Statistik
Besucher jetzt online : 375
Benutzer registriert : 22659
Gesamtanzahl Postings : 1115475
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Istar FH 204 mm f 8,8
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor  Thema Nächstes Thema
Seite: von 5

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3445 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2020 :  00:25:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi ,Roland
Danke fürs Lob.
natürlich ist Festaufbau-= Sternwarte mein nächstes ziel- da hilft nur Lottogewinn oder Erbschaft.
Wegen Handycaps hab ich schon zwei Jahre kein Auto mehr !- wegen Corona und Handycaps ist auch mein Vollzeiterwerb in arge Bedrängnis gekommen -ganz düstere Wolken am Himmel...
Drum bin ich froh, derzeit die letztzen Kraftreserven genutzt zu haben -pünktlich zum 52.Geburtstag zu 95 % fertig geworden zu sein.
Ja, der Haupteinsatz ist meine Balkonsternwarte-nur freier blick nach südwesten -vor 25 jahren wars etwas besser, die Bäume schiessen in den Himmel
Für südliche Gefilde der Planetenbahnen derzeit ist kaum ein Kraut gewachsen, um so schlechter in dichtbebauten Großstädten

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt geglückt -Firstlight 31-07-2020
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f 30 + f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5650 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2020 :  12:06:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Marc,
Handycap hin oder her, mich würde interessieren wie man so eineb großen Refraktor auf- und abbauen kann. Klar ist 15,5 kg vom reinen Gewicht nicht unmöglich schwer, aber durch die Länge stelle ich mir den Einsatz sehr schwer vor. Ein Muss wären für mich Griffe am Tubus. Ohne Griffe könnt ich so einen großen Refraktor nicht ohne fremde Hilfe auf dir Montierung wuchten.
Mich faszinieren große Refraktoren. Allerdings stelle ich mir die Sperrigkeit der langen und großen Refraktoren mit ca. 2 m Brennweite als großes Hinderhis vor. Was mich interessieren würde, wie man so einen Refraktor alleine handeln kann.
Wenn Du Deinen ersten Einsatz mit dem Refraktor hast, dann beschreibe bitte, auf was man bei den großen Refraktoren achten muss und wie man es schaffen kann.
Bisher kenn ich 5" f/15 und größer (länger wie 1,5 m) nur aus Sternwarten.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3445 Beiträge

Erstellt  am: 02.05.2020 :  13:40:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi, Roland
ein Griff an den Rohrschellen kommt auch noch dran , nicht so ungeduldig..grins..
die Multiplex-Rohrschellen werden mit der Primenschiene Losmandy 3" fest verbunden-dann das Fernrohr in der Wohnung in die rohrschellen eingelegt und verschlossen . das verbleibt dann so in alle Ewigkeit. Bei Einsatz wird das Rohr an der Monti in die Prismenklemme geschoben-einarmig festgehalten, die andere verschliesst die Prismenklemme. Mit dem Apo geht es wunderbar, der Achtzöller wird erstmal ne Herausforderung,bis sich das einspielt zwinker.

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt geglückt -Firstlight 31-07-2020
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f 30 + f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3445 Beiträge

Erstellt  am: 20.07.2020 :  13:57:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo,
Hier mal die Ruheposition des großen Refraktors im Schlafzimmer



Hier das neue Austariergewicht 50 cm schwalbenschwanzschiene alu +3,5 kg stahlgewicht
First Light kann ab nächstes Wochenende gerne statt finden



1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt geglückt -Firstlight 31-07-2020
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f 30 + f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3445 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  22:44:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
heute Firstlight ?
so eben den Refraktor auf die Montierung gesetzt-ging relativ problemlos, ein bisschen Angstschweiß war dabei
Die Planung und Montieren des Austariergewicht Schine 1 k,5 kg + Gewicht 3,5 kg ging voll auf
Nun den Fokus gesucht, auf tannebaum gerichtet-OAZ komplett ausgefahren und trotzdem nicht im Fokus ,dann das Okular soweit herausgezogen bis Fokus getroffen jepp Tannennadeln unglaublich scharf, aber eben nochmal 80-100 mm Lichtweg weiter ausserhalb.
Es sind gemessen vom Objektiv bis zum zenitspiegel schon die angegebene 1800 mm Brennweite und von da aus nochmal ~270mm bei 24 mm Okularbrennweite.
Habe eben gleiche eine 2" 80 mm Verlängerungsadapter bestellt.
Jetzt warte ich bis der Mond in ideale Position Südwest kommt.
Bilder folgen.
Halb nachdenkliche Grüße
PS: zumindest ist Istar mir ne Erklärung schuldig betreffend Brennweiteangabe
PS 2 23:39 : ist alles in Ordnung , das gilt nur für irdische Objekte !
eben den Mond im Visier :Tatsächlich Firstlight -bin überwältig von Schärfe und Auflösung -alles haargenau auf optische Achse gebaut .
ATM- Projekt gelungen

