Statistik
Besucher jetzt online : 129
Benutzer registriert : 21975
Gesamtanzahl Postings : 1082633
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Schupmann vs. Kutter Schiefspiegler?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

csillag
Mitglied im Astrotreff

Hungary
38 Beiträge

Erstellt am: 23.02.2019 :  14:56:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!
Ich möchte schon seit langer Zeit einen TCT Teleskop mit einem größeren Durchmesser bauen. Yolo ist für mich wegen der Toroid-Fläche ein bißchen kompliziert. Was ist euere Meinung? Was gibt ein besseres Ergebnis: ein Schupmann-Teleskop oder ein mit einer Linse komakorrigierter Kutter Schiefspiegler? Ich habe gelesen, dass man auch mit einer einfachen Brillenlinse Koma korrigieren kann. Ist das wirklich so?
Danke für die Antwort:
Sándor

Bearbeitet von: am:

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1371 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2019 :  16:23:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sandor,

schön! Endlich mal wieder jemand, der sich für Schiefspiegler begeistert!

Deine Frage kann man so nicht beantworten.
Welcher Designtyp am besten zu Dir passt, hängt vor allem von den Randbedingungen ab, als da wären:
- was heißt "größerer Durchmesser" und was hast Du damit vor?
- kannst Du selbst Optikdesigns rechnen oder bist Du auf bestehende Entwürfe angewiesen?
- möchtest Du selbst Optik herstellen und was traust Du Dir da zu? Oder willst Du auf Standardkomponenten zurückgreifen?

Beispiel: für meine Zwecke (Mond und Planeten visuell) und Möglichkeiten (Optik rechnen, aber nur Standardkomponenten verwenden) war ein Jones-Chiefspiegler die beste Wahl.

Bin gespannt, auf was es dann bei Dir rausläuft...

Viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: Cleo am: 23.02.2019 16:26:03 Uhr
Zum Anfang der Seite

gierlinger
Anbieter

Österreich
242 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2019 :  16:39:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche gierlinger's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,
es gibt mehr Leute als man glaubt die sich für Schiefspiegler interessieren:

https://www.facebook.com/SternwarteGaisberg/photos/a.888252714600044/1945558058869499/?type=3&theater

Hoffe der Link funktioniert.

Gruß
Richard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

csillag
Mitglied im Astrotreff

Hungary
38 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2019 :  17:26:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!
Ich danke für die schnellen Antworten! Ja, mir gefällt die Schiefspiegler Methode sehr, ich denke an 150 Mm Durchmesser, ich habe dazu ein Glas. Ich kann den Schiefspiegler mit Winspot leicht plänen, aber ich habe leider keine Entwürfe zum Schupmann Teleskop mit solchem Durchmesser (150 Mm). Kutter ist für mich technologisch leichter, obwohl ich den Bau der Korrektionslinse nicht verstehe. Es gefällt mir, dass der Schupmann Teleskop ein geschlossenes Rohr hat, und die geströmte Luft die Qualität des Bildes nicht verdirbt. Aber ich weiss nicht, ob das ein echter Vorteil gegen Kutter ist. Oder hat ein Schupmann Teleskop noch andere Vorteile?
Viele Grüße:
Sándor

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1371 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2019 :  17:58:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sandor,

für mich ist der wesentliche Unterschied zwischen den von Dir genannten Teleskoptypen, dass der Kutter ein Spiegelteleskop ist, während ein Schupmann-Medial eigentlich ein sehr clever farbkorrigierter Refraktor ist. Hier muss also bei der Herstellung ein gewisser Aufwand für die Farbkorrektur getrieben werden (passende Radien etc.), während man sie beim Kutter quasi "geschenkt" bekommt.

Beide Teleskoptypen kann man offen oder geschlossen bauen, das ist kein wirkliches Unterscheidungskriterium.

Wenn Dich ein Schupmann-Teleskop reizt (was ich gut verstehen kann), dann mach es einfach... die Erfolgswahrscheinlichkeit schätze ich beim Kutter etwas höher ein - lasse mich da aber gern von jemand, der sich mit dem Medial näher befasst oder schon eines gebaut hat, eines Besseren belehren.

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1371 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2019 :  20:50:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Richard,

ich meinte ja auch: endlich mal wieder jemand - außer Dir - ...

Schönes Bild, allerdings kommen die wahren Dimensionen Deines Neubaus nicht so ganz rüber

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

gierlinger
Anbieter

Österreich
242 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2019 :  08:04:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche gierlinger's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Holger,

ja ist etwas schwierig, auf Bildern Dimension zu erahnen. Aber wenn man weiß, daß das Teil dann in einer 5.5m Kuppel gerade reinpasst, sagt das alles aus.
In der nächsten Woche müßten dann die restlichen Teile fertig werden. Dann nochmal alles im Zusammenbau testen, zerlegen, lackieren,....
Hoffe dann auf einen schönen Sommer, um das Teil so richtig genießen zu können:-)

Viele Grüße
Richard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kurt
Forenautor im Astrotreff

Germany
7060 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2019 :  09:40:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sándor,
hab mal meine eigenen Berichte zum Thema Kutter und Schupmann aufgelistet. Das hilft dir vielleicht bei deiner Planung. Viel Spaß beim Lesen.

Kutter:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=102469
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=102134
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=102010
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=83914
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=83360
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=80044
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=79410
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=68261
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=68119
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=68101
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=67958
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=63920
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=62873

Schupmann:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=42551
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=41504
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=41302
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=24610

Zusammenfassung: 9" Kutter ist einsatzbereit, 7" Schupmann demontiert.

