Statistik
Besucher jetzt online : 162
Benutzer registriert : 22233
Gesamtanzahl Postings : 1097766
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Gibt es "Live-Stacking"
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Mole
Mitglied im Astrotreff

Österreich
63 Beiträge

Erstellt am: 25.02.2019 :  22:04:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Freunde des (Nacht)himmels!

Bin derzeit nur mit Newton 130/650 und AZ4 unterwegs und will mehr :-D!
Internetrecherche zeigt, dass Aufnahmen viel beindruckendere Bilder liefern als visuell (no na).
Da mittlerweile alles digital und Software und verbunden, wollt ich fragen, obs möglich ist - ihr das schon kennt - Bilder gleich live zu stacken.
- Muss vorausschicken, hab noch nie aufgenommen und gestackt, drum weiß ich nicht/kann gar nicht abschätzen, welche Rechenleistung dahinter steht. Aber die Rechner/Tablets werden immer stärker...

Lasst mich träumen:
Ich habe eine Nachführ-Montierung und eine Kamera plus Software, die mir, sagen wir 1 Minute, 5 Minuten, was auch immer Aufnahme puffert und mich dann in weiterer Folge "live" (Anführungszeichen, weil ja Summenbild aus 1 oder 5 Minuten) Andromeda am Tablet bewundern lässt. Ich sehe also live immer die Summe der letzten Aufnahmen.
Das Ergebnis ist zwar mit echten Fotos nicht zu vergleichen, aber wohl wesentlich besser als nur visuell.

Brauche also geeignete Montierung, Teleskop und mit Kamera verbundenes Tablet. Eine SW rechnet das "Live"-Bild.

Warum könnte ich das wollen?
a) Möchte eben Himmel "schauen" und nicht "stundenlang" an der Bildbearbeitung hängen, um Bilder zu machen, die ich dann archiviere.
b) Kindis/Nachbarn live beeindrucken, nicht erst Tage später
c) Geständnis: sehe nicht mehr so gut (siehe (übertriebener) username)

Woher kommt die Idee?
Bin gestern über folgendes Video gestolpert und überrascht wie "hübsch" Andromeda hier ist, mit "einfach mal drauf los schießen". So farbig krieg ichs mit meinem Setting visuell nicht hin...

Ist mein Anliegen nachvollziehbar oder zeugt es nur von meinem grundlegenden Unverständnis für die Materie?

LGHeinz

Bearbeitet von: Mole am: 25.02.2019 22:33:53 Uhr

erik.wischnewski
Meister im Astrotreff

Deutschland
589 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2019 :  23:19:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche erik.wischnewski's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Heinz,

ich benutze dafür DeepSkyStacker Live. Das bekannte Stackingprogramm DSS hat auch ein Live-Modul. Das kann nicht alles, aber i9ch denke, es reicht für Deinen Zweck. Ausprobierne geht über Studieren.

Clear Skies
Erik

http://www.astronomie-buch.de
https://www.youtube.com/user/AstronomieTelevision

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mole
Mitglied im Astrotreff

Österreich
63 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2019 :  23:35:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Erik!

Bin jetzt ein bisserl "schmähstad", weil offensichtlich "live-stacking" ein schon besetzter Begriff ist und ich nur hätte googeln müssen.
Dachte, ich hätte diese Wortkreation hervorgebracht und hab nie im Leben daran gedacht danch zu googeln...
Danke für die rasche Antwort, werde mich schlau machen, Suchbegriff ist ja nun bekannt
Danke,
lGHeinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

b_schaefer
Senior im Astrotreff

Deutschland
175 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2019 :  23:57:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Heinz,

was Du suchst wird gerade entwickelt. Es nennt sich eVscope und spaltet die Astrowelt in Skeptiker und Gegner. https://unistellaroptics.com/product/

Ob und wann es zu welchem Preis kommt, wissen wohl nur die Macher selbst. Aber Deine Beschreibung passt ziemlich genau...