Mal sehen,was Jupiter und Saturn zu sagen haben

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt geglückt -Firstlight 31-07-2020
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f 30 + f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: Marc am: 31.07.2020 23:43:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

astrofan55
Senior im Astrotreff


133 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2020 :  00:45:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Marc,

meine besten Glückwünsche zum gelungenen Projekt. 204 mm Objektiv würde mich brennend interessieren wie sich das am Mond Jupiter, Saturn so macht auch gerade im Vergleich zu Deinem 140 APM Refraktor.
Denke schon ist gar kein Vergleich dazu.
Freu mich wirklich für Dich. Was schade ist das die Planeten derzeit so arg horizontnah stehen, da können die Ergebnisse leider nicht zeigen was der Refraktor wirklich kann.

Abhilfe sollen ja ADC Filter bringen und da nur die richtig guten. Die sind aber sündhaft teuer wie große Teleskope.

Aber der Mond bietet ja auch tolle Aussichten und dann natürlich DSO.

Weiterhin viel Erfolg beim Feintuning.

Der etwas zu kurze Tubus wäre wohl für ein Binoansatz geeignet solltest Du ausprobieren. Verlängerungshülsen für monoklare Beobachtung lassen sich doch machen.

VG und CS

Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3445 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2020 :  00:54:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,Michael
die zu kurze optische Länge für irdische Objekte wird demnächst durch ne 2 " verlängerunshülse L 80mm ausgeglichen .
Bino kommt nicht ins Frage.
APM D 140 f 7 vergleich geht baulich auf dem Balkon nicht . da braucht es eine 4x4 m Sternwarte. wer möchte Spenden ? ..grins..
Das Bilder hochladen dauert hier astronomisch lange !
Jupiter zwischen den Tannenbaum Wipfeln Ohne Sucherfernrohr hoffnungslos-aber ich werde den sucher vom APM Rohr leihen für den 8 Zöller ..zwinker.. warum alles doppelt kaufen?

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt geglückt -Firstlight 31-07-2020
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f 30 + f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5650 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2020 :  11:18:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Marc,
herzlichen Glückwunsch zu Deiner ersten Beobachtung, wenn auch erst kurz durch das gehaltene Okular. Mit Verlängerung wird es aber sicher klappen, wobei natürlich astronomische Objekte meist interessanter sind. Ich kann schlecht einschätzen, wie sich der 8" f/9 oder f/10? an Jupiter macht. Vermutlich sind Saturn und Mars damit schöner.
Mit entsprechenden Filtern und ADC kann man aber auch bei Jupiter sicher feine Details herauskitzeln und natürlich ist der Mond mit jedem Teleskop eine Freude. :)
Viel Freude bei Deiner ersten astronomischen Beobachtung mit dem großen Refraktor.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3445 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2020 :  12:13:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt geglückt -Firstlight 31-07-2020
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f 30 + f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Altmeister im Astrotreff

Germany
1012 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2020 :  20:35:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Marc,

Das ist ein sehr hübsches Teleskop geworden! Ich wünsche dir viele schöne Beobachtungen damit.

Grüße,
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

DOBI
Meister im Astrotreff

Deutschland
429 Beiträge

Erstellt  am: 02.08.2020 :  10:54:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Marc,


herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung und zum First Light.
Toll, dass du wieder richtig aktiv bist. Da hast du dir aber ein echtes Monster geschaffen, ich bin beeindruckt, dass du das auf dich nimmst.

Wenn ich nur daran denke, wie groß dein 5"er einst war. Den habt ihr auf dem IHT 2005 schon lieber zu dritt aufgebaut. Ich bin mal so frei, und hänge dazu ein altes Bild mit an...



(IHT 2005. Hubert, Marc, Wolfgang, Ralph vlnr.)

Ich wünsche dir jedenfalls viele tolle Beobachtungen mit dem Teleskop.


Viele Grüße,

Michael

Morgenstern - Abendstern- Zwergelstern

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3445 Beiträge

Erstellt  am: 02.08.2020 :  13:58:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke ,Michael
gibt den Wolfgang noch ?der ist damals kaum mehr auf hamburger Astrotreff Stammtisch erschienen
IHT war schönes treffen-ja , der 5 Zöller ruht in sich-für mein Balkon einfach zu groß-diese Monti kann ich kaum mehr hieven ..snieff.. auf 1,4 m Höhe

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt geglückt -Firstlight 31-07-2020
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f 30 + f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 5  Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?