Gruß Kurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

csillag
Mitglied im Astrotreff

Hungary
38 Beiträge

Erstellt  am: 24.02.2019 :  20:27:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!
Ich danke euch für die nützlichen Ratschläge und Kurt für die ausgezeichnete Linksammlung. Ich habe schon früher einige davon gelesen und mir gefällt sehr, wie du diese Optiken professionell gebaut hast. Die Fotos, die mit Schupmann gemacht werden, sind sehr überzeugend, aber ich denke, dass ich noch nicht genug fertig bin, einen solchen Teleskop zu bauen. Ich mache daher einen kleinen klassischen Kutter Teleskop, um Erfahrungen zu sammeln. Guten Teleskop-Selbstbau für euch!
Viele Grüße:
Sándor

Bearbeitet von: csillag am: 24.02.2019 20:32:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1371 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2019 :  07:39:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sandor,

klingt nach einem guten Einstieg - ich wünsche Dir gutes Gelingen.
Wenn Du Zeit und Lust hast, berichte mal.

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Klaus Rick
Senior im Astrotreff


105 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2019 :  20:13:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sandor,

finde ich bemerkenswert, dass Du das angehst. Kurts Links sind eine sehr gute Informationsquelle dazu.

Ät Kurt: Du kannst ja diesbezüglich -siehe oben- toll aus dem Vollen schöpfen, hast beide gebaut, ich durfte durch beide hindurchgucken mit Tendenz zum Kutter. Der Tipp mit dem im Strahlengang eingebosselten Brillenglas als Korrektor kommt doch auch von Dir, stimmts?

Gruß Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kurt
Forenautor im Astrotreff

Germany
7060 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2019 :  11:19:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sándor,
freut mich dass du in meinen Berichten nützliche Ratschläge finden konntest.
Zitat:
...Ich mache daher einen kleinen klassischen Kutter Teleskop, um Erfahrungen zu sammeln.
Gute Idee, steigern kannst du dich dann immer noch. Meine Empfehlung für den Anfang wäre: Öffnung nicht größer als 6" und ca. f/20. Komafreie Anlage und Kompensation des Rest-Asti mittels Brillenglas, Stärke ca. -0,25 dptr empfehlenswert. Wahrscheinlich wird ein derartiger Kutter aber auch schon ohne Asti- Kompensation gut abbilden. Falls noch Fragen bitte melden!

Viel Erfolg wünscht dir Kurt.

(==>) Klaus,
Brillenglas zur Kompensation von Rest- Asti beim Kutter ist irgendwie naheliegend. Jemand hatte des schon vor mir bei einem JOLO ausprobiert.

Gruß Kurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1371 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2019 :  13:19:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sandor,

hier mal der 150 mm Chiefspiegler - so einfach kann das sein . Ein Kutter ist da im Vergleich schon mechanisch aufwendig, aber sicher die richtige Wahl, wenn Du selbst Optik herstellen willst. Bei der Öffnung würde ich ihn aber auch nur mit Korrekturlinse realisieren wollen, sonst wäre mir die Abbildungsqualität nicht gut genug. (Nachtrag: schon bei 100 mm Öffnung geht es ohne Korrekturlinse in Richtung 90% Strehl, bei 1.5facher Öffnung also ca. 80%)



Streulicht- und Tauschutz musst Du Dir einstweilen noch dazudenken.

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: Cleo am: 26.02.2019 14:09:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

Reverend_Coyote
Meister im Astrotreff

Deutschland
492 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2019 :  20:42:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sándor,

besorge Dir dieses Buch, sehr aufschlußreiche Lektüre, falls Englisch kein Problem ist:

https://www.amazon.de/Schupmann-Telescope-Design-Construction-Neglected/dp/B001AI411U/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=schupmann&qid=1551209962&s=books-intl-de&sr=1-9-catcorr

Grüße, Gerd

Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Monoceros
Meister im Astrotreff

Colombia
501 Beiträge

Erstellt  am: 27.02.2019 :  00:04:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sándor

Unter diesem Link http://www.willbell.com/tm/schupmann.htm findest Du das Buch um einiges billiger.

GrÜsse

Robert

BPC5 8x30
6" f7.1 Selbstschliff
10,6" f5.3 Selbstschliff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

csillag
Mitglied im Astrotreff

Hungary
38 Beiträge

Erstellt  am: 27.02.2019 :  16:25:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank für die nützlichen Ratschläge von Kurt und für den Buchvorschlag. Ich verstehe das Englisch leider nicht so gut, nur mit der Google-Übersetzung. :) Holger, ich möchte mehrere Informationen über den von dir gezeigten Chiefspiegler bekommen. Ich habe zwei fertige Spiegel (110/860 und 160/1380), mit denen ich ihn bauen kann. Sie sind Parabelspiegel. Aber ich habe einige Fragen: 1. Kann man dazu ein Linsenpaar mit einer gleichen Krümmung benutzen? 2. Ich habe mehrere Achromatlinsen, die ich nicht benutze. Sind sie entsprechend zu diesem Zweck? Ob ich ein neues Linsenpaar kaufen soll? 3. Soll das Linsenpaar +/- 0,5 Dioptrie oder es kann auch anders sein? 4. Wie soll ich die Entfernung und das Kippen der Linsen messen? (Tilt) 5. Was sind deine Erfahrungen mit diesem Chiefspiegler im Vergleich mit einem Newton-Teleskop? Ich hoffe, dass es verständlich ist, das ich geschrieben habe.
Viele Grüße:
Sándor

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?