Statistik
Besucher jetzt online : 209
Benutzer registriert : 21735
Gesamtanzahl Postings : 1070907
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Refraktorbau wegen schwachem Moment
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor  Thema Nächstes Thema
Seite: von 6

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1209 Beiträge

Erstellt  am: 17.03.2019 :  13:30:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen...

...normalerweise wäre ich ja dieses Wochenende unterwegs gewesen, aber Restfamilie wurde von fiesem Virus daniedergestreckt und wir mußten die Reise vorzeitig abbrechen.

Als Ersatzbefriedigung gings wieder mal in den Keller.

Laut Exel brauchts bei meinem Lichtbrecher nur zwei Blenden, die waren schnell gebastelt: Blende selber aus Alublech, eingeklemmt zwischen jeweils zwei Rohrstücken KG Rohr, provisorisch fixiert mit Panzertape.

Da die Arme zum montieren zu kurz waren, hab ich mir flugs ein neues Werkzeug einfallen lassen, Patent ist schon angemeldet: Der Blendenstosser-O-mat!

Hier das Profiwerkzeug bei der Arbeit:

Das Ergebnis von vorne:

Für die fehlende Montierung hab ich mir auch eine ökologisch einwandfreie Option erdacht: Die Baummontierung!


Was bleibt vom Tage?

Einige sehr schöne Basteltage mit einem bis dato sehr geringem Budget.

Linse, OAZ, Zenitspiegel gebraucht, Sucher hatte ich noch rumliegen, Kanalrohr kostete nix, alles andere lag rum.

Sollte mir keine günstige Montierung über den Weg laufen, werde ich auch was aus den vorhandenen rumliegenden Resourcen zusammenhämmern.

Ach ja, 3-D Folie in schwarz kommt noch ganz am Schluß um den Tubus, aber erst wenn alles fertig ist, Taukappe muß auch noch dran.

lg
Winni

Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gamer
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2263 Beiträge

Erstellt  am: 17.03.2019 :  15:36:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sehr geil

Lunt 50 / Lunt 80 / Lunt 152
Alte EQ3 / noch ältere EQ-6
————
Mit Sicherheit beim Marktführer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1240 Beiträge

Erstellt  am: 17.03.2019 :  17:03:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Winni,

sehr löblich, das nachwachsende Stativ. Schön, dass Du meine Ratschläge nun doch beherzigst, da sei das Plastikrohr verziehen - zumal es ja ein klarer Fall von Upcycling ist .

Ich stand neulich im optischem Museum in Jena vor den Teleskopen - da war es früher durchaus üblich, eine Schraube in den nächstbesten Baum zu drehen und daran das Fernrohr zu befestigen, mit dem der Feind beobachtet werden sollte. Fühlte mich gerade irgendwie dran erinnert... auch wenn es mit zenitnaher Beobachtung da echt schwierig wird.

Viel Spaß mit dem Telekop und viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Lilienstein
Meister im Astrotreff

Deutschland
252 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2019 :  10:55:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lilienstein's Homepage  Antwort mit Zitat
Kurze Frage zu den Blenden, mit welchen Programm hast Du die berechnet?

Danke und Gruß
Bernd

www.spielbootsternwarte.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1209 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2019 :  16:03:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen...

danke für die Blumen, Nils.

Es freut mich Gnade vor deinen strengen Augen gefunden zu haben, Holger!
Montierungen müssen ja auch nicht sooo kompliziert sein.
Wenn man sich die Lösung von Hevelius anguckt, da gings auch - und dessen Refraktor war noch ein wenig länger als mein langer Lulatsch

Servus Bernd,
guck doch mal bei der Suchmaschine nach "Refraktor Blenden berechnen Thomas H. Meier".
Ich link hier lieber nicht, gibt ellenlanges Teil das dich eine .xls Datei runterladen läßt.
Da nur Parameter eingeben und flugs hast Abstand zur Linse und Innendurchmesser der Blende und deren Anzahl.

lg
Winni
...editiert weil Namen vergessen...

Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: Winni am: 18.03.2019 17:28:00 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5154 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2019 :  16:46:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Winni,
schwärzt Du Tubus noch innen (Folie, Tafellack ...)?
Apropos, außen würd ich nicht unbedingt den Tubus schwarz machen, da bei Sonnenbeobachtung der Tubus sonst schnell warm werden kann ...
Die Blenden schauen jedenfalls schon gut aus.
Hast Du den Einfluss der Blenden bei Deinen Tests am Baumstativ schon sehen können?
Ich bin schon auf Dein Firstlight am Himmel gespannt.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 18.03.2019 16:49:31 Uhr
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1209 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2019 :  17:34:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Roland,

mit Tafellack hab ich die Blenden geschwärzt, den Tubus wollte ich innen auch streichen - aber beim durchsehen von der OAZ Seite stellte ich fest, das brauchts nicht!
Alles tiefschwarz dank der Blenden, die halten das Streulicht zuverlässig zurück.

