuche dieses nicht durch die DBE (am linearen Bild) rausbekommen. Ich glaube, dadurch hat sich fast nichts geändert. Ein Ergebnis habe ich bekommen, indem ich den Hintergrund abgedunkelt habe. Allerdings ist es dadurch nach meinem Empfinden zu dunkel geworden.



Die Tutorien, die es bzgl. DBE gibt, habe ich eigentlich alle durch. Beim Anwenden der Funktion ändert sich am Bild, soweit ich das erkennen kann, kaum etwas.
Meine Fragen lauten nun:
- Wie kriegt man diese blauen Bereiche weg? Geht das überhaupt?
- Wodurch werden sie hervor gerufen? Mondlicht/Streulicht, Schlechte Flats, fehlendes Dithering (ich habe noch den MGen1 und dithere sozusagen von Hand etwa nach jeder 10. Aufnahme)?
Vielleicht hat jemand von euch einen Tipp.
Vielen Dank im Voraus
Grüße
Hans

12 Zoll Newton auf EQ-8, Atik 460 exm, Nikon D 5300
MGen

Bearbeitet von: am:

GanymedRN
Meister im Astrotreff

Deutschland
305 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2019 :  14:51:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hans,

Hier ein paar Fragen die du dir stellen solltest.
Hast du dir schon mal genau angeschaut wie DBE den Hintergrund modelliert ohne zu Subtract/Divide zu aktivieren?
Sieht man da die blauen Bereiche?
Hast du Samples auf den blauen Bereichen?
Man kann es auch mal mit ABE versuchen.

LG
Roger
200mm/f5 Newton
Celestron C11
100mm/f7 Triplet Apo
ATIK383L+, ASI178MM, ASI294MC Pro
NEQ6-Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hlammersen
Meister im Astrotreff

Deutschland
298 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2019 :  15:59:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roger,
danke für deine Rückmeldung.
Ja, ich habe mir das Modell des Hintergrundes angesehen, allerdings weiß ich da nicht genau, worauf zu achten ist. Soll das Modell möglichst alle Unregelmäßigkeiten des Bildes selber wiedergeben, damit diese subtrahiert werden können? Dürfen Samples auf den blauen Bereichen liegen? Die Tutorien, von denen ich gesprochen habe, zeigen den Ablauf der DBE, sagen aber häufig nichts darüber, worauf beim Erstellen des Modells zu achten ist (Größe der Samples, Abstand, Toleranz usw.).
Ich aktiviere übrigens bei der Anwendung immer "Replace Target Image".

12 Zoll Newton auf EQ-8, Atik 460 exm, Nikon D 5300
MGen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1002 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2019 :  21:45:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Hans,

das schaut aber wirklich übel aus! Bevor du da dein Heil in DBE suchst, würde ich (was du ja auch schon getan hast) überlegen, was denn die Ursache für dieses Muster sein könnte. Ich fürchte DBE wird dir hier nicht weiter helfen:-(
Die Sterne sehen ja auch schon merkwürdig aus, die haben teilweise so extrem ausgefranste blaue Ränder!? Vielleicht ist hier doch schon beim Stacking was schief gegangen?
Ansonsten würde ich die Flats verdächtigen, insofern du welche gemacht hast. Mond, Streulicht das ist natürlich alles andere als Optimal!

Kennst du meine PixInsight Serie? https://youtu.be/CI6z5Ozkb8s
Vielleicht hilft es, wenn du da mal Schritt für Schritt durchgehst. Wie sehen z.Bsp. die Rohbilder aus? Sind die Flats alle in Ordnung? Mal mit PI stacken anstatt mit DSS usw usw.

Zu DBE noch ein paar Hinweise:
Samplegröße: Kannst du relativ groß wählen, da du ja wenige kleine Sterne im Bild hast.
Abstand: Setze überall dort Samples wo Hintergrund ist, insbesondere würde ich versuchen immer ein Sample in dem blauen Bereich, eins im grünen setzen.
SmoothingFactor: Ich bin mir nicht mehr sicher ob ich das in meinem Video richtig sage, aber experimentiere doch mal rum damit. Wähle mal kleinere Zahlen als die GRundeinstellung und auch mal höhere. Die Idee dahinter ist, diesen schnellen Wechsel zwischen den Gradienten zu erfassen.
Ansonsten sind eigentlich alle Parameter erklärt, wenn du mit der Maus drüber fährst.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hlammersen
Meister im Astrotreff

Deutschland
298 Beiträge

Erstellt  am: 25.03.2019 :  06:35:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,
danke für deine Rückmeldung und die Tipps.Ich kenne deine Serie, habe aber noch nicht alle Teile gesehen.
Ich werde den kompletten Verarbeitungsprozess noch mal durchgehen. Falls ich danach schlauer bin, werde ich mich hier noch mal melden. Vielleicht hilft das ja auch anderen.
Grüße
Hans

12 Zoll Newton auf EQ-8, Atik 460 exm, Nikon D 5300
MGen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?