Viele Grüße,
Sebastian

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mole
Mitglied im Astrotreff

Österreich
63 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2019 :  00:09:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sebastian,
da fällt mir gerade ein:
Stell dir vor das Ding hat gar keine Optik. Leer. Nix drinnen. Nur eine Bilddatenbank (und keiner weiß das).
Du "wünscht" dir Hantelnebel.
Das Ding fährt auf Daneb, Betelgeuze oder sonst wo hin, zeigt dir aber nach einiger Zeit (dauert halt ein Weilchen die Frames aufzusummieren) den perfekten Hantelnebel! Und du freust dich die Montierung so toll eingenordet zu haben, dass der Hantelnebel sooooo schön rüber kommt.

Hmmm.
Wurde da grad mein Traum veralbträumt?

LGHeinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5858 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2019 :  07:55:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Heinz,

google mal nach der Atik Infinity. Das ist eine Kamera die speziell für den von Dir angedachten Zweck hergestellt ist. Sie stackt Bilder intern und zeigt das sich entwickelnde Ergebnis auf einem externen Rechner. Alternativ kann man auch normale, moderne Kameras verwenden, bei denen dann eine externe Software das life-stacking übernimmt. Diese Technik ist in der Tat noch recht frisch, aber ich finde sie auch sehr spannend. Ich warte noch darauf, dass man keinen Rechner mehr braucht, sondern nur noch ein Handy oder Tablet zur Steuerung und Darstellung.

Bis dann:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mole
Mitglied im Astrotreff

Österreich
63 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2019 :  10:17:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, Marcus, genau das! Ist das cool, das Ding. Danke!

Erik, DSS gibts wohl nicht für Android? Die Atik SW auch nicht.
Das "schreit" nach einem Windows Tablet...

Aber allgemein:
Schaut aus, als würde die Bedeutung von Optiken für den Hobby/Zwischendurch-Spechtler durch die Digitalisierung tatsächlich geringer.
Statt größerem Scope mit dem ich eh nix finde und wenn dann endlich trotzdem nix Befriedigendes sehe, einfach einnorden,finden/nachführen und live-stacken.

Ist zwar teuer, aber man/ich sieht dafür auch wirklich was.
Das Ganze natürlich auch vor dem Hintergrund allgegenwärtiger Lichtverschmutzung. Besser ists natürlich immer im Finstern und mit großer Öffnung (die auch was kostet und erst geschleppt und montiert werden muss), aber so scheint ein gewisser Erfolg auch schon "im Hinterhof" fast garantiert - außer der Wettergott dreht das Licht ab ;-).

Heinz


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
620 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2019 :  12:38:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Heinz,

ich empfehle Dir einen Windows10 Pro-Laptop. Jetzt nicht mit den Augen rollen wegen dem Preis. Die gibt es als Firmenrückläufer gebraucht und aufbereitet schon ab 250.- bis 300.- Euro und die ganze Welt und Möglichkeiten der Astrosoftware steht Dir offen - mehr als mit Android, besonders beim Livestacking.
Ich experimentiere gerade mit Livestacking rum. Das heißt, ich habe eine Goto-Montierung und verbinde die mit ASCOM mit dem Laptop (google nach den unbekannten Begriffen, mit der Zeit wird es Dir geläufig). Da kann ich schon mal die Montierung mit dem Laptop steuern. Die Kamera geht auch auf den Laptop. Als Livestackingprogramm nehme ich Sharpcap. Die Schmankerl sind, daß das Planetariumsprogramm Stellarium auch das Teleskop über ASCOM ansteuern kann und die Position anzeigt und ein Programm namens Astrotortilla kann per Platesolving präzisse ermitteln wo Deine Kamera gerade hinzeigt. Damit synchronisierst Du die Montierung und kannst dann in Stellarium am Himmel spazierengehen. Dein Teleskop kannst Du damit immer genau ausrichten und dann Deine Livestacks machen. Du siehst die Möglichkeiten?
Da wird nix mehr entwickelt, sondern nur noch verbessert, das ist im Prinzip schon alles da.

