Statistik
Besucher jetzt online : 177
Benutzer registriert : 21527
Gesamtanzahl Postings : 1060594
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Handy Fotos vom Mond, Mars und Uranus
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Svenz706
Mitglied im Astrotreff


50 Beiträge

Erstellt am: 13.02.2019 :  19:57:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Hier möchte ich meine Fotoaufnahmen vorstellen, die ich mit meinem Handy und den Adapter NexYZ gemacht habe. Ich benutzte ich ein 8 Zoll
Dobson Teleskop.
Auf den Bildern zu sehen ist der Mond, der Mars und zu guter letzt der Uranus.
Ich bin echt überrascht wie gut die Aufnahmen sind.
Die Bilder haben einen leichten Qualitätsverlust erlitten und sind im Original hochwertiger.
Laut Sternenkarte ist der Stern nahe beim Mars mag 8,5 hell. Ich finde das ist schon recht ordentlich wenn man bedenkt dass ich keine Nachführung und Langzeitbelichtung verwendet habe.


https://astro-sven.beepworld.de/files/handycam.jpg

Auf dem letzten Bild habe ich den Uranus mit Hilfe von Gimp vergrößert.


https://astro-sven.beepworld.de/files/uranus.jpg

Wenn man bedenkt dass ein mag 8,5 Stern noch sichtbar ist könnten auch einige helle DeepSky Objekte sichtbar gemacht werden. Ich werde mich demnächst auch am Orionnebel und an M 13 versuchen.




Viele Grüße
Sven

Bearbeitet von: Svenz706 am: 13.02.2019 21:09:12 Uhr

mag16
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
71 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2019 :  14:29:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sven,

ich habe auch mit einem Smartphone-Adapter angefangen und finde solche Bilder nach wie vor faszinierend.
Hätte nicht gedacht, dass es möglich ist auf diesem Weg den Uranus zu fotografieren und noch dazu als erkennbare Scheibe.

Was Du auch mal probieren kannst ist mit dem Handy statt eines Fotos ein kurzes AVI aufzunehmen und dieses mit Autostakkert zu stacken. Also einfach das Objekt durch das Bild wandern lassen, filmen und stacken. Beim M42 erkennst Du dann bereits erste Strukturen der helleren Bereiche und evt. auch die Trapezsterne.

Viele Grüße,
Marco

Skywatcher N 200/1000 Explorer BD OTA auf NEQ-5, Canon EOS 200 D

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.28 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?