Statistik
Besucher jetzt online : 174
Benutzer registriert : 21664
Gesamtanzahl Postings : 1067761
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Computer, Software und Programmierung
 Stromversorgung für den Laptop
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Oliver Schulz
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt am: 11.02.2019 :  19:49:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sternenfreunde,

ich habe ein kleines Problem: Ich würde gerne meinen Laptop (HP Elitebook 8760w) auf dem Acker über die mobile Stromversorgung betreiben. Zuerst dachte ich an ein Universal Laptop-Netzteil fürs Auto, das von 12V auf die benötigten 19,5V hochtransformiert. Aber leider zieht das HP bis zu 150 Watt und in der Größenordnung kann ich nichts finden, dass dann auch noch 19,5V liefert. Am ehesten kommt noch das hier in Frage:

https://www.reichelt.de/notebook-netzteil-150-w-15-24-v-dc-8-5-a-9-fach-nts-150-p69091.html?&trstct=pol_1

Auf eine Anfrage riet mir Reichelt außerdem ab, da eben nicht genau die 19,5V geliefert werden. (Sind die 0,5V Unterschied so schlimm?!)
Wobei da wohl keiner der Adapter passen dürfte, weil der HP-Stecker 7,4mm x 5,0mm misst.

Bliebe noch die Möglichkeit, mit einem Wechselrichter auf 230V hochzutransformieren und dann das origninale Netzteil zu verwenden.

https://www.amazon.de/CHGeek-Wechselrichter-Spannungswandler-Steckdose-Zigarettenanz%C3%BCnder/dp/B07D5TWPY2/ref=sr_1_cc_9?s=aps&ie=UTF8&qid=1549910208&sr=1-9-catcorr&keywords=wechselrichter+12v+300w+mit+Zigarettenanz%C3%BCnder

Das ganze müsste dann zum Schutz vor Feuchtigkeit halt gut in einer Kiste verpackt werden.
Klar, erst hoch- und dann wieder runtertransformieren ist nicht so das gelbe vom Ei...

Was haltet ihr davon? Habt ihr bessere Ideen?

Viele Grüße
Oliver

Vixen VMC200L, Sky-Watcher Explorer 200 PDS, HEQ5-Pro SynScan, MGEN, Baader MPCC Mark III, Canon EOS 700D

Bearbeitet von: am:

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3484 Beiträge

Erstellt  am: 11.02.2019 :  21:00:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Oliver,

Benötigst Du die volle Grafik- und Prozessorleistung? Vermutlich nicht, außer Du willst gleich vor Ort Serienaufnahmen mit vielen großen Bildern komplex verarbeiten oder nebenbei zur Entspannung 3D-Grafik mit Spielen nutzen.
Wenn Du die maximale Leistung gar nicht brauchst, sollte es möglich sein, mit den Energieoptionen den Rechner so zu konfigurieren, dass er erheblich weniger als 150W konsumiert.

Mein älterer Dell 4700 hat ein 180W Netzteil und kommt im Sparmodus auch mit 65W aus, der justiert seine maximale Leistungsaufnahme bei Original-Netzteilen sogar automatisch. Bei "Fremd"netzteilen, die mit dem Dell Laptop nicht kommunizieren können, wird automatisch das "Energiesparprogramm" gefahren und auch der eingebaute Akku nicht geladen.

Welche Toleranzen bei der Spannungsversorgung akzeptabel sind, weiß nur der Hersteller genau. Da geht es nicht nur um die Nennspannung, dabei sind 0,5V Abweichung vermutlich noch ok, am besten nach oben. Aber die Ausgangsspannung könnte besonders bei schnellen Lastwechseln auch erheblich stärker schwanken.

Mit 2x Wandlung 12V-230V-19,5V wirst Du deutlich höhere Verlustleistung haben und schnell über 10A aus der Autobatterie zutzeln, vor allem weil der Laptop "denkt", er hat unbegrenzt Energie aus dem Leitungsnetz zur Verfügung. Das kann vor allem im Winter und bei Benzin-PKW in kurzer Zeit zur "Energiekrise" führen.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Oliver Schulz
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt  am: 11.02.2019 :  22:02:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,
also 3D-Spiele will ich nicht gerade damit machen. :-) Ich will ihn zum Live-Stacking verwenden. Die Bilder Der CANON sind immerhin 20MB groß...Aber natürlich kann man die Bildschirmhelligkeit etwas reduzieren und vielleicht auch die Prozessorleistung etwas runterfahren.
Was sollte mann denn beim Netzteil einstellen, wenn es statt 19,5V nur die Auswahl zwischen 19V und 20V hat?
Über die Autobatterie will ich es natürlich nicht betreiben, das wäre mir dann doch zu heikel. Ich wollte es eigentlich an den Akku, der auch die Montierung, MGEN und Kamera mit Strom beliefert, anschließen.
Viele Grüße
Oliver

Vixen VMC200L, Sky-Watcher Explorer 200 PDS, HEQ5-Pro SynScan, MGEN, Baader MPCC Mark III, Canon EOS 700D

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.34 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?