Statistik
Besucher jetzt online : 113
Benutzer registriert : 21916
Gesamtanzahl Postings : 1079848
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mond-Goldener Henkel - 16.03.2019 + Mosaiktraining
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

cruiser7
Senior im Astrotreff

Deutschland
212 Beiträge

Erstellt  am: 18.05.2019 :  20:23:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Einfach nur Hammer mit den Farben

10"Skywatcher Flex Tube Dobson,Asi 120mc,2xEOS 450Da,EOS 600da,GSO 200-800,Astronomik CLS Filter,AZ/EQ6,M-Gen Evoguide und ein Haufen anderes Zubehör


Viele Grüße Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2611 Beiträge

Erstellt  am: 19.05.2019 :  14:13:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Christian, Uwe,

vielen Dank für Eure Kommentare!


Zitat:
Original erstellt von: Fotogravieh

...
Nur das mit der Farbe kann ich gerade nicht nachvollziehen. Hat das irgendeinen wissenschaftlichen Hintergrund?
...
...


Ja, die Farben geben Auskunft über die Geologie des Mondes. Blaue Regionen, wie etwa das auffällige Blau des Mare Tranquilitatis, sind titanhaltig. Außerdem sind die Farben wohl auch mit der Topographie verknüpft.


Ein paar Quellen zum Schmökern:

https://www.nasa.gov/mission_pages/LRO/multimedia/lroimages/lroc-20100910_color_moon.html

https://moon.nasa.gov/resources/164/colorful-moon/

https://cseligman.com/text/moons/mooncolor.htm

https://en.wikipedia.org/wiki/Geology_of_the_Moon

https://www3.nd.edu/~cneal/lunar-L/Whitaker72_Moon_LunarColorBoundaries.pdf

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/47/Geologic_Map_of_the_Near_Side_of_the_Moon.jpg

Bei genauem Hinsehen fällt der Blauton des Mare Tranquilitatis auch auf, vor allem bei niedriger Vergrößerung oder mit bloßem Auge, bei Himmel mit guter Transparenz.

Ich habe das mal im folgenden Bild zu simulieren versucht. So ähnlich habe ich das auch schon mit bloßem Auge wahrnehmen können.
In nicht nachgesättigen DSLR-Bildern habe ich den Blauton auch schon des öfteren fotografiert gehabt.






Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 19.05.2019 14:39:17 Uhr
Zum Anfang der Seite

G2-Astro
Meister im Astrotreff

Deutschland
461 Beiträge

Erstellt  am: 19.05.2019 :  14:51:51 Uhr  Profil anzeigen  Besuche G2-Astro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Torsten,

tolles eindrucksvolles Mondfoto, gratuliere Dir für die Arbeit!

Die Farbe der Mondregionen, konnte ich 2014 angedeutet an einen besonders klarem windstillem Wintertag, bei + 4°C mit meinem 12" Dobson beobachten!

Dazu musste ich aber, mit den gegeneinander verdrehten Polfiltern die richtige Einstellung, zwischen noch zu Hell oder schon zu Dunkel finden!

Da ich aber nicht sicher war ob die Farben real waren, habe ich keine Zeichnung davon gemacht.
Ich habe mich aber ca. 3 Monate später geärgert, als ich ein Farbfoto, einer sich annähernden Mondsonde gesehen haben, das extra die waren visuellen
Mondfarben von geologischen Material - Ablagerungen zeigen sollte!

Danke das Du es hier so gezeigt hast!


Gruß Günter

www.G2-Astronomie.de
GSO 12" Dobson, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, 140/500 - Comet-Catcher, MC100/1000 MAK; Skywatcher ED 80 PRO, Skw. 8" Dobson, Skw. 127 / 1500 MAK

Bearbeitet von: G2-Astro am: 19.05.2019 14:53:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2611 Beiträge

Erstellt  am: 23.05.2019 :  19:50:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Günter,

herzlichen Dank für Deinen Beitrag und die Schilderung der Farbbeobachtung am Mond.

Zum Vergleich habe ich vom 16.03.2019 mal ein Einzelbild aus meiner DSLR willkürlich herausgepickt und unbearbeitet, dann in fitswork mit Farbsättigung 120 und schließlich mit Farbsättigung 200 behandelt.
Die Aufnahme wurde bei 4600K Farbtemperatur belichtet und in Lightroom als sRGB entwickelt. Sonst habe ich keine weiteren Bearbeitungsschritte angewendet, insbesondere keine Schärfung.

Ich finde in der unbearbeiteten Version ist das Blau des Mare Tranquilitatis schon zu sehen, in der Farbsättigung 120 dann sehr deutlich.

Die Luft war an dem Abend leider sehr unruhig.











Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 23.05.2019 19:54:14 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.3 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?