Statistik
Besucher jetzt online : 146
Benutzer registriert : 21662
Gesamtanzahl Postings : 1067592
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Leichtbau-Dobson 18" 16" auf NEQ6 möglich?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16736 Beiträge

Erstellt  am: 17.03.2019 :  22:53:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Andreas,
Zitat:
Wahrscheinlich versuche ich es erst einmal mit meinem 8" f/4 Newton und dem 0,73x Reducer. Da habe ich ca. f/2.9, leider nur mit kleiner Öffnung.

Wo liegt denn bei deinem f/4 Newton die Fokusebene? Der Reducer bringt die deutlich näher an den Tubus ran- reicht dir dann der Fokusweg überhaupt aus? Dazu müsstest du doch bei f/4 einen Komakorrektor benutzen, wie sich das mit dem Reducer zusätzlich im Strahlengang auswirkt weiß ich nicht, aber der Aufbau dürfte einiges länger werden und dann drohen wieder Verkippungen durch den langen Hebel.
Zitat:
Ich habe nicht vor, extrem viel Geld für einen Dobson auszugeben.
Der Hinweis auf z.B. Nauris dürfte nicht auf den Dobson als solches abzielen, damit dürfte ein möglichst leichter Newton gemeint sein, mit der für parallaktisch montiert möglichst verbesserten Spiegellagerung. Beim Dobson hängt der HS ja immer in die gleiche Richtung nach unten, parallaktisch dreht der Tubus um die Längsachse

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
797 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2019 :  17:28:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Andreas,

das Thema mit dem 16" auf einer EQ6 scheint bei Dir ja schnell durch gewesen zu sein – gut so. Damit ersparst Du Dir viel Frust.

Wie bei Gerd sitzt bei meiner modifizierten G11 auch ein 12,5" Martini Truss oben drauf, gepaart mit einem 25mm Busch Spiegel. Mit meinem Ed70/420 Huckepack und Berlebach als Sockel läuft das auch fotografisch noch alles rund, aber schon klar an der Grenze. Es handelt sich da zwar nicht um ein Carbon-Ultra-Light System und der Martini Truss wird sicherlich mehr wiegen als solch ein Truss, aber das Gewicht ist da auch nicht das ausschlaggebendste. Sobald ich meinen Streulichtschutz anbringe und es ein wenig stärker windet, braucht das System schon ein wenig länger, um sich auszuschwingen. Ein 16“ wäre da noch eine ganz andere Nummer und dann auch noch auf einer EQ6….

Und was man nicht vergessen darf: zum visuellen Spechteln braucht man bei diesen Lichteimern auf einer parallaktischen Montierung auf jeden Fall eine Leiter. Hat man sich aber mal daran gewöhnt, macht es auch höllisch Spaß damit zu beobachten #128522;


| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Meister im Astrotreff

Deutschland
902 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2019 :  17:46:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Stefan,

besten Dank für die Info!
Du hast Recht bezüglich des 0,73x Reducers: beim 8" f/4 von SW und Originalauszug bin ich etwa ausgezogen bei 2-3 cm, wenn ich mit dem GPU-Korrektor fokussiere. Tommy Nawratil hatte mal geschrieben, dass man mit dem 0,7x 2,6 cm tiefer in den Tubus muss beim Original(?)-OAZ. Zur Not: entweder den Hauptspiegel verschieben oder neuer OAZ.
Ich habe noch 2 6" f/4 Newtons, die mit GPU und anderem Original-OAZ 3,7 cm herausgezogen sind bei Fokussierung f/4. Das paßt auf jeden Fall, meine ich. Dann benutze ich eben die 6"er.
Ein Dobson kommt eh nur in Frage, wenn mir zufällig ein Geeigneter (und relativ Preiswerter!) in die Hände fällt; derzeit sehr unwahrscheinlich.

viele Grüße und cs bei Neumond
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Meister im Astrotreff

Deutschland
902 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2019 :  17:52:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Sven,

als ich die kritischen Bemerkungen von Martin (und Ronald) auf Seite 1 gelesen hatte, wußte ich Bescheid: dies hat keinen Zweck! Wäre auch zu schön gewesen! Als ausschließlich Fotografierer habe ich von Dobsons einfach zu wenig Ahnung!

viele Grüße und häufiger cs
Andreas


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.34 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?