Ich denke das sich die Tubustemperatur ohne Rücksicht auf die Außenfarbe schlußendlich angleicht, ist ja nur eine Frage der Zeit.

Beim kurzen "baumspechteln" konnte ich auf die schnelle einen wesentlich besseren Kontrast also mit der "Bügelbrettmontierung" ausmachen, ist aber auch nicht verwunderlich...

Angenehm war ich vom geringen Farbfehler an Bäumen und Funkturm überrascht, aber schlußendlich wirds die Nacht zeigen was die Linse bringt.

lg
Winni

Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fraxinus
Altmeister im Astrotreff


2891 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2019 :  21:54:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey Winni,

hatte schon befürchtet, wir haben uns beim DSM nichts zu erzählen.
Wir werden das in aller Form tiefenpsychlogisch aufarbeiten

Aber erst mal viel Spaß bei der Mondbeobachtung

Viele Grüße
Kai

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5154 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2019 :  22:21:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Winni,
wenn es mit den Blenden reicht, dann ist es schon gut. Ich würds im gut erreichbaren Bereich vorne und hinten trotzdem machen. Schaden wirds bestimmt nicht.
Es freut mich suf jeden Fall, dass der Kontrast schon besser geworden ist und der Farbfehler noch moderat ist. f/15 hat gegenüber f/8 doch seine Vorteile ;)
Zur Not könntest Du auch auf 127 mm abblenden...
Ich freue mich schon auf Beobachtunsberichte.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
820 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2019 :  23:54:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Abend Winni,

das geht ja super voran. Sieht jetzt schon ziemlich cool aus. Das Schwärzen kann bestimmt nicht schaden und ich bin sehr auf das Endergebnis sowie erste Beobachtungsberichte gespannt
Viel Spaß weiterhin!

Besten Gruß,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1209 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2019 :  15:19:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen...

Kai, ich hoffe du hast genügend psychologisches Einfühlungsvermögen um das mit mir in Hayingen zu bewältigen - notfalls gibts ja auch Getränke die einen vergessen lassen...

Ihr habt mich überzeugt Roland und Sven: ich werde noch etwas Farbe ins Tubusinnere einbringen!

lg
Winni


Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1209 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2019 :  19:25:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen...

doch, doch ich lebe noch - es geht weiter, wenn auch nicht allzu zügig.
Bei dem Wetter will man ja nicht unbedingt in der Werkstatt versauern.

Das Foto zeigt ein provisorisches setup, zum Vergleich einen aufgeklappten Meterstab in voller Länge.

Es bleibt noch sehr viel Detailarbeit, aber ich bin schon froh wenn ich mal aus den gröbsten Holzstaubarbeiten raus bin.

Das Stativ wird noch versteift und verstärkt, die Grundplatte des Rockers ist noch provisorisch zu lang, die schneid ich erst am Ende zu, darauf kommt ja noch Gegengewicht.

Rolladenband, Teflon, Alustrukturblech, Mittenlagerung, Kanten brechen und schleifen, streichen, folieren, es bleibt noch genügend zu tun.

lg
Winni




Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1240 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2019 :  20:01:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Winni,

das sieht schon recht eindrucksvoll aus... das Stativ hier kennst Du hoffentlich (runterscrollen) - das ist auch ein 6" f/15:

https://www.cloudynights.com/topic/186976-6-f15-refractor-project/

In völliger Unkenntnis dessen, was Du vorhast natürlich: Sowas in der Art würde der Torsionssteifigkeit gut tun...

Viel Spaß weiterhin,

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fraxinus
Altmeister im Astrotreff


2891 Beiträge

Erstellt  am: 02.04.2019 :  08:10:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sehr schön Winni,

ganz nach meinem Geschmack

Damit wärst Du knapp 3m vom Boden entfernt?
Es ist schon lange meine Vermutung, daß ein Refraktor nur wegen dieser Höhe ein besseres Bild gibt als ein entsprechender Newton.

Es bgibt Untersuchungen, nach dem die letzten 6m vor dem Boden für die Hälfte des Gesamt-Seeings verantworlich sein können.

Wünsche weiterhin viel Spaß beim schrauben, konstruieren und natürlich beobachten!

Viele Grüße
Kai

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5154 Beiträge

Erstellt  am: 02.04.2019 :  08:35:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Kai,
an dem bodennahen Seeing ist sicher etwas dran. Allerdings hab ich letzten Sommer auch beim kurzen Vixen Fl102s praktisch kein Tubusseeing gehabt und im 6" f/8 Newton hat das Tubusseeing bei Jupiter massiv gestört. Bei meinen Newtons kommt vor allem bei horizontnahen Objekten und stark fallenden Temperaturen merklich Tubusseeing ins Spiel, dass dann auch zu einem Detailverlust gegenüber den kleineren 4" APO bewirken kann. Wann das Tubusseeing auch beim Refraktor ein Problem wird, weiß ich nicht. Es ist auf jeden Fall sehr unangenehm.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 6  Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.7 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?