Statistik
Besucher jetzt online : 193
Benutzer registriert : 21974
Gesamtanzahl Postings : 1082527
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Technikforum Bildverarbeitung
 Starnet - Sterne entfernen, aber wie?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
406 Beiträge

Erstellt am: 15.03.2019 :  12:26:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

ich bin über eine kleine Tour in astrobin auf starnet gestoßen.
Was immer das sein soll - man soll damit wohl überzeugend(er) Sterne entfernen können.
Das mit dem Sterne entfernen ist ja immer eine verzwickte Sache und liefert für mich meist unbefriedigende Ergebnisse.
Hatte es in Photoshop, in PI und mit der Software Straton ausprobiert.

Starnet --> es gibt da wohl eine andere Möglichkeit:

https://www.astrobin.com/339099/0/

bzw. auch Dateien zu starnet:

https://github.com/nekitmm/starnet

Ehrlich gesagt: Ich steige da nicht durch, das Zeug zum Laufen zu bringen. Was muss man herunterladen, muss man noch etwas kompilieren...?

Vielleicht kann ja jemand aus dem Forum helfen?

Herzliche Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5314 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2019 :  13:14:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Mario,
ich verstehe die Idee hinter dem Sterne Entfernen nicht.
Wenn ich mir die Aufnahmen auf:
https://www.astrobin.com/339099/
anschaue, dann schauen die Bilder mit Sternen für mich allesamt viel schöner und interessanter aus. Mir ist auch unklar was so ein Foto dann eigentlich darstellen soll?
Einfach ein buntes Bild? Die traurige Hülle eines Gasnebel?
Manches versteht man nicht ... ;)
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
406 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2019 :  14:41:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,

es geht gar nicht darum ein "Endbild" nur mit Nebel zu haben.
Es geht um das seperate Bearbeiten eines freigestellten Nebels (und damit auch der Sterne) im Workflow, insbesondere (bzw. nur) bei Schmalbandaufnahmen.

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: suntilliana am: 15.03.2019 14:42:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

Arne
Meister im Astrotreff

Deutschland
300 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2019 :  15:33:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Mario
hier ein Link wie man das in PixInsight machen kann. Macht allerdings ein bisschen Mühe.

http://trappedphotons.com/blog/?p=731

Damit kann man - wie Du schon erwähnt hast - Sterne und Nebel getrennt bearbeiten und später wieder zusammenführen.

clear skies
Arne

Galaxy Dobson D8, SkyWatcher 150/750, SkyWatcher Esprit 80/400, NEQ6-R, MGEN II,Zwo ASI 1600 mcc, Canon 1100D

https://www.astrobin.com/users/Arne/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
406 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2019 :  16:00:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Arne,

danke für deinen Link!
Ich habe es in PI genauso nach der Anleitung gemacht (allerdings nur im h-alpha-Kanal mangels fehlender Filter für OIII und SII).
Ich bin aber halt mit dem Ergebnis nicht zufrieden.
Bei Straton sind die fehlenden Sterne gut ersetzt aber der Nebel leidet schon merklich. Bei PI ist es genau umgekehrt.

Vielleicht hat ja doch schon jemand diesen dubiosen Starnet getestet.

Viele Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jonas242
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2130 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2019 :  23:02:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jonas242's Homepage  Antwort mit Zitat
Ja die Idee hinter dem Entfernen der Sterne besteht darin, eine sternenlose Maske für das Betonen von Nebelstrukturen zu haben - das macht gerade bei Schmalband die Bearbeitung viel viel einfacher und ermoeglicht auch das Hervorheben kleinster Nebelfetzen.

Starnet ist an sich easy zu bedienen - ein 16bit 3-Channel-TIFF-Image vorrausgesetzt, einfach per Commandline als Parameter uebergeben - fertig ..
Besonderheit: das Tool will ein 3-Channel-Image .. also "normalerweise" ein RGB Bild bei dem jeder Kanal 16bit Farbtiefe hat - will man jedoch aus einem einzelnen Farbkanal oder Schmalband-Image die Sterne entfernen - dann ist dieses Image ja grayscale / nur ein Channel - hier hilft der Umweg, ein kuenstliches RGB zu erstellen, wo jedem Farb-Kanal das gleiche s/w Schmalband-Image zugewiesen wird ..

dann kommt z.B. sowas raus:


gross: https://www.astrobin.com/393688/0/?nc=user

Jonas

ps: du hast den Source-Code verlinkt, nicht das compilierte Binary .. das ist hier: https://sourceforge.net/projects/starnet/

TS90/600 APO, TS65Q, TS130/910 APO, GSO 8" F/4 Fotonewton mit GPU4, EOS600Da, EOS550D, 2x EOS1100Da, ASI120MM, ASI224MC, EQ6/Goto, Lacerta MGEN, PST-MOD TAL100RS, StarAdventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
406 Beiträge

Erstellt  am: 15.03.2019 :  23:56:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jonas,

oh, das ist ja klasse! Der Link zu sourceforge ist scheinbar irgendwie an mir vorbei gegangen...
Nun muss ich das nur noch zum Laufen bringen...

Erst hat er die Treiber nicht gefunden (vcruntime140.dll und msvcp140.dll) und jetzt meckert er, dass angeblcih in der Kommandozeile das "starnet++.exe" falsch geschrieben ist...Blödsinn...