Viele Grüße

Heiko


Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: Doc HighCo am: 26.02.2019 12:39:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mole
Mitglied im Astrotreff

Österreich
63 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2019 :  15:19:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke Heiko!
Ich bin richtig aufgeregt und kribbelig in der Hoffnung endlich wirklich was zu sehen...

Erik, Heiko: wollt ihr bitte euer Setting posten?

LGHeinz
PS: Bin immer noch amused geglaubt zu haben den Begriff live stacking erfunden zu haben und jetzt ist "das ganze Internet" voll damit.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
620 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2019 :  22:28:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Heinz,

ich zeige Dir gerne, was ich für Settings benutze, aber arbeite Dich erst mal nach und nach in das Thema ein und gehe einen Schritt nach dem anderen, sonst kommt schnell Frust auf. Kompletiere Deine Ausrüstung und dann kann man weiterschauen. Was für ein Setup funktioniert, muß nicht gut für ein anderes sein und es hängt auch vom Objekt und den Bedingungen ab. Da ist ewiges Ausprobieren angesagt.

Gruß

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mole
Mitglied im Astrotreff

Österreich
63 Beiträge

Erstellt  am: 28.02.2019 :  13:08:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hilfreiche links - vielleicht liest wer mit....
Weitere Bezeichnung für "live stacking" ist EAA (elektronisch assistierte Astronomie)

Einführung: https://astronomyconnect.com/forums/articles/an-introduction-to-electronically-assisted-astronomy-eaa.77/

Forum Cloudy Nights: https://www.cloudynights.com/forum/73-eaa-observation-and-equipment-label-your-images-include-integration-time-and-no-post-processing/

... und als Schmankerl: Pferdekopfnebel

LGHeinz
Edit: Schmankerl added

Bearbeitet von: Mole am: 28.02.2019 14:48:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

GanymedRN
Meister im Astrotreff

Deutschland
318 Beiträge

Erstellt  am: 28.02.2019 :  15:57:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Heinz,

Es geht auch ohne spezielle Kameras.
Sharpcap https://www.sharpcap.co.uk/ kann das mit (fast) allen Kameras und sogar schon in der kostenlosen Version.

LG
Roger
200mm/f5 Newton
Celestron C11
100mm/f7 Triplet Apo
ATIK383L+, ASI178MM, ASI294MC Pro
NEQ6-Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mole
Mitglied im Astrotreff

Österreich
63 Beiträge

Erstellt  am: 28.02.2019 :  16:51:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
620 Beiträge

Erstellt  am: 28.02.2019 :  18:16:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Heinz,

Zitat:
Original erstellt von: Mole

... Weitere Bezeichnung für "live stacking" ist EAA (elektronisch assistierte Astronomie) ...



hier kann man wieder Glaubenskriege anzetteln. Eigentlich ist ja fast alle Astrofotografiererei heutzutage "elektronisch assistiert". EAA bedeutet im Allgemeinen, daß man sich, statt mit einem Okular visuell zu beobachten, das Objekt mit einer Kamera aufnimmt und sich das Kamerabild zeitnah zur Aufnahme anschaut. Man hat dann nicht unbedingt die Absicht das Resultat zu speichern und weiter zu bearbeiten. Livestacking ist dann das Überlagern einzelner Bilder zur Signalverstärkung in Echtzeit. Man kann natürlich auch livegestackte Bilder abspeichern und später weiterverarbeiten. Das bezeichnet man dann aber meist nicht als EAA. Aber egal wie - Hauptsache es macht Spaß.

Gruß

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mole
Mitglied im Astrotreff

Österreich
63 Beiträge

Erstellt  am: 28.02.2019 :  18:44:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also doch Kamera direkt auf Scope - was soll ich nur mit meinen Okularen machen?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
620 Beiträge

Erstellt  am: 28.02.2019 :  22:37:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Beides - wenn man das eine tut, heißt das ja nicht, daß man das andere sein lassen muß.

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?