Statistik
Besucher jetzt online : 172
Benutzer registriert : 21662
Gesamtanzahl Postings : 1067572
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mond-Details in Farbe
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2202 Beiträge

Erstellt am: 12.02.2019 :  00:39:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Mondfreunde,
der Mond ist nicht Schwarz-Weiß, und wenn man darauf achtet ist das an einigen Stellen visuell sogar recht einfach zu sehen. Als ganzes und dann natürlich farbverstärkt gibt es auch recht schöne Bilder. Ich habe es mir hier aber zur Aufgabe gemacht in die Details zu gehen und den Mond in möglichst hoher Auflösung zu scannen. Mein C11 habe ich trotzdem auf 1400 mm reduziert, weil das Seeing nicht viel mehr hergab. Mit meiner ASI178MC habe ich dann 3 mal den ganzen Mond abgescannt. 90 Filme a 900 Bilder sind zusammen gekommen. Um die Farbartefakte möglichst gering zu halten habe ich nur den Innenteil des Chips verwendet. Flats und Darks sind natürlich ein Muss dabei.
Es gibt zwar eine SW, die so ein Abscannen automatisch macht, aber ich habe hier die sportliche Herausforderung gewählt und den Mond in5 Streifen abgelichtet. (und ich habe tatsächlich keine Ecke vergessen) Von den 90 Filmen habe ich 30 gleich entsorgt und von den übrigen nur die besten 30 verwendet. Verwendungsrate in AS!3 war 24%.
Farbe und Luminanz wurden getrennt verarbeitet. Für L wurde der Rotkanal entfernt (weil unschärfer) und der blaue geringer gewichtet. Im Grunde ist das Bild also ein G(rgb). Einen Schärfeverlust wegen der Bayermaske habe ich nicht bemerkt. Die Farbe wurde einfach nur gestreckt, allerdings musste das ohne „Auto-Weißabgleich“ gehen, denn dann kamen wieder Verfälschungen heraus.
Das große Bild wurde mit PS im Automatik-Modus zusammen gesetzt, das hat zwar gedauert, aber funktionierte super.
Zu den Farben selber: ich habe die „Hochländer“ als Weiß betrachtet, die anderen Farben ergaben sich daraus. Das ist zwar in gewisser Weise willkürlich, aber die Farben zueinander sollten passen. Bläulich sind vor allem die Mare in denen etwas mehr Titan vorhanden ist. Ein zweiter Blauton lässt sich klar davon trennen. Für mich persönlich sind die gelb-und orange Töne am spannendsten. Sie sind oft sehr kleinflächig und oft mit Kratern assoziiert. Es ist durchaus denkbar, dass hier das Material des Impaktors die Regionen färbt. Die Farbe Rot ist im äußeren Sonnensystem ja schon fast vorherrschend.
Das Bild in groß: ca. 10 MB:
www.ralf-kreuels.de/mond_lapislazuli.jpg


P.S.: erweitert um diese Übersicht


...und hier viele-schöne-bunte-kleine Details:
Alpental:

Aristillus, Aristarchus, Archimedes

Region um Stöfler, der Krater selber ist fast unsichtbar

Bullialdus

Dionysus mit blauen Strahlen

Messier A und B

ungewöhnliche dunkle Flecken im Mare Insularum und Sinus Aestuum

der kleine Krater Flamsteed und ein großer (unbenannter?) Ringwall

Kepler

Kopernikus

Montes Riphaeus

unbenannter(?) Berg bei Lassell und Davy

Pitatus

Plato

Procius

Tycho

Theophilus

Schrötertal

Rima Hyginus und Ariadaeus

Reiner Gamma und seltsame Geländehebungen


Ich hoffe die Bilder gefallen euch. An Schärfe kann man sicher noch etwas heraus holen...nächster Vollmond vllt....aber für mich wirkt der Mond plötzlich wie ein fremder Himmelkörper und doch irgendwie vertraut.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: 30sec am: 12.02.2019 14:32:17 Uhr

arminius
Altmeister im Astrotreff


1701 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2019 :  07:30:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,
das ist j ein Ding. Seit ein paar Tagen spukt mir das gleiche durch den Kopf. Und dann auch noch mit der ASI 178MC, welche ich vor hatte dafür zu kaufen.
Nun, sagen wir mal so, die einzelnen Bilder rauschen doch zu viel jedoch wirkt das Mosaik recht plastisch. Allerdings finde ich die Farben etwas zu kräftig.
Aber das ist ja wie immer Geschmackssache.
Mit welcher Software hast du denn die Aufnahmen gemacht? Hast du auch schon mal mit der ASI 178MC Langzeitbelichtung gemacht? So 30sec. oder mehr für Deepsky?

