Statistik
Besucher jetzt online : 182
Benutzer registriert : 21735
Gesamtanzahl Postings : 1070914
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Spiegelteleskope (Reflektoren)
 Ist es egal, wo im Strahlengang der Filter sitzt?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
9987 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  12:35:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Tanja,
es ist alles erlaubt, was hilft.

So ein Stoppring, den man auf die Hüsle aufschraubt ist ganz sicher eine Lösung. Ich habe mir meine Okulare damit homofokal gemacht und die Ringe sind da teilweise seit Jahren angeschraubt. Es muss halt ausreichend "Fleisch" zum Einstecken in den Auszug bleiben. An einem Okular kam deshalb noch eine 20mm Hülsenverlängerung dran. Pech hat man nur, wenn die Hülse genau auf Höhe der Klemmung dann mit einer Verjüngung endet, die manche als Schutz gegen Herausrutschen auf der Hülse haben.

Ach ja, Filtergewinde ... Filtergewinde ist nicht gleich Filtergewinde. Die Okularhersteller haben im 2"-Bereich im wesentlichen zwei unterschiedliche Gewindemaße (ich glaub 48*0,75 mm und 48*0,6 mm), die sich nur minimal unterscheiden. So passen in der Regel 2"-Filter auf beide, aber nur, weil sie nur zwei volle Gewindegänge haben und das zuwenig ist um zu verkanten. Bei Verlängerungshülsen könnte das aber problematisch werden. Das musst man dann ausprobieren oder wissen.

Ohne Werkzeug teste ich das immer aus, indem ich ein Papierabdruck vom Gewinde mache (Streifen Papier einfach mal dagegen drücken) und es mit einer Lupe und Millimeterlineal "vermesse". Im Grunde reicht ein normales Lineal unter der Lupe schon aus. Beim 48*0,6-er sind 3 Gewindegänge weniger als 2 mm, beim 48*0,75-er sind es knapp mehr als 2mm.


Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: Kalle66 am: 16.03.2019 12:36:20 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16796 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  12:43:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi zusammen,

zu dem von Jan angesprochenen Punkt- Ist der nicht planpoliert, kann es zu Astigmatismus kommen...- wenn das Glas nicht planparellel ausfällt ist das eh Glasabfall. Dann darf man auch nicht erwarten, das die Durchlasskennlinie halbwegs passt.
Zitat:
Ist vielleicht wichtig zu wissen. Ich bestelle mir einen Baader UHC als Ersatz für den KSON.

Der Baader UHC-S ist vom Durchlass her sehr breit, dadurch verliert man an Kontrastgewinn. Derzeit gibt es eigentlich nur einen wirklich guten UHC-Hersteller und das ist Astronomik.

Alternativ kann man noch den Explore Scientific OIII nehmen, als OIII vom Durchlass zu breit, aber als UHC genutzt halbwegs passend.

Zu Filtergewinde siehe auch hier- http://www.rudolf-reiser.de/astro_atm_gewinde.html

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

deepsky_tanja
Mitglied im Astrotreff

Österreich
81 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  18:21:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, das Okular hat so eine Vertiefung an der Steckhülse. Ich werde den Stoppring in diese Vertiefung setzen, sodass die Klemmung des Adapters direkt an der "Schulter" greifen kann.

Es geht um weniger als einen Millimeter.

Bearbeitet von: deepsky_tanja am: 16.03.2019 18:22:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16796 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  19:32:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Tanja,
Zitat:
Es geht um weniger als einen Millimeter.

In dem Fall wäre vielleicht kein (teurer) Stopring nötig, da würde auch ein simpler O-Ring ausreichen. Mit 30mm Durchmesser und 2mm Dicke dürfte da was im Baumerk-Sanitärbereich oder bei einer Sanitärfirma zu finden sein.

Über die Steckhpülse gezogen würde der einfach als Abstandshalter dienen.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

deepsky_tanja
Mitglied im Astrotreff

Österreich
81 Beiträge

Erstellt  am: 16.03.2019 :  19:52:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sowas hatte ich in der Vergangenheit offenbar schonmal realisiert. Finde hier nämlich grade zwei Kunststoff-Dichtungsringe (?) in der Okulartasche und erinnere mich auch dunkel, die zeitweise verwendet zu haben.

Irgendein kleines Problem gabs damit aber in der Praxis. Entweder haben sich diese Ringe gelöst oder verdreht oder irgendsowas.

Bearbeitet von: deepsky_tanja am: 16.03.2019 19:53:13 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.32 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?