Hilft es, die "Microsoft Visual C++ Redistributable" neu zu installieren?

Übrigens: Soooooooo muss es aussehen! Tolles Bild!
Scheint wirklich etwas beser als Straton zu sein.

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: suntilliana am: 15.03.2019 23:56:54 Uhr
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7545 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  08:36:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage  Antwort mit Zitat
Bei mir kommt schon mit dem Demobild eine Fehlermeldung
2019-03-16 08:30:30.163432: I tensorflow/core/platform/cpu_feature_guard.cc:141] Your CPU supports instructions that this TensorFlow binary was not compiled to use: AVX2


Laut Homepage soll das stattfinden, wenn meine CPU vor 2011 produziert worden sein soll - was für meine nicht zutrifft....
Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-7500U CPU (==>) 2.70GHz, 2904 MHz, 2 Kern(e), 4 logische(r) Prozessor(en)
Der ist 2016 eingeführt worden...


Außerdem geht es nur mit gestretchten Daten - ich hätte es gerne mit Rohbildern. Für Kometenbilder wäre das nämlich ein Traum


Hartwig

Bearbeitet von: Astrohardy am: 16.03.2019 08:49:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7545 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  08:40:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage  Antwort mit Zitat
Die Fehlermeldung, die Mario bekommt, bekomme ich, wenn ich die Batchdatei mit dem Windows Explorer ausführe.
Wenn ich sie aus der Kommandeozeile ausführe, komme ich einen Schritt weiter und lande bei der AVX2-Fehlermeldung.

Hartwig

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
406 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  11:02:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hmmm,

die fehlenden Treiber habe ich in den starnet++-Ordner kopiert. Jetzt meckert er diesbezüglich nicht mehr.
Jetzt bekomme ich aber:
- aus dem Explorer und auch aus der Kommandozeile unter Windows jeweils als Admin ausgeführt immer die gleiche Fehlermeldung: (0xc000007b).
Meine CPU ist auch jüngeren Datums (2016).

Jonas - wie hast du starnet zum Lauifen gebracht?

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
406 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  11:29:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

starnet läuft!

Habe die C++ Redistributable (2017, x64) neu intsllaiert. Es klappt allerdings nur aus der Windowskommandozeile (als Admin).
Danke für den Tipp dazu Hartwig! Vielleicht hilft dir das Update ja auch?

Habe nur das Testbild verwendet - bin sehr zufrieden! Jetzt mal mehr...

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
406 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  11:48:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

Test war erfolgreich! Soll heißen, dass starnet die jeweilgen Vorteile von PI und Straton perfekt kombiniert.
Ein Testbild ist überflüssig - siehe das Bild von Jonas und die Links.

So kann der Tag beginnen - mit einem Erfolgserlebnis.

<=> Hartwig:
Schicke mir doch mal einen gestretcheten Kometen - mal sehen, was trotzdem geht.

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Arne
Meister im Astrotreff

Deutschland
300 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  12:16:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habs auch gerade ausprobiert. Wirklich klasse.

Den Hinewis auf die ' ... AVX2-Fehlermeldung.' erhalte ich auch, aber dann macht das Tool brav weiter.
Da werde ich heute noch ein bisschen mit herumspielen.

clear skies
Arne

Galaxy Dobson D8, SkyWatcher 150/750, SkyWatcher Esprit 80/400, NEQ6-R, MGEN II,Zwo ASI 1600 mcc, Canon 1100D

https://www.astrobin.com/users/Arne/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
406 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  14:09:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

ich habe eine Kurzanleitung zu "starnet" geschrieben.

Link:
https://www.dropbox.com/s/a4pf5cj104199rz/Sterne_mit_starnet_entfernen.pdf?dl=0

Vielleicht hilft es ja...

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Arne
Meister im Astrotreff

Deutschland
300 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2019 :  10:46:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe mal spaßeshalber am Wochenende einen M101, den ich eigentlich derzeit nicht weiter bearbeiten wollte, weil er mit mit 100 Minuten zu kurz belichtet schien, mit Starnet++ 'entsternt', dann die Sterne und M101 getrennt weiter bearbeitet und später wieder zusammengeführt.

ein Link ist hier:
https://www.astrobin.com/396248/B/?nc=user

War beides eher quick & dirty, eigentlich will ich auf der Basis noch etwas mehr aufnehmen.

clear skies
Arne

Galaxy Dobson D8, SkyWatcher 150/750, SkyWatcher Esprit 80/400, NEQ6-R, MGEN II,Zwo ASI 1600 mcc, Canon 1100D

https://www.astrobin.com/users/Arne/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
406 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2019 :  11:40:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Arne,

für 100 min sieht man aber schon eine ganze Menge.
Interssant für mich, weil ich auch mit der ASI1600, dem Esprit 80 und dem MGen unterwegs bin.
Ich habe M101 auch aufnehmen wollen - zusammegekommen sind aber "nur" 2h h-alpha.
Ich habe leider noch keine runden Sterne machen können. Wie sehen deine MGen-Einstellungen mit dem Esprit so aus?

LG
mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: suntilliana am: 18.03.2019 11:41:17 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.44 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?