Gruß,
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
797 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2019 :  10:17:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Ralf,

die Bilder sind sehr schön geworden. Durch die intensiven Farben könnte es sich augenscheinlich wirklich um einen anderen Himmelskörper handeln. Kennt man zwar schon, aber trotzdem wunderbar.
Farbiger Mond = immer gerne gesehen!

Beste Grüße,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3484 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2019 :  12:32:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke Ralf!

Die Bilder eignen sich perfekt, um in der Mittagspause vom Arbeitsstress abzuschalten

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

40 Eridani
Meister im Astrotreff

Deutschland
305 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2019 :  15:42:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 40 Eridani's Homepage  Antwort mit Zitat
Grüß dich Ralf,

sehr interessante Bilder die du hier zeigst! Obwohl schon das ein oder andere mal gesehen, gefällt mir deine Farbgebung sehr gut! Die orangen Stellen sind in der Tat am reizvollsten.

Du hast geschrieben, dass du für die Luminanz den Rotkanal entfernt hast, da um unschärfsten. Ich lese diesbezüglich immer wieder gegenteilige Meinungen. Rotes Licht ist ja weniger anfällig für Seeing-Einflüsse, also eigentlich schärfer, jedoch werden kleinste Details geschluckt. Ich persönlich gehe den Mittelweg und verwende den Dunkelgelb-Filter. Ist etwas langwelliger als grün schluckt aber nicht soviele Details wie mit Rotfilter. Was sind deine Erfahrungen diesbezüglich Ralf?

CS
Marco



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
525 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2019 :  21:27:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

wirklich sehr coole Bilder. Ich bin von der Auflösung und Schärfe es C11 in Verbindung mit der ASI echt beeindruckt und auch etwas geplättet.. Hut ab!
Auch die Farben sind sehr schön anzuschauen. Etwas weniger Sättigung im blauen würde dem Mond aber vielleicht besser stehen? Ist aber wie immer Geschmacksache.

Wirklich eine tolle Arbeit!
Danke fürs Posten!

Gruß Piotr

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Spica 44
Meister im Astrotreff


558 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2019 :  22:27:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,
hm, hmm einfach bärig! In meiner Muttersprache: Des haut an Faßßl den Bodn naus!
Gruß Marwin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2202 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2019 :  11:56:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Armin, Sven, Martin, Marco, Piotr und Marvin,
danke für eure Kommentare und schön, dass euch mein Mond gefällt. In Sachen Rauschen muss ich zugeben, dass ich da gar nicht sonderlich drauf geachtet habe. Ich war so froh, dass alles zusammen passte, und habe dann den allerletzten Schliff nicht gemacht. Die Farbe ist ja im Grunde nicht "echt", ich glaube auch, dass die Hochländer eher gelblich sind, damit hätte sich die gesamte Farbigkeit auch verändert. Beim Stammtisch sagte jemand, dass der Mond aussieht wie ein Lapislazuli Edelstein, das fand ich auch und das Blau finde ich so richtig schön.
Zu den Fragen: Ich habe mit Sharpcap aufgenommen. Und klar habe ich DS mit der ASI178 MC schon gemacht. Klappt gut, kenne die Cam aber nur bis 32 s ;-)
Hier mal m45 http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=233000
und M31 http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=233341
allerdings hatte ich zusätzlich die MM Variante im Einsatz.
Marco, das mit dem Rotfilter stimmt zwar, aber ich nutzte ja hier eine Farbkamera. da ist nur jedes 4. Pixel rot. Grün aber immerhin jedes 2. es kommt hinzu, dass der Reducer nicht alle Farben exakt in den selben Fokus bringen kann. Hier habe ich dann einfach auf Grün fokussiert und Rot wurde unschärfer. Bei einer Mono-Cam und Farbfilter ist Rot im Vorteil, richtig.
Marvin, du kommst von einer Friesischen Insel, richtig?, kann man hören ;-)
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wynnie
Senior im Astrotreff

Deutschland
249 Beiträge

Erstellt  am: 02.03.2019 :  16:28:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche wynnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

ich habe vor einigen Tagen eine Meldung gelesen, die mir eins Deiner Bilder in Erinnerung grufen hat. Bei Scinexx.de gab es einen Beitrag zum Thema Schuf ein „Sonnenschirm“-Effekt die Mondwirbel?. Das Bild hat erstaunliche Ähnlichkeit mit dem letzten Foto Deines Beitrags Das würde die Struktur, die Du dort abgelichtet hast erklären.

Vieles Grüße
Michael

_________________________
per aspera ad astra ...

Skywatcher Explorer-150PDS
GSO 200/1000
EQ6-R

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2202 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2019 :  13:54:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,
sorry, ich hatte deinen Beitrag und den Artikel gelesen aber vergessen zu antworten.
Ja, die Vermutung gab es schön länger und diese scheint nun weiter bestätigt worden zu sein.
Wie es genau zu solchen lokalen Magnetfeldern kommt ist sicher noch nicht so ganz geklärt.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?